Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

Als schwarze Kommödie über das Leben im Kapitalismus kann man das Stück “Naked Short Selling, Leerverkauf ohne Deckung” beschreiben: Kevins Frau Susan hat gekocht, ihre Freunde Frank und Fiona sind zum Abendessen eingeladen.

Frank und Kevin zocken normalerweise an der Börse um Millionen, sind so etwas wie Berufsspieler. Bei diesem Freundschaftsessen geht es plötzlich um unmögliche Einsätze: Frau, Kinder. Das Stück zeigt, was passieren kann, wenn man alles auf eine Karte setzt. Der Schweizer Autor Hansjörg Betschart führt auch Regie. Zur Premiere ist am 20.10. geladen.

 

» 20.10., Naked Short Selling, Theater Marburg

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.