★ Live-Streams ★ | Interviews | Praktikum | Kontakt | Werde Ww-Retter!

Forschungsprojekt Graffiti wird mit Hilfe der DFG verlängert

am 06 Mai 2020 von Sarah Rafaila

Forschungsprojekt Graffiti wird mit Hilfe der DFG verlängert

Forschungsprojekt Graffiti: Forscher der Universität Paderborn und des Karlsruher Instituts für Technologie bauen eine Datenbank auf, die es erlaubt, Graffiti systematisch zu erforschen | (c) Universität Paderborn, Besim Mazhiqi

Graffitis gab es schon bevor es überhaupt Städte gab. Heute nennen wir sowas Wandmalereien, oder Schmierereien, je nach persönlichem Geschmack oder abhängig davon ob das Objekt der Verzierung uns gehört oder vielleicht dem ungeliebten Nachbarn.

Die unterschiedlich gestalteten Szenebilder und Schriften sind in jedem Stadtbild als Graffitis bekannt. Dabei variieren sie in ihren Farben, Formen und Techniken und werden mit der Hip Hop-Szene in Verbindung gebracht.

Erstmals sind die bunten Bilder Ende der 1970er Jahren in den USA aufgetaucht und seit den 1980er Jahren vermehrt bei uns in Deutschland zu sehen. Die Verbindung von Schrift und Bild bei einem Graffiti faszinieren nicht nur die jüngeren Generationen, sondern auch die Wissenschaft.

Forscher der Universität Paderborn und des Karlsruher Instituts für Technologie untersuchen die auffälligen Erscheinungen seit 2016. Mit Hilfe einer digitalen Datenbank, die eigens dafür entwickelt wurde, können gezielt verschiedene Graffitis anhand von auserlesenen Forschungsdaten analysiert werden.

INGRID – das Forschungsprojekt Graffiti

Durch das »Informationssystem Graffiti in Deutschland« (INGRID) werden die einzelne Bilder der Graffitis digitalisiert und für die Wissenschaft bereitgestellt. Dabei werden die Bilder im Detail klassifiziert, sodass die Nutzer dieses Programms sprachliche, bildliche und materielle Informationen über die Graffitis erhalten können.

Forschungsprojekt Graffiti wird mit Hilfe der DFG verlängert

Forschungsprojekt Graffiti (INGRID): Uni Paderborn Prof. Dr. Doris Tophinke

Die Projektleiterin Prof. Dr. Doris Tophinke (Linguisitin an der Universität Paderborn) teilte mit, dass bereits seit 2019 über 40.000 Fotos von diversen Graffitis für die Wissenschaft veröffentlicht wurden. Zudem soll das Informationssystem weiter ausgebaut werden, welches bis jetzt einen Bestand von 150.000 Bildern aufweist.

Dabei sind insbesondere die ästhetischen und die grammatikalischen Bedeutungen der Graffitis für die beteiligten Wissenschaftler*innen des Projekts interessant. Darüber hinaus werden lokale und soziale Faktoren der bunten Bilder oder Schriftzüge untersucht.

Nach Angaben von Prof. Dr. Doris Tophinke werden Informationen zu dem Entstehungsort und zu der Entstehungszeit der Graffitis veröffentlicht.

Diese Faktoren können neue Aufschlüsse über den Zusammenhang zwischen der städtischen Infrastruktur und dem Erscheinen der schrillen Phänomene nachweisen sowie die Entwicklung von Graffiti und sozialen und städtebaulichen Veränderungen, so Prof. Dr. Doris Dophinke.

Des Weiteren können diese Ergebnisse für die Medienwissenschaft, der Soziologie oder der Stadtplanung relevant sein.

Um das Forschungsprojekt weiter fortführen zu können, soll INGRID bis 2023 erweitert und zudem mit einem Budget von einer Millionen Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert werden.

Die Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Martin Papenbrock (Fachgebiet Kunstgeschichte am Karlsruher Institut für Technologie), Prof. Dr. Gudrun Oevel (Leiterin des Zentrums für Informations- und Medientechnologien der Universität Paderborn) und Prof. Dr. Axel Ngonga Ngomo (Leiter der Arbeitsgruppe Data Science vom Institut für Informatik) ermöglichen den Aufbau der Datenbank.

» Webseite des Informationssystem Graffiti in Deutschland

» Website von Projektleiterin Doris Tophinke

» Website der DFG


Der Ww braucht Deine Hilfe! Erfahre hier wie Du Ww-Retter werden kannst!

Ähnliche Artikel




Dies ist nur ein Gravatar Sarah Rafaila

  • Website:

Kommentieren


Live-Streams | Film | Interviews | Praktikum | ★ Werde Ww-Retter! | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Jeder Kauf hilft uns!



NEU! Die Ww-APP!

Du nutzt ein Android-Handy? Dann hol' Dir jetzt die Ww-App!



Ww @ TWITCH

Watching
The Wildlife
All streams are currently offline.
Loading...


Ww-Impro-Interviews



Ww-Live-Stream Interview-Konzerte



Die neuesten Ww-Artikel



Ww im Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App “issuu” (Appstore o. Playstore) installieren. Dort “Wildwechsel” suchen. Unter “Publisher” abbonieren!






> Ausgeh-Tipps fürs Wochenende!

Deine persönliche Checkliste für ein tolles Wochenende.

Suchst Du Konzerte, Live-Streams, oder lieber Ausstellungen oder Theatervorstellungen? Dann schau Dir mal unsere Veranstaltungs-Tipps speziell für Deine Region an.

...oder noch mehr?




Ww-Süd 03/2020

     
 
 
Zum Archiv
 

Ww-Umfrage


Für die Bilderheftchenfans: Eure beliebtesten Comic-Sounds?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Dein Ww-Cover!

★ Du willst auch auf Dein eigenes Ww-Cover haben? Nichts einfacheres als das. Folge einfach dem Link und scroll dann in dem Artikel bis zum Absatz: »Dein eigenes Ww-Titelcover«!

 

Hall of Fame der Ww-Retter

Michael Hensel
Uwe Beine
Stefan Heilemann
Marc Buntrock
Dirk + Diana Schneider
Melanie Gielsdorf
Gerhard Asa Busch
Steffen Dittmar
Heiko Böttcher
Ralf + Petra Thiehoff
Matthias Henkelmann
Jan vom Dorp
Eric Volmert
Magdalena Volmert
Kristin Klug
Kerstin Thon
PGTH-Uhu Bender
Jens Dirlam
Rolf Aey
Melissa Thiehoff
Alina Lachmuth
Thomas Stellmach
Wulf Schirbel
Mike Gerhold
Stefan Heczko
Jennifer Ritter
Robert Oberbeck
Marion J. Nübel Kersten
Marco Hepe für Rock for Tolerance e. V.
Marc Viehmann
Tobias Radler
Gudrun Messal
Leah Schwalm
Friedhelm Moebert
Eric Volmert
Galerie JPG
Andi Seifert
Stefanie Weigel
Andi Seifert
Gerda Schwalm
Kai Schotter
Ulf Gottschalk
Michael Rätz
Jürgen Jäckel

» Plus 71 weitere edle Spender , die nicht genannt werden wollten.

Vielen, vielen Dank für Euren Support!!!

→ So kommst auch Du in die Hall of Fame!



Wie werbe ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an den Cheffe
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.

 


Ww Präsentiert:


Ww Interviews


Ww-Nord 03/2020

     
 
 
Zum Archiv
 
Juli 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Magnum - The Serpent Rings (SPV/Steamhammer)
Magnum – The Serpent Rings (SPV/Steamhammer)

Magnum - The Serpent Rings - Traditionelle Stärke der Hardrocker Schwalmstadt Konzert verschoben

Schließen