4/5 - (1 vote)

  Lesedauer: < 1 Minuten

Schock_Eisbrecher

Paut, brachial, mit der eingängigen Stimme von Alexx Wesselsky. Dazu ein paar elektronische Klänge und deutschsprachige Texte und fertig ist Eisbrecher. Nur echt seit 2002. Die NDH-Giganten sind mit ihrem neuen Album „Schock“ zurück und 13zunächst einmal: wahnsinnig tolles Cover-Artwork. Der Eisbär jagt einem eiskalte Schauer (haha) über den Rücken.

Drei Jahre mussten die Fans auf dieses Album warten und für sie hat es sich auf jeden Fall gelohnt. Das Werk ist Eisbrecher pur. Platz zwei der deutschen Albumcharts gibt der Band jedoch Recht, dass auch der Rest der Nation diese Meinung teilt. Solides Album mit ein paar richtig guten Songs wie die Singleauskopplung „1000 Narben“ mit ihrem unter die Haut gehenden Text. Allerdings mochte ich den guten Alex(x) noch ein klein wenig lieber als „Checker“ (TV-Sendung) denn als Musiker. Da wäre ein Comeback ein (Wunsch-)Traum.

» Sevenone Music (Sony)

» 4 von 5 Sternen

» [ Eisbrecher Homepage ]

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.