Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten
Pangea
Pangea

PANGEA:

Im Jahr 2004 wurde Pangea in Alsfeld (Hessen) gegründet. Nach mehreren Jamsessions war die musikalische Richtung der Band klar: Der Charme und die Rauheit der urtümlichen Hard- und Doomrock-Bands der 70er und 80er Jahre mit einer ordentlichen Portion Eigenständigkeit. Gleich von Beginn an schrieb man eigene Stücke, deren Wurzeln tief in den Anfängen der harten Rockmusik liegen. Ihr Sound fräst sich rau und ungeschliffen in die Gehörgänge und bietet eingängige Riffs, vertrackte Soli und donnernde Rhythmen, garniert mit untrendigem, klassischem Rock-Gesang. In traditioneller Besetzung (Norbert Ambrosch – Schlagzeug, Hardy Stein – Gitarre, Dennis Wößner – Bass / Gesang) fand sich das Power-Trio in seiner nach wie vor bestehenden Konstellation zusammen.

BARNS:

ist Hardcore, der sich selbst nicht zu ernst nimmt – Punk, der gern eingängiger wäre – gepaart mit schönen Melodien, die sich nie lange genug gegen den insgesamt brachialen Sound behaupten können. Die im Herbst 2008 aufgenommene EP “one bullet left” gibt heute nur noch einen kleinen Einblick in den vielfältigen Sound der Band. Live legen die 5 Nordhessen von Barns immer gern noch eine Schippe Druck drauf, wie auf der im Herbst 2013 erscheinenden Live EP „Live – through swollen eyes“ versucht wurde einzufangen.

» 13.12.2014 live im CROWN Music,  Lauterbach

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.