Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten
Bamedikt Durdon – Rogue

Der selbsternannte „Großmeister“, Bamedikt Durdon ist wieder da. In „Rogue“ werden Styles und Themen, mit denen er 2011 schon überzeugte, aufgegriffen und auf einer abwechslungsreichen Auswahl an Beats von DJ Criss-Fade (u.a.) aufgenommen.

Durdon bleibt sich und seinem Lieblingsfluidum Whisky Bourbon treu. Richtig, er beweist seine Rap-Skills immer noch in Tracks, die vorrangig vom „asozialen Lifestyle“ handeln: „Das ist Ego-Partitur, von dem blöden Motherfucker mit der Legolas-Frisur.“ („Nachsitzen“). Doch der Bad-Boy kann auch anders. In „Magnetisch“ beweist Bamedikt wahre Großmeister-Qualitäten.

Schmal ist der Grat zwischen gefühlvollem Text und Liebesschnulze. Doch gekonnt liefert der Brokaholiks-Rapper einen deepen Track mit Gesangsfeature (Sängerin: „Para“). Ein weiterer Höhepunkt auf „Rogue“ bildet „Sportsfreund“: Zusammen mit Rapper Myeloe entstand ein außergewöhnlicher Battle-Track – ausschließlich (!) mit Vergleichen und Metaphern aus dem Sportbereich!

Von Pani Tahani

Frühere Autorin der Wildwechsel-Redaktion (ehm. Praktikantin)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.