Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten
Chumbawamba lösen sich (leider) auf

Zum dreißigsten Band-Jubiläum verkünden CHUMBAWAMABA ihre Bandauflösung. In einer Zeit, in der Band-Reunions in der sich Bands mit einer langen Historie neu formieren, scheint es für die Außenseiter der alternden Popgeneration passend genau anders vorzugehen.

Doch im Sinne von Mexico’s „Dia de los muertos“, dem Tag der Toten, wollen Chumbawamba nicht über das Ende trauern, sondern ihre Reise feiern. So werden im Rahmen von drei Abschiedskonzerten in Leeds, Berlin und Oslo mit ihren Fans trinken, tanzen und auf ein gutes Leben und vergangene Zeiten anstoßen. Es wird ein europaweiter Abschied für ihre Freunde und Unterstützer.

Der Tag der Toten – Dia de los Muertos – ist kein Tag der Traurigkeit sondern der Freude, Fröhlichkeit und Erinnerung. An diesem Tag öffnen sich die Gräber und die Toten kommen für eine Nacht zurück um Unfug zu treiben. Chumbawamba sind ein letztes mal hier um eure Knochen zum Schütteln zu bringen und um an euren Gräbern zu rütteln.


Die letzte drei Konzert Termine von Chumbawamba:

CHUMBAWAMBA Acoustic: Celebrate the Day of the Dead with Chumbawamba

31.10.2012 GB-Leeds, City Varieties
02.11.2012 DE-Berlin, Passionskirche
03.11.2012 NO-Oslo, Blitz


» [ www.chumba.com ]

» Weitere Tourtermine (Anne Clark, Atari Teenage Riot, uvm):  [ MAXIMUMBooking ]

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.