Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Unite: Die Macher im Interview

am 24 Mai 2013 von Maria Blömeke

Unite: Die Macher im Interview
4.4 (88.57%) 7 votes

Unite: Die Macher im Interview

Die Unite-Macher: Sebastian Vössing, Michael Büchler, Holger Benkert

Elektro-Jünger bekommen ein neues Festival. Genau soll es auf dem Unite-Festival, das vom 23.-25.8. 2013 auf dem ehemaligen Nato-Gelände in Borgentreich(Desenberg-Kaserne) stattfinden soll, um Goa, Techni, House, Tech-House, Minimal Technoclassics und „artverwandte Themen“ gehen.

Holger Benkert und Sebastian Vössing standen uns für ein Interview zur Verfügung:

Das Festival wird „Unite“ heißen. Was soll denn vereint werden?
Musik und Menschen. Das Unite-Festival vereint regionale mit überregionalen und nationalen Netzwerken aus den Szenen Techno, House, Techhouse, Goa und Minimal, um es jetzt mal so einfach zu nennen. Das sind die Freunde, Veranstalter, DJs, Produzenten, Labels, Clubs, die wir selbst feiern und verehren und die wir gerne dabei haben möchten. Lokale und bekannte Acts aus den letzten zwei Jahrzehnten werden kommen und die alten und jungen Tanzbeine in Bewegung setzen.

Habt ihr Vorbilder, was das Festival angeht?
Vorbilder nicht direkt. Es sind vielmehr die gesammelten Erinnerungen und Eindrücke an unvergessliche Tage und Nächte auf vielen tollen Partys und Festivals mit vielen schönen Begegnungen in der Vergangenheit.

Wäre so ein Festival nicht besser in einer (Groß-)Stadt aufgehoben? Warum, glaubt ihr, hat so etwas dieser Region gefehlt?
Das letzte Wort in der Frage sagt eigentlich alles aus. Es haben wohl eher alle darauf gewartet. Es gibt ja auch sehr gute Partys, kleinere Festivals und Veranstaltungen im weiteren Umland. Und die Location mit ihrem Charme und Infrastruktur ist ein Traum, so etwas findet man nicht oft.

Was macht die Faszination der Location für dieses Festival aus?
Auf einem ehemaligen NATO-Luftwaffenstützpunkt feiert man nicht alle Tage. Wir haben ausgefallene Locations für jeden einzelnen Floor, schöne Open-Air-Flächen und jede Menge Platz für unsere Dekorateure und Lichtinstallateure.

Stichwort Dekoration. Was haben die Augen der Festivalgänger zu erwarten?
Da möchten wir nichts verraten. Nur so viel, die Dekorationen werden zum größten Teil eigens für das Unite-Festival in einer Projektwerkstatt in Köln angefertigt. Es arbeiten verschiedene Künstler, Handwerker bei dem Dekorations- und Lichtkonzept Hand in Hand.

Unter anderem soll es bei dem Festival auch Kurse der Electronic Music School Köln geben. Was erwartet einen da?
Am Samstag werden kostenlose Schnupperkurse von der EMS aus Köln und Berlin in Musikproduktion angeboten. Die Dozenten sind keine geringeren als Jeyênne, Dole Kom, Björn Torwellen und Florian Frings.

Was wird ansonsten neben der Musik noch geboten?
Unter anderem haben wir einen Zauberkünstler und es gibt Kurzfilme zu sehen. Zentral auf dem Festivalgelände werden wir einen großen Chill-Out-Bereich errichten. Lasst euch überraschen!

Womit können Gäste von weiter weg rechnen? Stichwörter Essen & Schlafen.
Auf dem Kasernengelände können unsere Besucher auf dem ehemaligen Sportplatz und weiteren Flächen außerhalb des Kasernengeländes campen. Es gibt auch eine begrenzte Anzahl an Zimmern zur Miete. Informationen erhaltet ihr auf der Unite-Festival-Webseite. Verhungern wird auch keiner. Es gibt eine breite Auswahl an (Essenangeboten) Speisen auf dem Festivalgelände, u. a. ägyptisch, indianisch, italienisch und natürlich darf die Bratwurst vom heimischen Metzger nicht fehlen. Samstag und Sonntag wird in der ehemaligen Mensa Frühstücksbuffet von den Kopten angeboten.

 

» 23.-25.8. 2013, Unite-Festival, Desenberg-Kaserne, Borgentreich
» [ www.unite-festival.de ]


» So hast den Wildwechsel vielleicht noch nie gelesen!

Ähnliche Artikel




Dies ist nur ein Gravatar Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

  • Website:

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 03/2019


Was geht ab in …

Ww-Umfrage


Beteiligst du dich an Online-Petitionen?

Ergebnis

Loading ... Loading ...


Die Neuen!

  • Screamer
  • Mid90s
  • Die Höhner | Foto: Thomas Rabsch
  • Faisal Kawusi
  • Ian Brown - Ripples (EMI)
  • Ein Festival voller Vielfalt an Kunst & Kultur – das StadtpARTie-Festival Einbeck. Foto: © www.stadtpartie-einbeck.com
  • Dan Sperry
  • Der Kram- und Viehmarkt in Bad Arolsen ist das größte Volksfest Nordhessens.
  • Nadine Fingerhut
  • Carbene_Uni Kassel
  • Rockhead
  • Lulo Reinhardt
  • Sascha Braemer 3
  • Justus Frantz Pressefoto
  • Geneses_full_01_(Foto_Fabian_Piekert)
  • Squealer
  • Reinhold Beckmann

Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 


Ww-Süd 03/2019

Wer wirbt im Wildwechsel


 


Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an den Cheffe
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.


Ww Interviews

März 2019
M D M D F S S
« Feb    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031


 


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Musikschutzgebiet naht! Ticketverkauf und Bandbewerbungsphase gestartet!
Musikschutzgebiet naht! Ticketverkauf und Bandbewerbungsphase gestartet!

Das dreitägige Musikschutzgebiet-Festival ist fester Bestandteil der nordhessischen Kulturlandschaft. Es ist ein dreitägiges Musikfestival nahe Homberg (Efze) und fand erstmals...

Schließen