4/5 - (3 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten
FRÄULEIN SMILLAS GESPÜR FÜR SCHNEE
FRÄULEIN SMILLAS GESPÜR FÜR SCHNEE

Ein Junge stürzt von einem verschneiten Hausdach in Kopenhagen. Die Spuren im Schnee erzählen der aus Grönland stammenden Naturwissenschaftlerin Smilla Q. Jaspersen, dass Jesajas Tod kein Unglück, sondern ein Verbrechen war. Auf ihrer Jagd nach dem Schuldigen gerät sie schnell in einen Konflikt mit den zuständigen Behörden und begibt sich damit in höchste Gefahr.

Mehr als nur ein Krimi! Die Inszenierung von Magdalena Horn und Thomas Gerner begleitet Fräulein Smilla bei ihrer intensiven Suche nach der eigenen Identität, als sich Smilla immer mehr mit einer ihr fremden Welt konfrontiert sieht.
Die Inszenierung des Wehlheider Hoftheaters ( Regie hatten Magdalena Horn und Thomas Gerner) setzt auf bedrückende Atmosphäre und unterhaltsame Dauerspannung. Passend dazu das Bühnenbild: Nur wenige Scheinwerfer spenden Licht. Akteure, die nicht an der Reihe sind, verharren im Halbdunkel. Sie personifizieren auch die passiven Dulder und ihr zwielichtiges Schweigen.

Es spielen Kirsten Herborg, Dietmar Kuhlemann, Thomas Gerner, Peter Herborg, Gerd Brückmann, Eberhard Horn, Magdalena Horn, Ulrike Braun und Katharina Schneider.

» Eintritt: 11.- €, ermäßigt 5.- €
» Vorverkauf: Buchhandlung Aumann, 05691 3553

» Freitag, 13.01., 19:30 Uhr, BAC-Theater,  Bad Arolsen

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.