5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: 3 Minuten
Leonore von Falkenhausen
Leonore von Falkenhausen

Eingebettet in die sanft hügelige und abwechslungsreiche Landschaft des Kulturlandes Kreis Höxter liegt das Gut Holzhausen, im Besitz der Familie von der Borch. Diese denkmalgeschützte Hofanlage, deren älteste Gebäude noch aus dem 16. Jahrhundert stammen, verwandelt sich jeden Sommer in einen beliebten Festivalort. Eine alte Scheune, in der vor Jahrzehnten noch Schafe blökten, bildet die charmante Kulisse für das Internationale Stimmenfestival Voices. 

Und dieser Sommer wird ein ganz besonderer, denn Voices feiert seinen ersten runden Geburtstag. In der Woche vom 2. bis 10. Juli will das Team des KulturGutes Holzhausen gemeinsam mit Künstlern und Musikfreunden aus Nah und Fern feiern. Eigens für den zehnten Geburtstag hat Festivalleiterin Leonore von Falkenhausen ein breitgefächertes Musikprogramm auf die Beine gestellt, welches von großem Orchesterkonzert über romantische Liederabende und musikalischem Kabarett bis hin zu lässiger Jazzlounge und aufregendem Tango reicht. Hochkarätige Stars wechseln von den Bühnen der Welt ins beschauliche Holzhausen, um auf der rustikalen Bühne des Schafstalls ihre musikalische Visitenkarte abzugeben.

Unter dem Motto „Mozart – Einfach genial“ bestreiten das Auftaktkonzert am Samstagabend, 2. Juli, 19.30 Uhr, die chilenische Sopranistin Catalina Bertucci, das New Yorker Pianistenpaar Mookie und Jeremy Menuhin sowie die Nordwestdeutsche Philharmonie (NWD) unter Leitung von Vincent de Kort. Vor dem Konzert ist um 17.00 Uhr ein Geburtstagempfang mit ländlichem Büffet auf dem Kornboden geplant (siehe unten).

Mit der „Wiege der Liedkunst“ beschäftigten sich am Sonntag, 3. Juli, 12:00 Uhr, der niederländische Bariton Maarten Koningsberger und sein Begleiter an der Laute, Fred Jacobs. Die beiden Musiker tauchen tief in die Musikgeschichte ein und machen in einem unterhaltsam moderierten Konzert mit der Entwicklung des Kunstliedes bekannt. Zwei echte Stars aus der Klassikszene wollen bei „Voiceless“ zum zweiten Mal das Publikum begeistern: Jeremy Menuhin, der Sohn des Jahrhundert-Geigers Yehudi Menuhin, spielt am Montag, 4. Juli, 19.30 Uhr, gemeinsam mit seiner Frau Mookie Lee Menuhin romantische Klaviermusik zu vier Händen.

Einen vergnüglichen Abend verspricht der Auftritt eines „Wiederholungstäters“: Schauspieler und Kabarettist Pago Balke widmet sich am Dienstag, 5. Juli, 19.30 Uhr, Wilhelm Busch und seiner „Gnadenlosen Heiterkeit“. Das Publikum erlebt zahlreiche schrullige, komische und faszinierende Figuren des berühmten Dichters und Humoristen. Romantische Werke von Felix Mendelssohn, Johannes Brahms und Robert Schumann haben sich Festivalleiterin und Sopranistin Leonore von Falkenhausen und das Minguet Quartett am Mittwoch, 6. Juli, 19.30 Uhr, für ihren Kammermusikabend ausgewählt. Das Minguet Quartett aus Köln gilt als eines der erfolgreichsten Streichquartette und ist regelmäßig auf allen wichtigen Konzertbühnen zu Gast.
Jazz vom Feinsten, und das nicht nur für eingefleischte Fans, bietet Ulita Knaus, die mit ihrer Band am Donnerstag, 7. Juli, 19.30 Uhr, für Stimmung im Schafstall sorgen will. Die Jazzlounge steht unter dem Titel des neuen Albums der Hamburgerin, „The Moon on my Doorstep“.

Um Leidenschaft, Liebe, Trauer und Melancholie geht es am Freitag, 8. Juli, 19.30 Uhr, beim Tangoabend zu. Zu Gast sind dann einer der besten Bandoneonspieler (Bandoneon: Abstammungsinstrument der Konzertina) der Welt, Marcelo Nisinman, und die Mezzosopranistin Cornelia Salje, welche bereits in einigen Voices-Konzerten brilliert hat.
Stationen aus dem Leben des Komponisten Robert Schumann zeichnet der Duettabend am Samstag, 9. Juli, 19.30 Uhr, nach. Unter dem Titel „Liebesfrühling“ wollen die prominente Sopranistin Moica Erdmann und der Tenor Andreas Post das Publikum in Holzhausen verzaubern.
Zwei charmante, junge Künstler übernehmen am Sonntag, 10. Juli, 12 Uhr, den Abschluss des diesjährigen Voices-Reigens. Bariton Benjamin Appl, ECHO Rising Star der Saison 2015/2016, und der ebenso erfolgreiche Pianist James Baillieu, interpretieren Schuberts berühmten Liederzyklus „Die schöne Müllerin“.

Das beliebte Kanonsingen, das Musizieren von Jung und Alt, findet in der Voices-Woche ebenso statt wie das Kinderkonzert. Fußballfans kommen auf ihre Kosten: Nach den Konzerten können die Spiele der Europameisterschaft in Paris in der Fußball-Lounge verfolgt werden.

Neu in diesem Jahr ist, dass vor jedem Konzertabend die Konzertbesucher sich ab 18.30 Uhr mit einem kleinen Menü aus dem Hause Löseke stärken können, der Menuplan ist auf der Voices Webseite zu finden. Dazu sollte man sich rechtzeitig anmelden. Die Bar im Foyer des Schafsstalls ist vor und nach den Konzerten und in den Pausen geöffnet. Neben Weinen aus biologischen Anbau, Bier-Spezialitäten aus der Schlossbrauerei Rheder und kleinen Snacks lassen sich auch Wasser und Limonaden der Bad Driburger Naturparkquellen genießen.

» 2. – 10. Juli 2016, Voices Internationales Stimmenfestival, Gut Holzhausen

» Kontakt, Karten, Informationen: KulturGut Holzhausen, Gutshof 1, 33039 Nieheim,
Tel. 05274/952094, info@Voices-holzhausen.de 

» [ Webseite des Festivals ]

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.