Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: 2 Minuten

le fly_2013_printDie sechs Jungs von Hamburgs sündiger Meile formierten sich vor gut sieben Jahren mit dem Vorhaben, persönliche musikalische Vorlieben wie Metal, Hip Hop, Reggae, Ska und Funk unter einen Hut zu bekommen. Und – man kann selbigen nur anerkennend ziehen – der Spagat ist geglückt: Wer das Debüt „St. Pauli Tanzmusik“ zum ersten Mal hört, versteht schnell, wohin die Reise geht. Frei nach dem Motto „Alles kann, nichts muss“ schaffen es LE FLY, die verschiedensten Stilrichtungen und unterschiedlichsten Musikelemente nicht nur auf einen Longplayer, sondern teilweise auch in einzelnen Songs selbst zu vereinbaren. Eine Mischung, die es in sich hat!

Und damit nicht genug: LE FLY sind eine Live-Band, die unbestritten auch Tanzmuffeln im Gedächtnis bleibt. Bei Liedern wie „Besoffen“ und „We love FC St. Pauli“ kann sich auch der letzte Bewegungsverweigerer der selbsternannten St. Pauli Tanzmusik nicht mehr entziehen und ertappt sich beim Mitsingen und -klatschen. So geschehen auf über 200 Shows, die die Hamburger nach der Veröffentlichung ihres Debüts im Oktober 2010 gut ein Jahr lang durch deutsche Lande trieben.

Im April 2013 holten LE FLY zum nächsten Gute-Laune-Schlag aus: Mit ihrem zweiten Album „Grüß dich doch erstmal!“ schaffen es die sechs Tanzmusiker abermals, jede noch so gegensätzlich musikalischen Stils miteinander in Einklang und auch den letzten Zweifler zum Schweigen zu bringen. Das im selbigen Monat aufgezeichnete Konzert in der Hamburger Großen Freiheit erscheint Ende Oktober auf der ersten Live-DVD der Jungs.

Wer sich selbst von der energiegeladenen Show überzeugen möchte, sollte eins der Konzerte der Herbst/Winter-Tour von LE FLY in seinem Terminplaner notieren: 12. Dezember 2013 im Schlachthof, Kassel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.