5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: 3 Minuten
Back-To-Black – Amy Winehouse Tribute

17 Bands auf dem Lippstädter Rathausplatz Heiße Livemusik in der City Während sich andernorts das berühmt-berüchtigte “Sommerloch” breit macht, lädt Lippstadt auch in diesem Jahr wieder zu 13 heißen Live-Musik Abenden auf dem Rathausplatz ein.

Der Kulturring Lippstadt e.V. präsentiert 17 Musikbands und sorgt für heißen Sound in der City. Unter dem Motto “umsonst und draußen” geht das beliebte “Rathausplatz-Festival” in seine 23. Saison. Vom 12. Juli bis zum 4. August 2012 können erneut Besucher aus Nah und Fern spannende und mitreißende Livekonzerte erleben.

Dank des Engagements des Kulturrings und der Unterstützung der heimischen Wirtschaft kann der Musikgenuß auch in diesem Sommer wieder zum Nulltarif angeboten werden. Die schon traditionelle Sommer-Musik-Reihe wird gefördert vom Verlagshaus Laumanns, dem Westfälischen Wachdienst, der Schlosserei Brannekemper, der Brauerei Weissenburg, vom Dachdecker Konrad Mackenbrock, der Klempnerei Lehmenkühler, dem Sporthaus Arndt, der Deutschen Industriebau, vom Steinmetz Bergschneider und der Stadt Lippstadt.

Der bewährte Mix aus neuzuentdeckenden Lippstadt-Premieren und dem Wiedersehen und – hören mit Publikumslieblingen vergangener Jahre prägt auch das attraktive Programm der 23. Auflage. Zum Auftakt covern Five Minutes Left die besten Rockhits der letzten zwanzig Jahre. Von der Halle Münsterland wurden FML zur ‘besten Partyband Westfalens’ gekürt.  Längst Kult-Status hat die Kapelle Petra, die am 13.7. in Kooperation mit dem Lippstädter Spassverein aufspielt.

Eine Hommage an die verstorbene Amy Winehouse verspricht die Gruppe Back-To-Black am 14. Juli. In der zweiten Festivalwoche rocken Boppin’ B mit ihrem Rockabilly, Bosstime mit Bruce Springsteen Titeln und Mind2Mode den Rathausplatz.

Frischen Newcomer-Sound servieren drei junge regionale Bands am Mittwoch, 25.7.!

19:00 – 19:45 Uhr: Dreamvivo (Lippstadt/Erwitte), Acoustic Cover
Thomas Mariano Marchitto und Arik Wilbert  lernten sich bereits im Kindergarten kennen. Das Interesse an Musik war schon im Windelalter gegeben und so kaufte man sich noch in den 90ern die ersten Gitarren. Der musikalische Stil der Band Dreamvivo wurde unter anderem von der zeitgenössischen Rock- und Popmusik beeinflusst. Der Schwerpunkt der Band liegt auf dem Akkustischen Unplugged Sound. Seit 2012 unterstützen Dreamvivo am Gesang Tobias Levenig &Katharina Bongard.

20:00 – 20:45 Uhr: Freigeist (Holzwickede), Crossover-Rock
Freigeist besteht seit 2009, seit November 2011 mit der heutigen Besetzung. Die Band setzt sich zusammen aus Katharina Bloedorn (Gesang), Milos Tanovic (Gitarre), Thomas Stolinski (Bass) und Jan Fleischer (Schlagzeug). Der Musikstil setzt sich aus Grunge, Crossover sowie Balladen mit deutschen Texten zusammen, alles aus eigener Komposition. Hauptintention der Band ist es, mit ihrer Musik das Publikum zu begeistern. Bislang hatte die Band einige Auftritte, wozu auch das Halloween Festival in Witten im Oktober 2011 gehört.

21:00 – 21:45 Uhr: Glutton Caterpillar (Anröchte), Rock mit dt. Texten
Die Band entstand im Sommer 2009 wie wahrscheinlich die meisten Bands entstehen: Zwei Freunde treffen sich, um ein wenig Mucke zu machen. In unserem Fall waren es Drummer Arno und Sänger Tocke, die sich dann  achten “Kehr, machen wa doch neBand!” Fix noch als Gitarristen Dort und am Bass Klaus akquiriert. Und los gings… Der Name war eine Schnapsidee. Es wurden die kuriosesten Namen in den Raum geschmissen, bis Arno meinte: “Nennen wir uns doch Raupe Nimmersatt.” Aber so richtig ernst genommen hatte das keiner. Tocke griff den Namen in einer ruhigen Minute auf und verdenglischte es. Aus dem Nimmersatt wurde Glutton (eigentlich Vielfraß) und, naja, die Raupe halt Caterpillar – fertig war der Bandname… Die Musiker wechselten in der Anfangsphase bis auf Tocke am Mikro einmal komplett durch. Am Bass spielte zu Anfang Claus, inzwischen quält Fussel die vier Saiten. Am Schlagzeug prügelte Arno fast 2 Jahre die Felle – was jetzt Ingo in bester Manier erledigt. An der Gitarre prägte Dort lange Zeit unseren Musikstil, jetzt setzt Jörg neue Akzente. An der Rhythmusgitarre ist seit dem Frühjahr 2012 Pynnie unser Mann. Die Musik ist wie auch der Name der Band immer mit einem Augenzwinkern versehen. In den deutschsprachigen Texten wird mit viel Mutterwitz gespielt, aber neben einer Menge Spaß darf eine Hymne an die Liebe nicht fehlen… 


Cover und Evergreens mit den Lippstädter Urgesteinen von Back Door folgen. Zur ‘BluesNight’ am 27.7. werden The Özdemirs und die R. Alley Blues Band erwartet.
Die Abräumer des letzten Jahres, die Pink-Floyd-Band Interstellar Overdrive beendet die dritte Festivalwoche. Zum Endspurt reisen aus Süddeutschland die Feelgood-Rapper Lingua Loca mit frechem HipHop und fettem Bläsersatz an.

Ein weiteres Double Feature steht am 3.August an, wenn im Rahmen der Classics-Night die Formationen Rockin Rebels und The New Shannons die Bühne erklimmen.
Das ‘Grande Finale’ bestreitet erneut die Hausband der Sommer-Musik-Reihe, die Gruppe Starlight Excess mit ihrem Hit-Feuerwerk.

Neben dem unterhaltsamen, populärem Liveprogramm und der einladenden Gastronomie trägt vor allem die schöne Atmospäre des historischen Rathausplatzes viel zur Attraktivität des Rathausplatz-Festivals bei. Damit das Festival auch gegen Wetterkapriolen gewappnet ist, sorgen großflächige Zeltdächer für guten Wetterschutz.

» 12. Juli bis zum 4. August 2012, 23. Rathausplatz Festival, Lippstadt

» Infos, Band-Portraits, Hörbeispielen und Videos: [ www.rathausplatz-festival.de ]

[nggallery id=28]

 

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.