5/5 - (4 votes)

  Lesedauer: 3 Minuten

Der Sommer steht vor der Tür und ihr habt immer noch keine Reisepläne? Und dann steht da noch die Frage im Raum, ob es eher eine Städtereise oder ein Badeurlaub sein soll oder doch eher Festival und Party. Warum nicht alles in einem? Das einwöchige Sziget Festival auf auf der Donauinsel mitten in Budapest bietet vom 10. bis 17. August eben diese Flexibilität.

SzemereyBence (15)-2
Foto: Szemerey Bence

Zwar sind die Wochentickets bereits ausverkauft, aber 3-Tages-Kombitickets sind noch erhältlich. Damit können Besucher sich drei der sieben Tage aussuchen und so zum Beispiel ihre Lieblingsbands und Acts auf einem der größten und besten Festivals Europa erleben.

Die meisten Besucher kommen aus Ungarn, aber auch Gäste aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden nach Budapest gereist. Insgesamt werden Besucher aus 95 verschiedenen Ländern beim Sziget erwartet, das nicht nur wieder Top-Acts unterschiedlichster Genres eingeladen hat, sondern auch Formate wie Weltmusik oder Klassik im Programm zu bieten hat. Bereits am Tag 0 (Mittwoch) gibt sich Rihanna die Ehre, in der weiteren Szigetwoche sind zum Beispiel The Chemical Brothers, Muse, David Guetta, Bastille, Kaiser Chiefs oder Die Antwoord zu Gast, um nur einige der hunderte Topacts zu nennen.

Für die insgesamt über 300 000 Szitizens – so heißen die Inselbewohner während des Festivals – gibt es volle sieben Tage Programm auf dutzenden Bühnen mit tausenden Musikacts und diversen Künstlern, Theatergruppen, Street Artists und Performances der unterschiedlichsten Art. Kulinarisches aus Europa und der ganzen Welt regen den Appetit an, Art Zone und Sports Zone regen zum Mitmachen an. Das Sziget Festival ist weit mehr als ein reines Musikfestival.

Mit seiner Mischung aus Geschichte und Moderne und dem internationalen Charakter ist Budapest seit vielen Jahren eine der spannendsten Städte Europas. Damit bietet die Metropole an den Tagen zwischen den Festivalbesuchen viel zum Erleben.

Budapest - Perle an der Donau. Links Buda, rechts Pest, wie man´s spricht!

Shopping und Sightseeing tagsüber oder Besuche in den berühmten Spas machen den Urlaub zu einer interessanten Städtereise, bei der auf Wunsch auch Badespaß nicht zu kurz kommt. Für Strandverliebte, denen das nicht genug ist, wäre zudem natürlich auch ein Abstecher auf der Hin- und Rückreise an den Balaton denkbar. Abends finden sich in einigen Stadtteilen Kulturviertel mit stilvollen Bars und Pubs, und obwohl in der unmittelbaren Nähe gerade eines der bedeutendsten Festivals Europas stattfindet, ist das Nachtleben in der Stadt selbst während des Szigets noch sehr lebendig.

Für die Reise nach Budapest gibt es sehr viele Möglichkeiten von PKW über Fernbusse und Zug bis hin zu Flügen. Fernbusse sind die günstigste Variante, aber zeitaufwendig und anstrengend. Flüge sind für Kurztrips am empfehlenswertesten, wenn man mit Den Flugdaten flexibel ist und rechtzeitig sucht, können günstige Flüge um 100€ gefunden werden. Bei der Reise mit PKW ist zu bedenken, dass durch Maut in Österreich und Ungarn zusätzliche Kosten entstehen. Dafür ist das Benzin in Österreich günstiger, weshalb auf Hin- und Rückreise immer in Österreich getankt werden sollte. (Verlässt man dafür die Bundesautobahn und fährt 5-10 km weiter, kann man am Literpreis nochmal 5-10 Cent oder mehr sparen. In Budapest  ist die Parksituation in Budapest recht schwierig. Dauerparkplätze sind sehr teuer, kostenlose Parkplätze in der Stadt sehr rar. Bei drei oder mehr Personen kann sich die Entscheidung für den eigenen PKW trotzdem lohnen. Mit 25-30 € pro Woche liegt man bei den städtischen Park + Ride Parkplätzen noch am günstigten.
In Sachen Unterkunft empfieht es sich, neben Hotels und Pensionen auch nach Privatunterkünften zu suchen, etwa über Airbnb oder ähnliche Portale. Budapest verfügt darüber hinaus auch über zahlreiche Hostels für Backpacker und kleine Geldbeutel.

» Sziget Festival, 10.-17.8. 2016, Budapest
» [http://de.szigetfestival.com]

Merken

Von Steffen Dittmar

Musik & Kultur

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.