5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: < 1 Minuten
Wladimir Kaminer
Wladimir Kaminer liest in Alsfeld

„Reisen ist, wie beim Gärtnern auf die Harke zu treten. Man spürt, dass man lebt.“, sagt Wladimir Kaminer. Nach diesem Motto scheint er auch sein neues Buch benannt zu haben.

Ein Kreuzfahrtschiff ist eine ganz eigene Welt. Der Reisende betritt eine schwimmende Oase des Glücks mit Bar, Tanzabenden und dem reibungslosen Übergang von einer Mahlzeit in die andere. Und natürlich mit jeder Menge neuer Bekanntschaften. Aber auch an Land gibt es viel zu entdecken: von Putin-Schokolade in St. Petersburg, über falsche Götter auf der Akropolis bis hin zu verrückten karibischen Taxifahrern. Und wer könnte schöner davon erzählen als Wladimir Kaminer, Kreuzfahrer aus Leidenschaft?

Wladimir Kaminer ist Beststellerautor und Kolumnist. Der Schriftsteller stammt aus Russland und wurde mit seinen Büchern „Russendisko“ und „Militärmusik“ über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Million Bücher hat Wladimir Kaminer seit 2000 verkauft und ist seitdem immer wieder mit verschiedenen Lesetouren unterwegs. Parallel dazu arbeitet er außerdem für verschiedene deutsche Zeitungen.

Der Autor lebt in Berlin und hat dort im Kaffee Burger regelmäßig seine Geschichten erzählt und zusammen mit Yuriy Gurzhy eine Russendisko auf die Beine gestellt. Auch das Amt des Berliner Bürgermeisters strebte Kaminer einst an. Glücklicherweise ist er dann doch beim Schreiben geblieben.

» 25.4.2019, Wladimir Kaminer, Autohaus Deisenroth Alsfeld

» Website von Wladimir Kaminer 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.