5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten

Am Sonntag, 29. Juli, gegen 03.15 Uhr mündete ein Streit zwischen insgesamt sechs jungen Männern im Alter von 17 bis 20 Jahren zunächst in ein Handgemenge und endete mit Verletzungen. Der Vorfall zog sich von der Kandelsgasse bis in die Bahnhofstraße.

Eines der beiden Opfer, 19 Jahre, befindet sich mit einer Kopfplatzwunde und nicht lebensbedrohlichen Stichverletzungen im Krankenhaus. Das zweite Opfer, 20 Jahre, erlitt leichtere Verletzungen.

Es kamen diverse Waffen und Werkzeuge, wie Holzhammer, Eisenstange, Küchenmesser und Teleskopschlagstock zum Einsatz!

Dem Streit ging offenbar eine virtuelle Unterhaltung mit Beleidigungen und Bedrohungen übers Internet voraus. Bei der Auseinandersetzung kamen nach bisherigen Erkenntnissen diverse Waffen und Werkzeuge, wie Holzhammer, Eisenstange, Küchenmesser und Teleskopschlagstock zum Einsatz.

Die Polizei nahm während der Fahndung einen der vier geflüchteten mutmaßlichen Täter, einen 18-Jährigen, vorläufig fest. Sowohl der Festgenommene als auch die Opfer standen unter Alkoholeinfluss. Die Ermittlungen nach den Tatumständen und nach den übrigen drei flüchtigen jungen Männern dauern an.

Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.