Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

Sieben Studioalben und eine EP von 1981-90 findet man von den Replacements in dieser Box.

Die Entwicklung von der ungestümen Punkband zum gefeierten Alternative-Act ist hier nachvollziehbar. Selbst erste Songwriter-Anleihen von Paul Westerbergs zukünftigen Solo-Alben sind erkennbar. Das 89er Album „Don’t Tell A Soul“ darf heute noch als eingängigste Platte der US-Amerikaner gezählt werden.

» Sire

» [ The Replacements ]

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.