★ Events ★ | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Thank God, it’s Friday: Kassel feiert… und das gleich drei Mal!

am 16 November 2019 von Willie Eilich

Thank God, it’s Friday: Kassel feiert… und das gleich drei Mal!

After Work Party Autohaus Hessenkassel 2019

Die After Work Party im Autohaus

(Kassel) Das Autohaus Hessenkassel rief und alle kamen. Fein herausgeputzt und im Inneren mit großem Aufwand umgestaltet, präsentierte sich das Autohaus Hessen Kassel gestern Abend zu seiner beliebten After Work Party, der mittlerweile neunten ihrer Art.

Leider kann man auf den Fotos von der Mühe, die man sich gegeben hatte, aus einem sterilen Autohaus eine Party-Location zu machen, nicht viel sehen. A) war es „leider“ zu voll, um auch nur irgendwo kleinere Details mit etwas Abstand fotografieren zu können und B) war das sympathische und schmeichelnde blaue Licht, in das das ganze Haus getaucht war, für gute Fotos eher untauglich.

Lediglich bei den Schwestern Line und Yasmin von Hos Sostrene (Markthalle) waren ihre berühmten dänischen Roastbeef/Rote Beete-, Ziegenkäse/Birne-, Krabben/Ei- und Lachs/Gurken-Brote und die in Kassel mittlerweile legendären Nussecken so gut ausgeleuchtet, das man von Mike, Line, Yasmin und Sarah (v.l.) ein etwas besser ‚belichtetes‘ Foto machen konnte.

Den Wein zum Essen lieferte die Hospitalskellerei. Frank, Matze (Foto) und ihre Crew hatten hinterm Tresen Powerplay und trotzdem immer wieder Zeit, in dem Trubel auch noch Gastfreundschaft zu zeigen.

Die DJs Demiro (Foto) und Chilly-T lieferten Tanzmukke zum Knutschen und als Tüpfelchen auf dem „i“ gab es noch mehrere Live-Sets mit der Fusion Percussion & Saxofon.Auch da war es unmöglich, nach vorne an die Bühne zu kommen. Deshalb gibt es das Foto von Nico (Trommellichter/Hannover) und Saxofonist Phunky Phil (Kassel) beim Small Talk in der Konzertpause vor dem Autohaus.

 

Die Geburtstags-Party im drei/

In den vergangenen zwei, drei Jahren hat sich in Kassel eine beachtliche und weit über die Region hinaus gerühmte Bar-Kultur entwickelt. Gemeint sind damit Bars, die den Begriff nicht nur im Namen tragen, sondern echte Bar-Kultur betreiben.

Mit Barkeepern und Mix-Genies, die ihr Können in renommierten Bars weltweit erworben haben und Zutaten verwenden, die man nicht so einfach im Getränkegroßhandel erwerben kann. Insider, mit Insiderwissen und Insider-Techniken – ein Kult.

„Kassels kleinste geile Bar“, wie sie von Kennern liebevoll genannt wird, das „drei/Galerie Store Bar“ an der Theaterstraße, feierte gestern Abend den ersten Geburtstag unter seinem neuen Betreiber Christian Stracke.(r.), zu dem nicht nur jede Menge schöne Menschen und Genießer kamen, sondern auch drei/-Gründer Nils Schellenberg (l.), der den Galerie-Store-Bar-Betrieb vor einem Jahr im November 2018 an Christian übergeben hatte.

Klar, dass eine der besten Bars auch einen der besten DJs zum Geburtstag einlädt. Die ehrenvolle Aufgabe wurde wieder einmal Zoka (Resident der Seduced-Partyreihe im Unten) zuteil, dessen Tech-House-mit-weltmusikalischen-Einflüssen-Mix nur einen klitzekleinen Nachteil hatte: es war im drei/ einfach zu voll zum Tanzen. Respekt: auch hier waren unsere dänischen Lieblingsschwestern (siehe After-Work-Party) mit ihren Nussecken präsent.

Die belegten Brote kamen von Holy Nosh (ebenfalls Markthalle und Friedrich-Ebert-Straße). Man arbeitet halt nur mit den Besten. Das gilt natürlich in erster Linie für den renommierten Barkeeper Walter (Bruch), der international neue Maßstäbe in Sachen MIxologie mit dem „Slow Drip“-Infusionsverfahren gesetzt und zuvor im Le Lion – Bar de Paris in Hamburg gearbeitet hat, der einzigen deutschen Bar, die seit 2011 hochoffiziell zu den „50 Best Bars in the World“ zählt und in der Rangliste Platz 16 belegt. Vielleicht gelangt ja die „kleinste geile Bar“ in seiner Heimatstadt auch mal auf diese Liste.

 

Die Creatures of the Night-Party im Musiktheater Kassel

Noch um 23.30 Uhr war es relativ leer im MT, doch zur Geisterstunde kamen sie alle: Piraten aus der Karibik, Vampire, Mönche, Nonnen und (Un-)Tote, Hexen und Henkersbräute.

Die einen zog es nach rechts in den Vampire’s Ballroom, in dem DJ Macro (Foto) von Dark Wave über Gothic bis Black Metal die gesamte dunkle musikalische Bandbreite präsentierte. Die anderen scherten gleich hinter dem Einlass nach links Richtung 2nd Floor aus, wo zu Mittelalter-Rock, Folk-Rock und Gothic-Rock wieder einmal ein Feuertanz stattfand.

Die Abendleitung in beiden Clubs hatte die stets charmante und freundliche Miriam, eine der zwei Frauen, die den Technoschuppen 130 bpm vor einem halben Jahr wieder zum rockenden Musiktheater umwandelten, und nun mit Stolz feststellen kann, dass das MT in den gewünschten Zielgruppen wieder voll angekommen ist und als ‚home away from home‘ seinen Platz gefunden hat. In diesem ‚home‘ oder besser gesagt: davor, gibt es seit gestern auch wieder etwas zu essen.

Zum ersten Mal standen Kathrin (l.) und Hatice mit ihrem BT Burger-Mobil vor dem MT. Eine großartige Idee, die sich natürlich erst noch herumsprechen muss, denn viele Besucher kamen gestern, das war anhand der vielen „leider“-Seufzer zu hören, gut gesättigt im MT an und mussten dann neidvoll zuschauen, wie andere sich die leckeren Teile einverleibten.
Fazit: Im BT-Mobil wird komplett plastikfrei gearbeitet.

Die Burger kommen in einer Papp(?)-Schale, die sich glatt und angenehm anfühlt, sind so groß, dass man sie aufteilen muss, denn kein Mund ist so groß, dass man komplett reinbeißen könnte, und üppig belegt – ein fairer Deal.

Wählen könnt ihr zwischen dem klassischen Burger, dem Sweety Burger mit Honig-Senf, Chutney-Zwiebel und weißer BBQ-Sauce, die es auch zum Veggie-Gemüse-Burger gibt und – Achtung: Tipp! – dem Spicy Burger mit Cheddar Käse, Jalapenos, Gewürzgurken, Chutney Zwiebeln, Zwiebelringen und über allem noch einer Chili-Käse-Sauce.

Der wird auch die Metal-Heads erfreuen, die am kommenden Dienstag zum Burning HelmetKonzert kommen.

» Alle Events im Musiktheater

 

20 weitere Events in Kassel




Sonntag 15. Dezember 2019

Grimms Märchenstunde

11:30 Kassel Grimmwelt Kassel  Typ: Lesung





Sonntag 15. Dezember 2019

Tanz Cafè

15:00 Kassel Gleis1  Typ: Tanz




Sonntag 15. Dezember 2019

Spielraum-Theater: Aschenputtel

17:00 Kassel Dock 4 (Deck 1)  Typ: Theater




Sonntag 15. Dezember 2019

Louis on the run

19:30 Kassel Theaterstübchen  Typ: Konzert



Thank God, it’s Friday: Kassel feiert… und das gleich drei Mal!

Autohaus-Hessen-Kassel 11 2019-3


» So hast den Wildwechsel vielleicht noch nie gelesen!

Ähnliche Artikel




Dies ist nur ein Gravatar Willie Eilich

Freier Autor aus Kassel. Szene-Kenner!

  • Website: https://www.wildwechsel.de/author/nikie-salzflausen/

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Süd 12/2019

     
 
 
Zum Archiv
 


Die neuesten Ww-Artikel

Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 


Wildwechsel @ Youtube (beta)




> Ausgeh-Tipps fürs Wochenende!

Deine persönliche Checkliste für ein tolles Wochenende.

Suchst Du Konzerte, Partys, oder lieber Ausstellungen oder Theatervorstellungen? Dann schau Dir mal unsere Veranstaltungs-Tipps speziell für Deine Region an.

...oder noch mehr?




Ww-Nord 12/2019

     
 
 
Zum Archiv
 

 

Wer wirbt im Wildwechsel

Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an den Cheffe
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.

Ww Präsentiert:



Dezember 2019
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

 


Adresse

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Burning Witches in der Goldgrube - Schwermetall. Schwer angesagt.
Burning Witches in der Goldgrube – Schwermetall. Schwer angesagt.

Dank der Moshpit Crew, dem Team der Goldgrube und Dirk Schneider (Masters of Cassel) ist Kassel zu einem Wallfahrtsort für...

Schließen