Tag Archive | "CD Kritik"

The Magic Mumble Jumble Live at Herzberg Festival CD Cover

The Magic Mumble Jumble – Live at Burg Herzberg Festival (Herzberg Verlag)

am 18 Juli 2019 by Heiko Schwalm

The Magic Mumble Jumble - Live at Burg Herzberg Festival  (Herzberg Verlag)

The Magic Mumble Jumble: Live at Herzberg Festival CD Cover

Sie sind einer der Bands die kaum besser auf das Herzberg Festival passen. Mehrfach hat die achtköpfige gute Laune Hippie Truppe dort schon für beste Stimmung gesorgt. Ihre pure Lebensfreude, offenen Herzen und ihre mitreißenden Songs begeistern immer wieder alle die sich darauf einlassen. weiter lesen

Rich Hopkins The Luminarios Back To The Garden CD Cover

RICH HOPKINS & THE LUMINARIES – Back To The Garden (Blue Rose Records)

am 16 Juli 2019 by Heiko Schwalm

RICH HOPKINS & THE LUMINARIES -  Back To The Garden (Blue Rose Records)

Rich Hopkins The Luminarios Back To The Garden CD Cover

Seit 1992 existiert nun diese Formation der Luminarios schon, mal als Trio, Quartett, Quintett oder einfach als loser Haufen befreundeter Musiker aus der Szene von Tucson. Stets mit Bandboss Rick Hopkins vorneweg. weiter lesen

CD Cover Apewards We The Living

APEWARDS – We The Living (Anchor-Works)

am 27 April 2019 by Heiko Schwalm

APEWARDS - We The Living  (Anchor-Works)

CD Cover Apewards – We The Living

Fallen wir mal gleich mit der Tür ins Haus: Aus Marburg kommt mittlerweile einer der beachtlichsten Stoner-Rock Bands unseres Landes. Seit Gründung in 2012 hat sich das Quartett aus der Universitätsstadt stets weiter entwickelt. weiter lesen

CD Cover JOURNEY Live in Japan 2017 Escape Frontiers

JOURNEY – Live in Japan 2017: Escape + Frontiers (Eagle Rock/ Universal)

am 25 April 2019 by Heiko Schwalm

JOURNEY -  Live in Japan 2017: Escape + Frontiers  (Eagle Rock/ Universal)

CD Cover JOURNEY – Live in Japan 2017 Escape Frontiers

 

Spätestens in den frühen 80er ging der hoch melodiöse AOR Hardrock von Journey weltweit durch die Decke. Aus ihren beiden Alben „Escape“ und „Frontiers“ wurden sage und schreibe acht Top-40 Singles veröffentlicht, darunter: „Don’t Stop Believin’“, „Open Arms“, „Faithfully“ oder „Separate Ways“. weiter lesen

John Diva Mama Said Rock Is Dead CD Cover

JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE – Mama Said Rock Is Dead (Steamhammer/SPV)

am 10 April 2019 by Heiko Schwalm

JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE - Mama Said Rock Is Dead  (Steamhammer/SPV)

John Diva Mama Said Rock Is Dead CD Cover

Mit ihrer großen US Entertainment Show haben sie es bis nach Wacken geschafft. Ihre Covershow im 80ies Hardrock Style als Van Halen, Bon Jovi, Scorpions und Whitesnake die musikalische Welt regierten, sucht ihres gleichen. weiter lesen

Tesla Shock CD Cover

TESLA – Shock (Universal Music)

am 01 April 2019 by Heiko Schwalm

TESLA - Shock (Universal Music)

CD Cover: TESLA – Shock (Universal Music)

An dem Album könnten sich die Geister scheiden. Die Hardrocker Tesla aus Sacramento zählten stets eher zu den Jeans Typen und nicht zur Hair-Metal Fraktion. Bodenständige harte Rocksongs das ist ihr Handwerk. Knackige Riffs und Balladen ohne jeglichen Schmalz. weiter lesen

TOTO 40 Tours Around The Sun_CD Cover

TOTO – 40 Tours Around The Sun (Eagle Rock/ Universal)

am 21 März 2019 by Heiko Schwalm

TOTO - 40 Tours Around The Sun (Eagle Rock/ Universal)

TOTO – 40 Tours Around The Sun

Die Tour zum 40-jährigen Bühnenjubiläum der Ausnahmemusiker von Toto musste natürlich besonderes werden. Klar dürfen Allzeit Klassiker, wie „Rosanna“, „Africa“ oder „Hold The Line“ nicht fehlen. Vor allem galt es Zuschauerwünsche aus vielen Jahren in die Setlist einzubauen. Noch nie gespielte Songs oder Raritäten. weiter lesen

CD Cover: The Night Flight Orchestra - Sometimes The World Ain't Enough

THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA – Sometimes The World Ain’t Enough (Nuclear Blast)

am 20 September 2018 by Heiko Schwalm

THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA - Sometimes The World Ain’t Enough (Nuclear Blast)

The Night Flight Orchestra – Sometimes The World Ain’t Enough

Gestandene Metaller können auch feinsten Melodic Rock! Wieder mal so eine Musikgeschichte, die kaum zu glauben ist. Vor rund 12 Jahren begann die Idee von Björn Strid und David Andersson, beide sonst mit den beinharten Metallern Soilwork am Werken, ein Melodic Rock Projekt ins Leben zu rufen. weiter lesen

CD Cover Jason Mraz - Know

JASON MRAZ – Know (Warner)

am 19 September 2018 by Heiko Schwalm

JASON MRAZ - Know (Warner)

CD Cover Jason Mraz – Know

Sein letztes Album hieß „Yes“. Jason Mraz konnte nicht widerstehen, das Folgewerk No zu benennen, aber bitte nicht zu negativ klingend. Daher „Know“. Denn negativ klingen seine Songs seit jeher nicht. Leichter Singer/Songwriter Pop in Wohlfühl-Melodien. weiter lesen

CD Cover Marillion All One Tonight

MARILLION – All One Tonight (Live at the Royal Albert Hall) (Ear Music / Edel)

am 02 September 2018 by Heiko Schwalm

MARILLION - All One Tonight (Live at the Royal Albert Hall)    (Ear Music / Edel)

CD Cover Marillion All One Tonight

Wer im vergangenen Jahr das Glück hatte, Marillion live auf ihrer „F E A R (F*** Everyone And Run) Tour zu erleben, hatte anschließend auf einen Livemitschnitt gehofft und wird nun auch mit einer grandiosen Aufnahme in Form einer Doppel CD belohnt. weiter lesen

Robert Oberbeck

ROBERT OBERBECK – Soul Bullet (RockWerk Records)

am 16 April 2018 by Heiko Schwalm

ROBERT OBERBECK -  Soul Bullet (RockWerk Records)

ROBERT OBERBECK – Soul Bullet

Wenn man ihn nicht Singer/Songwriter nennen darf, wen dann? Der grundsympathische Marburger Musiker erzählt überaus stilvoll Geschichten aus seiner Heimat und vor allem seiner Stadt Marburg. Von Alltagsbeobachtungen, Kleinstadthelden oder solchen die gerne Ausbrechen würden. Klar, das ist auch der Stoff eines Bruce Springsteen. weiter lesen

The Courettes - We Are The Courettes

THE COURETTES – We are The Courettes (Sounds of Subterrania)

am 10 April 2018 by Heiko Schwalm

THE COURETTES - We are The Courettes (Sounds of Subterrania)

Wie es klingt, wenn Sängerin/Gitarristin Flavia Couri von den Autoramas und Martin Couri – seines Zeichens Schlagzeuger der Columbian Neckties – ein gemeinsames Kind bekommen, kann nicht nur als musikjournalistische Metapher beantwortet werden. weiter lesen

Judas Priest Firepower

JUDAS PRIEST – Firepower (Sony Music)

am 09 April 2018 by Heiko Schwalm

JUDAS PRIEST - Firepower (Sony Music)

 

The Priest is back. Die Veteranen des NWOBHM liefern mit „Firepower“ ein Album ab, welches locker zwischen „Ram it down“ (1988) und „Painkiller“ (1990) gepasst hätte. Umso erfreulicher ist festzustellen, dass die Mannen um Oberpriester Rob Halford ein derart energiegeladenes Metal Album im Jahre 2018 veröffentlichen. „Firepower wurde“, so Rob Halford, „in einer organischen Art aufgenommen, bei der alle in einem Raum waren und zusammenspielten.“

Herausgekommen ist ein Priest Old School Metal Album, wie es besser nicht sein könnte. Es sind diese Nackenbrecher wie „Firepower“ und „Lightning Strike“, aber auch die Hymen „Guardians / Rising from ruins“ und „Never the Heroes“, die man auf einem Priestalbum erwartet und auf „Firepower“ auch findet. Insgesamt befinden sich vierzehn (!) Songs auf dem Silberling.

Kein Ausfall. Kein Lückenfüller. Immer Vollbedienung. Auf die Liveumsetzung darf man gespannt sein, also schnell sein Ticket gesichert. „Ready to fight with no surrender“ (ap).

4 von 5 Sternen

Eine Kritik von Arndt Planz

Laurence-Jones-The-Turth- CD-Cover

LAURENCE JONES – The Truth (Top Stop Music)

am 09 April 2018 by Heiko Schwalm

LAURENCE JONES - The Truth (Top Stop Music)

Es ist allzu oft die gleiche Geschichte, junger Kerl entdeckt die Plattensammlung seines Vaters und beginnt selbst mit der Musik. Im Falle von Laurence Jones waren es die Alben von Hendrix, Rory Gallagher und Eric Clapton. Mit sieben Gitarrenunterricht, mit 17 die erste eigene Band. Musikstudium geschmissen, um mit Johnny Winter und Walter Trout zu touren.

Heute mit gerade mal 25 Jahren kann man sagen, es hat sich gelohnt. Die heimische Presse betitelt ihn als „Zukunft des Blues“. Drei mal in Folge holte er den „Young Artist of The Year“, sowie die Auszeichnung „Best European Guitarist“. „The Truth“ ist bereits sein fünftes Album, stilistisch nah bei John Mayer.

Gediegener Blues, mit Rock und eingängigen Pop. John Mayer beglückt damit ein Millionenpublikum, warum nicht auch Laurence Jones? Die Qualität der Songs stimmt auf jeden Fall. Sei es das luftig lockere „What Would You Do“ oder der absolute Ohrwurm „Keep Me Up At Night“. (hs)

4 von 5 Sternen

Glen Hansard - Between Tow Shores

GLEN HANSARD – Between Two Shores (Anti)

am 05 März 2018 by Wildwechsel

GLEN HANSARD - Between Two Shores (Anti)

Glen Hansard ist das was man einen Troubadour nennt. Das breite Publikum wurde auf ihn in der Hauptrolle von „Once“ aufmerksam. Dort spielt er einen Straßenmusiker der von einer Profikarriere träumt. In echt hat das der Singer/Songwriter längst geschafft. weiter lesen

Ty Segall – Freedom’s Goblin (Drag City)

Ty Segall – Freedom’s Goblin (Drag City)

am 03 März 2018 by Matthias

Ty Segall – Freedom’s Goblin (Drag City)

Ty Segall – Freedom’s Goblin (Drag City)

  1. Studioalbum und das mit gerade mal 30 Jahren. Von so einer Produktivität können sich nicht nur einige andere Musiker eine Scheibe abschneiden, sie katapultiert Ty Segall auch in eine Reihe solcher „Workhorses“ wie Mark E. Smith (Rest in peace, btw), Prince und dergleichen. weiter lesen
Aleksi Perälä - Paradox (трип)

Aleksi Perälä – Paradox (трип)

am 07 Februar 2018 by Matthias

Aleksi Perälä - Paradox (трип)

Aleksi Perälä – Paradox (трип)

Colundi? Der Sinn hinter dem Namen des Genres, das der Finne Aleksi Perälä erfunden hat, erschließt sich einem nicht auf Anhieb.  weiter lesen

Black Rebel Motorcycle Club - Wrong Creatures (Pias)

Black Rebel Motorcycle Club – Wrong Creatures (Pias)

am 06 Februar 2018 by Matthias

Black Rebel Motorcycle Club - Wrong Creatures (Pias)

Black Rebel Motorcycle Club – Wrong Creatures (Pias)

Eines mal gleich vorweg. BRMC sind eine der besten Bands auf diesem Planeten.  weiter lesen

Aleksi Perälä – Paradox (трип)

am 25 Januar 2018 by Wildwechsel

Aleksi Perälä - Paradox (трип)

Aleksi Perälä – Paradox (трип)

Colundi? Der Sinn hinter dem Namen des Genres, das der Finne Aleksi Perälä erfunden hat, erschließt sich einem nicht auf Anhieb.  weiter lesen

FACE DOWN HERO-False Evidence Appearing Real

FACE DOWN HERO – False Evidence Appearing Real

am 28 Mai 2017 by Wildwechsel

FACE DOWN HERO -  False Evidence Appearing Real

FACE DOWN HERO-False Evidence Appearing Real

Dass die Männer rund um Frontmann Kalli Naumann ausgezeichnete Metalplatten aufnehmen können, ist schon lange kein Geheimnis mehr. weiter lesen

Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Süd 10/2019


Was geht ab in …

Ww-Umfrage


Beteiligst du dich an Online-Petitionen?

Ergebnis

Loading ... Loading ...


Die Neuen Artikel!

  • gordon hollenga
  • 1 OE Foto Stefanie Profus Stadt Marburg
  • Schandmaul Tour 2019 | (c)Robert Eikelpoth
  • Abba Gold bringt die schwedische Legende nach Fulda | (c) ABBA GOLD
  • Rolling Wheel Mazoche Foto quer
  • 8. Wintersalon im Raum für Kunst | (c) pixabay
  • Andy Jones3
  • KHWE 20191002 Corveyer Gesundheitsgespräche
  • Pressefoto IV Alle Farbe gross
  • TITEL N S web quer
  • Rocktail
  • CHIPPENDALES Fotocredit Guido Karp
  • 90er Party Warburg Stadthalle 16.04.2016 vom Veranstalter Dito
  • Frackophoniker 3
  • Caroline Keane Tom Delany Irish Folk Festival 2019 c Fiona Morgan B 4 MB
  • P1090341© Stadtmarketing Marburg
  • Elisabethmarkt
  • Laurens ten Den C Sandra Leijtens Photography
  • C. Heiland Pressefoto 2 NeuesProgramm2019 Querformat Fotograf Sven Ihlenfeld

Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 


Ww-Nord 10/2019

Wer wirbt im Wildwechsel

 


Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an den Cheffe
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.


Ww Interviews

Oktober 2019
M D M D F S S
« Sep    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Adresse