Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten
Shifta – Rauschen im Walde

Das Hauptthema der neuen EP des Kasseler Newcomers ist die Nostalgie.


Shifta verarbeitet Erinnerungen wie die erste Liebe, kein Geld zu haben aber gute Freunde, sowie fehlende Erinnerungen, dank Vollsuff. Doch er rappt auch über Aktuelles. Z.B. „Zauberwesen“ (durch Oasis-Sample sehr romantisch!).

In „ganz nach oben“ erzählt der verkaterte Fuchs schließlich vom zukünftigen High-Life mit Groupies, schnellen Autos etc.

Von Pani Tahani

Frühere Autorin der Wildwechsel-Redaktion (ehm. Praktikantin)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.