3/5 - (3 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Rock gegen Rechts in Bad Wildungen mit u.a. Ray Stress

Rechts ist nicht irgendwo, nicht irgendwo da im Osten und auch nicht zusammen mit dem Neonazi-Trio gestorben. Rechts können so viele Dinge sein, die alltägliche Diskriminierung, die Gruppierung von Menschen (So sind sie doch alle, die …). Das Jugend- und Kulturzentrum Bad Wildungen möchte gemeinsam mit der Stadt nicht nur Musik machen, sondern auch zum Nachdenken über diese Dinge anregen.

Wollmanet: Die Wildunger Punk-Jungs proben seit 2009 zusammen und möchten den Stil der Kassierer kopieren, die Schlagzeuger Bambuhle anfangs gar nicht kannte.

Ray Stress: Die Warburger haben beim „Wildwechsels Battle Of The Bands“ Platz 2 belegt und ihr Video läuft in der Rotation bei Go-TV. Rockmusik mit Sprechgesang.

Beat Cuisine machen Coverrock, den im Original die Toten Hosen, die Ärzte und andere Punk-Bands spielen.

Hazeomatic aus Kassel spielen Funkrock und möchten auch Funk‘n‘Roll nicht nur in ihrer Heimat Kassel wieder salonfähig machen.

Ww-Interview mit Ray Stress:

Ww: Wie seid ihr auf die Idee gekommen, eine Band zu gründen?
Max: Das ganze fing an mit der Idee, Live-Hip-Hop mit Schlagzeug und Bass zu machen, und das wurde dann einfach immer mehr.

Ww: Was war die erste CD / Platte, die ihr besessen habt und hat sie immer noch Einfluss auf euch?
Jonas: Metallica – Black Album. Definitv.
Max: Die Fantastischen Vier – Vier Gewinnt. […] Teilweise.

Ww: Was unterscheidet euch von anderen, was unterscheidet euren Anti-Pop von Pop?
Max: Für uns ist Anti-Pop einfach eine Art Versprechen gegen Belanglosigkeit, Eintönigkeit und dem üblichen bla, bla, bla.
Jonas: Wir sind sozusagen der Safran im Einheitsbrei.

» 24.8.2012, Rock gegen Rechts, Postplatz Bad Wildungen

 

Weitere Veranstaltungen in Bad Wildungen:

» Alle Events in Bad Wildungen zeigen!

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.