Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: 2 Minuten
Kapelle Petra
Kapelle Petra

Holt die Zelte vom Dachboden, macht die Bierbong fit und packt die Gummistiefel ein – die Festivals gehen wieder los. In Nordhessen startet die Saison seit elf Jahren mit dem Musikschutzgebiet.

Vom 5. – 7. Juni wird der Grünhof bei Hombergshausen wieder zum Mekka der Musikliebhaber, denn über die Jahre haben die Veranstalter in Sachen Lineup stets einen guten Riecher für Durchstarter bewiesen und einen Mix aus etablierten überregionalen Bands, Newcomern und lokalen Talenten zusammengestellt, wofür sich das Bookingteam durch tausende Bandbewerbungen gegraben hat, um die passenden schützenswerten Acts fürs MSG auszusuchen. Die stilistische Artenvielfalt reicht dabei von Rap und Hip Hop über Pop, Rock, Folk und Indie bis zum Electro und Punk.

Seit mehr als einem Jahrzehnt begeistern Turbostaat mit ihrer Mischung aus Indiepoprock und derbem Punk. Markenzeichen der Kölner Rapper Retrogott & Hulk Hodan sind jazzige Old-School-Beats gepaart mit frischen Texten, . Kapelle Petra nebst Gazelle werden sich sicher sauwohl fühlen auf dem Grünhof . Irrwitziger Indierock trifft auf pointierten Partypop mit Funfaktor.
Beim diesjährigen Bandvoting setzte sich Mogli durch .Die junge Frankfurterin überzeugte 2014 beim Women-of-the-World-Festival, wo sie als bester Nachwuchs-Act ausgezeichnet wurde. Ist die Singer-Songwriterin vielleicht eine dieser Perlen, die uns das MSG hautnah kredenzt, bevor sie an die große Glocke gehängt und hinter Sperrzäune verbannt werden?

Wem das jetzt musikalisch alles zu weich war und ein Act zum richtig Abgehen fehlt, der sollte auf keinen Fall Mondo Guzzi verpassen, die mit geradlinigem Schweinerock alle Bauern und Nichtbauern zum abhotten bringen werden. Ebenso tanzbar, wenn auch aus einer ganz anderen Richtung, ist der Drum‘n‘Brass-Act

, das Duoprojekt von Electroswing-DJ Manometer und dem Drummer Nook.

Literarisch wird es zum einen beim Poetry Slam mit Nils Früchtenich und bei der Lesung mit Dirk Bernemann, Natürlich lädt auch wieder die Wildwood Barn (dt. Scheune) zum chillen ein.


Line up!

Zugezogen Maskulin  (Hip-Hop-Duo) /// Retrogott & Hulk hodn  (Realkeeper-Rap) /// Turbostaat  (Punk) /// Balbina  (Pop) /// Intergalactic Lovers  (Indie-Rock) /// Graham Candy  (Singer-Songwriter) /// Still Parade  (Electro-Folk) /// Bengio  (Rap) /// Kapelle Petra  (Indierock mit Augenzwinkern) /// Astairre  (Emotional Indie-Punk) /// Demob Happy  (Rock‘n‘Roll) /// Bergfilm  (Indie-Electro) /// Dead Man’s Eyes (Psychedelic Rock) /// Lampe /// Mogli  (Singer-Songwriter) /// Die Felsen  (Rock) /// The Marzipan Man /// Manook  (Drum‘n‘Bass)


» 5.-7.6.2015, Musikschutzgebiet Festival, Grünhof, Hombergshausen

» [ Musikschutzgebiet ]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.