4/5 - (2 votes)

  Lesedauer: 2 Minuten
Manuel Hahn
Manuel Hahn

Auch in diesem Herbst stehen die Zeichen in Brakel auf Festlichkeiten. Am 12. und 13. 10. findet wieder der Michaelismarkt in der Fußgängerzone statt, außerdem auch das Kneipenfestival am Samstag.

Anlässlich des Jubiläums „200 Jahre Grimmsche Märchen“ zeigt sich der Michaelismarkt in märchenhafter Gewandung. Der Marktplatz wird zum Märchenwald. Die Freilichtbühne Bökendorf führt die Bremer Stadtmusikanten Samstag um 12 und Sonntag um 14.30 und 16 Uhr auf.

Denn zwischen Brakel und Bosseborn steht ein Denkmal der vier Tiere, das darauf hinweist, dass sich das Märchen gar nicht in Bremen zugetragen haben soll, sondern bei Brakel. An dieser Stelle, bei Feltokansen, soll ich das Räuberhaus befunden haben. Und immerhin waren Musikanten in früheren Zeiten ja Reisende, sodass Esel, Hund, Katze und Hahn ja vielleicht nur aus Bremen stammten?

Fahrende Musikanten und „fahrende“ Musikliebhaber gibt es auch am Samstagabend beim Kneipenfestival. Ab 20 Uhr spielt die Musik in vier Kneipen bzw. Gaststätten auf, der Eintritt ist frei. Im Gasthaus Tegetmeier tritt Bad Driburger Sänger Hansi Saake auf. Der macht bereits seit den 70ern Musik, damals bei Selection, heute ist er zudem Teil des Duos 2-4-Dance.

Das Caramell bietet mit Manuel Hahn den Frontman der Nieheimer Partyband Xtreme, der jedoch an diesem Abend als Singer-Songwriter auftritt. Im Gasthaus zur Meierei wird spanisches Flair verbreitet, wenn eine spanische Band Salsarhythmen spielt. Im Basta tritt die Band Pure auf, deren Frontmann Sebastian Hegener bei Voice of Germany aufgetreten ist. Die Band spielt Stimmungshits und das Beste von gestern bis heute.

Beim Michaelismarkt selbst gibt es außerdem noch ein überdimensionales Märchenbuch, in dem man stöbern kann. Ein Aussichtskran lädt ein, den „Märchenwald“ beziehungsweise Marktplatz von oben zu betrachten. Der Straßenzauberer Carsten Risse „verzaubert“ die großen und kleinen Zuschauer, der Sonntag ist verkaufsoffen.

» 12.-13.10., Michaelismarkt in Brakel
» 12.10., Kneipenfest Brakel

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.