Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten

Am Rudolphsplatz in Marburg, zwischen dem Brunnen und der Lahn, kam es am Samstag, 21. Juli, gegen 19 Uhr zu einer Schlägerei. Das erheblich verletzte Opfer, ein 32-jähriger Obdachloser, lag vier Tage im Krankenhaus und erstattete danach eine Anzeige. Die Kripo Marburg sucht zur Klärung der Vorkommnisse dringend nach Zeugen.

Nach eigenen Angaben des zur Tatzeit erheblich alkoholisierten Verletzten gab es keine Vorgeschichte, vor allem auch keinen unmittelbar vorangegangen Streit.

Der ihm vom Sehen her bekannte Widersacher habe ihn zu sich gerufen und zugeschlagen. Das Opfer erhielt mehrere Faustschläge ins Gesicht und kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Die Polizei konnte mittlerweile einen Tatverdächtigen ermitteln. Es handelt sich um einen hinlänglich polizeibekannten 40-jährigen Mehrfach- und Intensivtäter.

Die Kripo Marburg sucht jetzt dringend nach weiteren Zeugen der Auseinandersetzung. Der Betroffene gab an, dass sich zur Tatzeit noch mehrere ihm nicht bekannte Leute am Rudolphsplatz aufhielten
und eigentlich etwas gesehen haben müssten. Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0. (Martin Ahlich)

Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.