4.9/5 - (9 votes)

  Lesedauer: 3 Minuten
So sieht das eigentlich bei Cheap Dirt auf der Arbeit aus. Bei Libori digital geht's ausnahmsweise aber auch mal ohne Crowd, trotzdem aber immer noch für die gute Sache.
So sieht das eigentlich bei Cheap Dirt auf der Arbeit aus. Bei Libori digital geht’s ausnahmsweise aber auch mal ohne Crowd, trotzdem aber immer noch für die gute Sache.

(Paderborn) Am 17. April war es auch bei uns traurige Gewissheit: Libori wird 2020 nicht stattfinden. Das große Paderborner Volksfest sollte ursprünglich vom 25. Juli bis zum 2. August stattfinden, wurde aber aufgrund des aktuellen Verbots von Großveranstaltungen bis einschließlich 31. August abgesagt. Jetzt ist klar: Das bedeutet nicht, dass man komplett auf Libori verzichten muss, wie die Initiative Libori digital unter Beweis stellen will.

Die fünfte Jahreszeit in Paderborn soll so zum größten digitalen Solidaritäts-Volksfest des Jahres werden, frei nach dem Motto “Keiner geht hin aber alle machen mit”. Die Macher kommen übrigens vom Digitalisierungspartner WABSOLUTE, lean-pro Veranstaltungstechnik, AFV Medienproduktion aus Bad Lippspringe und dem Capitol.

Libori digital: Aus liebe zur Paderborner “Fünften Jahreszeit”!

“Gemeinsam sind wir in der Lage mit unseren Firmen libori.digital zu ermöglichen und deswegen tun wir’s auch. Wir alle lieben Libori und werden unsere Power einsetzen, damit wir unsere fünfte Jahreszeit auch in diesem Jahr feiern können und die Bands, Künstler oder Schausteller auch nächstes Jahr noch existieren und dort wieder für uns da sein können!” heißt es auf der Libori Digital-Website.

So treten auf drei Bühnen an unterschiedlichen Tagen verschiedene Bands auf und spielen ihre Livesets. Die Bühnen werden aus dem Studio von lean-pro und dem one and only Capitol bestehen, sodass es möglich sein soll, das Bühnenprogramm entsprechend der aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen und Hygieneverordnungen zu gestalten.

Einige Künstler unterstützen Libori digital bereits!

Ein genau getaktetes Programm gibt es bis dato noch nicht, jedoch haben sich bereits einige Künstler bereiterklärt, mitzumachen. Darunter sind Gospel SeleXion, die Madhouse Groove Band, die Goodbeats, Con Jodie – An Evening with Bon Jovi und auch Cheap Dirt, die legendäre AC/DC-Tribute-Band um Paul Gough.

Update, 17. Juni 2020: Der Abend startet jeweils mit dem digitalen Bierbrunnen und endet mit dem Singen des Paderborn-Liedes. Fest steht, dass am ersten Libori-Samstag die Band Maniac & Friends für Feierstimmung sorgen wird, am zweiten Libori-Samstag sind es die Goodbeats. Auch auf das beliebte Abschlussfeuerwerk muss niemand verzichten: „Wir hoffen, dass unser Feuerwerk der Wunderkerzen ebenso die Herzen bewegt wie das reale Feuerwerk“, sagt Elmo Spieß vom Sponsor Sparkasse Paderborn-Detmold.

Der digitale Bierbrunnen orientiert sich stark am Original: Täglich von 19 bis 20 Uhr können ihn Libori-Fans von zu Hause aus erleben. Er wird wie gewohnt aus einer Livemoderation und Interviews bestehen. Hinzu kommen als zentrale Bestandteile vorproduzierte Einspieler von Blaskapellen und Livemusik. Auch Verlosungen wird es wie sonst üblich geben. Die Zuschauer sollen ebenfalls aktiv zum Geschehen beitragen.

„All das findet vor der Kulisse des „echten“ Bierbrunnens auf einem Studiogelände statt“, sagt Jens Reinhardt. Er freut sich besonders darüber, dass auch bei der digitalen Variante alle Bierbrunnen-Sponsoren mit dabei sind: SC Paderborn, Neue Westfälische, Stadtwerke Paderborn, Radio Hochstift, Germeta, Warsteiner, Utzel & Littmann und Sparkasse Paderborn-Detmold. Unterstützung gibt es erstmals auch von der Digitalen Heimat Paderborn.

Da zum Bierbrunnen unweigerlich die bei Sammlern beliebten Krüge und Gläser gehören, werden diese in einer limitierten Edition herausgebracht. Verkauft werden sollen sie unter anderem bei der Tourist Information sowie in der Paderborner Innenstadt. Auch die beliebten Libori-Herzen zum Anstecken erscheinen in einer Neuauflage. Der Erlös aus diesen Verkäufen, zu denen zum gegebenen Zeitpunkt weitere Informationen bekannt gegeben werden, ist für die Pottmarkt-Beschicker und Schausteller bestimmt.

Der reale Pottmarkt muss zwar ausfallen, dafür geht auf Initiative des Stadtmarketings erstmals der digitale Pottmarkt an den Start. Bereits jetzt nehmen rund 100 Marktbeschicker daran teil. 136 sind es normalerweise auf dem Markt- und Domplatz. Die Marktbeschicker stellen online ihre Kontaktdaten zur Verfügung, sodass Waren wie Gewürze, Küchenhelfer Leder oder Textilien trotzdem erworben werden können. Noch ist der digitale Pottmarkt ausschließlich auf der Seite der Stadt Paderborn unter www.libori.de zu finden.

Wer die auftretenden Bands unterstützen möchte, kann dies unter anderem mit dem Kauf eines Libori.digital-Unterstützer-Tickets auf der Plattform tun. Entgegennehmen und verteilen wird die Unterstützungsgelder der gemeinnützige Dachverband der Kulturinitiativen, „Die Kuppel“. Wer außerdem noch Ideen für ein digitales Liborifest hat, kann sich an Christoph Meironke oder Andre Weihrauch wenden.

» Website von Libori digital

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.