5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: 3 Minuten
Mable (Pengfei) aus China/der Mongolei - heute Kassel
Mable (Pengfei) aus China/der Mongolei – heute Kassel

Über 1.000 zauberhafte Frauen aus mehr als 60 verschiedenen Ländern folgten dem LASCANA-Model-Contest-Aufruf von Sara Nuru. Alle Kandidatinnen wollten in der kommenden LASCANA-Weihnachtskampagne und im exklusiven Dessous-Kalender 2014 die Schönheit der Vielfalt präsentieren.

Bei dem großen Final-Casting wurden die Schönsten der Schönen von dem Starmodel persönlich gekürt. Zur großen Lingerie-Fashion-Show im Hamburger SIDE-Hotel schwebten die strahlen-den Gewinnerinnen über den weißen Catwalk.

Aus Kassel kam dabei auch eine Gewinnerin: Mable (Pengfei). Sie posiert im Kalender für den Monat Februar und räkelt sich in Unterwäsche im Schnee.

LASCANA widmet sich getreu dem Motto „It’s a woman’s world“ ganz der Welt der Frau. Wie wörtlich das zu verstehen ist, zeigt die neue Kampagne „LASCANA zeigt Flagge“. 12 Schönheiten aus 12 verschiedenen Ländern durchbrechen den einheitlichen Look der Modellandschaft und spiegeln die vielfältigen Facetten der Schönheit wieder.

24 Kandidatinnen konnten sich gegen 1000 Bewerberinnen durchsetzen. LASCANA lud sie am 21.9.2013 zum großen Final-Casting in die Mount-Ray-Studios nach Hamburg ein. Die Aufregung war groß.

Neben Sara Nuru gab Ted Linow, Inhaber der Model-Agentur Mega Model, den angehenden Models, die sich im LASCANA-Bikini präsentierten, Tipps für einen gelungenen Auftritt. Die Hamburger Haarexpertin Marlies Möller und der New Yorker Modefotograf Tim Petersen zeigten sich erfreut über das Potential einiger Bewerberinnen. Abgerundet wurde die hochkarätige Jury von Sarah Rissen, die als erfahrene LASCANA-Marketing-Leitung regelmäßig mit den Größen der Branchen zusammenarbeitet.

Die Gewinnerinnen sind: 1. Franziska aus Ungarn/Deutschland 2. Anastasiya aus der Ukraine/Deutschland 3. Dara aus Kirgistan 4. Lidia aus Kroatien/Deutschland 5. Jacklyn aus Österreich/den Philippinen 6. Sophie aus Österreich/Ungarn 7. Joana aus Kenia/Deutschland 8. Mable (Pengfei) aus China/der Mongolei 9. Anna aus Russland 10. Kirsten aus Deutschland (Hamburg) 11. Alissa aus Frankreich/Algerien/Deutschland 12. Ana Carolina aus Brasilien


Nach vielen Freudentränen und glücklichen Umarmungen kamen die Schönheiten sofort in den Genuss des echten Modellebens: 1. Station: Free Shopping in der LASCANA Filiale im Hamburger ELBE-Einkaufszentrum. Die 12 Gewinnerinnen durften sich ihr liebstes Dessous- oder Bademoden-Set aussuchen 2. Station: Kampagnen- und Kalender-Shooting in Österreich. Das fand bei strahlendem Sonnenschein im Kleinwalsertal statt.

Verleugnet eure Herkunft nicht!

Damit Fotograf  Tim Petersen alle 12 Gewinnerinnen auf dem Kampagnen-Motiv gleichzeitig abbilden konnte, stellte die örtliche Feuerwehr eigens für die Fotografie aus der Vogelperspektive einen Feuerwehrkran zur Verfügung. Nach dem großen Shooting für die LASCANA-Weihnachtskampagne, lichtete Petersen jedes Mädchen für je einen Monat des exklusiven LASCANA-Kalenders 2014 ab.

  1. Station: Lingerie-Fashion-Show. Wie es sich für echte Modelprofis gehört, war nach dem anstrengenden Fotoshooting noch lange nicht Schluss. Am Freitag, den 27.9. folgte die glamouröse Präsentation der Gewinnerinnen. Die Veranstaltung stand ganz im Zeichen der Vielfalt. Die Models zeigten neben den unterschiedlichsten visuellen Facetten ihrer Herkunftsländer auch die bunte Mischung der Highlights aus der raffinierten LASCANA-Dessous-Kollektion Herbst/Winter 2013.

Sara Nuru und ihre Mit-Juroren ließen es sich nicht nehmen, ihre Schützlinge zu der Lingerie-Fashion-Show zu begleiten. Zudem nutzte LASCANA die Gelegenheit, das ab dem 14.9.startende Charity-Projekt im Rahmen der „LASCANA-zeigt-Flagge“-Kampagne „Shoppen & Spenden“ vorzustellen.

Mit dem Erlös der Spenden-Dessous-Serie unterstützt LASCANA die 2005 als Kulturbotschafterin des afrikanischen Kontinents in Deutschland ausgezeichnete Schauspielerin Dayan Kodua bei der Veröffentlichung ihres Bildbandes „My black skin“. Das Buch portraitiert erfolgreiche, dunkelhäutige Persönlichkeiten in Deutschland und soll damit jedem Leser als positives Beispiel Hoffnung schenken. „Verleugnet eure Herkunft nicht!“ ist ihr Credo und sprach damit auch das Anliegen des vielfältigen Unternehmens aus. Sie brachte das Motto der LASCANA-zeigt-Flagge-Kampagne damit perfekt auf den Punkt. „Auch zukünftig wird LASCANA mit internationalen Models unterschiedlicher Haut-und- Haarfarben zusammenarbeiten, um mit der individuelle Schönheit der verschiedenen Nationalitäten, Toleranz und Weltoffenheit in Deutschland zu fördern“, verrät Rissen.

 

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.