5/5 - (3 votes)

  Lesedauer: 4 Minuten
Die Bienen von <strong>Victor Hernández</strong> sind über das gesamte Kasseler Stadtgebiet verteilt. Der Stadtimker bietet seine Produkte auch online an. | (c) Kassel Marketing GmbH
Die Bienen von Victor Hernández sind über das gesamte Kasseler Stadtgebiet verteilt. Der Stadtimker bietet seine Produkte auch online an. | (c) Kassel Marketing GmbH

(Kassel) Kultur trotz Corona? Geht! Denn Kassel bietet ein digitales Kulturprogramm während Corona an. Der aktuelle Lockdown geht bundesweit noch bis zum 18. April 2021. Bedeutet, dass Kultureinrichtungen weitestgehend geschlossen bleiben und öffentliche Veranstaltungen noch nicht stattfinden können.

So auch in Kassel. Eine Entscheidung, die nicht nur die Pläne für die Kultur und den Tourismus durcheinandergewirbelt hat, sondern vor allem auch die Kasseler Event-Branche. Viele freie Kulturschaffende stehen vor einer großen Herausforderung.

Wie man mit Kreativität und guten Ideen durch die Krise kommen kann, beweisen Initiativen, die von Kasseler Kultureinrichtungen und Unternehmen ins Leben gerufen wurden. Sie sorgen dafür, dass die Kasseler auch in Zeiten von Corona nicht auf Kunst, Kultur und inspirierende Momente verzichten müssen.

Um euch von Corona abzulenken, haben wir ein digitales Kulturprogramm aus Kassel zusammengestellt. Obendrauf bekommt ihr noch weitere Tipps für euren digitalen Kulturgenuss.

Ausgezeichneter Honig von Kasseler Bienen!

Der Frühling lässt die Pflanzen in Kassels Parks, Gärten und Balkone allmählich wieder blühen. Für den Kasseler Stadtimker Victor Hernández bedeutet das Hochsaison! Seine fleißigen Stadtbienen schwärmen zurzeit zu Tausenden aus. Sie sammeln süßen Nektar, aus dem der gelernte Imker leckere Spezialitäten in seiner Honigmanufaktur zaubert.

Victor Hernández stellte seinen schmackhaften Honig auch dem Wildwechsel für die Aktion »Werde Ww-Retter« zur Verfügung: Ab einer Spende von mind. 20,99 Euro versandten wir ein Glas des Kasseler Stadthonigs. Als besonderes Gimmick war an jedem Glas noch eine Tüte Wildblumensamen angeheftet, mit der man als Honig- und Bienenliebhaber für den Fortbestand der Artenvielfalt sorgen konnte!

Mit einem Bienenvolk auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses in der Kasseler Nordstadt hat 2012 alles angefangen. Der Honig von Kassels erstem Stadtimker wurde seitdem mehrfach ausgezeichnet. Inzwischen hat Victor Hernández seine Bienenvölker vermehrt und lässt sie in immer mehr Stadtteilen ausschwärmen.

Ob auf dem Dach des Schlosshotels im Bergpark Wilhelmshöhe, auf dem Staatstheater oder in der Kasseler Südstadt: Die Bienenvölker des erfolgreichen Imkers sind über das gesamte Kasseler Stadtgebiet verteilt. Auch das Produktsortiment ist gewachsen: Ein Besuch im Hofladen der Kasseler Stadtimkerei ist normalerweise ein echtes Erlebnis.

Der Hofladen bietet eine reichliche Auswahl an Honig-Waren. Alle Produkte gibt es auch im Onlineshop. Neben unterschiedlichen Stadthonigsorten sind dort viele weitere Produkte erhältlich – alles in liebevoller Handarbeit entstanden: Zum Beispiel süffiger Honig-Likör Marke »Waschbärenfang« oder »Honig-Ahle-Worscht«.

Holt euch daher jetzt den leckeren Bienengenuss nach Hause und unterstützt den Kasseler Stadthonig: Hier geht’s zum Online-Shop.

Weitere Infos und einen Videoclip zum Kasseler Stadthonig gibt’s hier entlang.

Mit der Initiative »<strong>NORDHESSEN.HELP – Nordhessen rückt zusammen!</strong>« wird Unternehmen aus der Region eine Plattform geboten. | (c) Nordhessen.help
Mit der Initiative »NORDHESSEN.HELP – Nordhessen rückt zusammen!« wird Unternehmen aus der Region eine Plattform geboten. | (c) Nordhessen.help

Regionale Produkte und Dienstleistungen im Netz

Durch das Corona-Virus sind Lieferdienste beliebt wie nie. Doch welche Unternehmen bieten welche Dienstleistungen an? Vor diesem Hintergrund hat die Medienagentur VONÜBERMORGEN GmbH kurzfristig entschieden, Bürger*innen, Unternehmen, aber auch Ehrenamtlichen eine unkomplizierte Lösung zur Verfügung zu stellen:

Auf der Internet-Plattform NORDHESSEN.HELP – Nordhessen rückt zusammen! sind Angebote und Dienstleistungen aus Nordhessen zusammengefasst, die während des Corona-Virus entstanden sind.

Nordhessen.help informiert über regionale Angebote aus dem Einzelhandel, von Dienstleistungen und Hilfsbedürftigen, die keine oder nur eine begrenzte Möglichkeit haben, in den Onlinehandel zu wechseln. Die Website bringt diese zudem mit Privatpersonen in Kontakt, die den lokalen Handel unterstützen möchten und auf ihre liebgewonnen Anlaufstellen auch in Krisenzeiten ungerne verzichten.

Die Nutzung des Portals ist kostenlos. Schon jetzt findet ihr dort zahlreiche Anbieter in eurer Nähe – und es werden täglich mehr!

Jetzt lokale Unternehmen finden: https://www.nordhessen.help

Das <strong>Kasseler Naturkundemuseum</strong> veröffentlicht informative Videoclips auf Facebook. Derzeit präsentiert das Naturkundemuseum die Sonderausstellung »<strong>Tierkinder</strong>«. | (c) Kassel Marketing GmbH
Das Kasseler Naturkundemuseum veröffentlicht informative Videoclips auf Facebook. Derzeit präsentiert das Naturkundemuseum die Sonderausstellung »Tierkinder«. | (c) Kassel Marketing GmbH

Clip, Clip, hurra! Das Naturkundemuseum online entdecken

Damit trotz Corona keine Langeweile aufkommt, veröffentlicht das Kasseler Naturkundemuseum auf seiner Facebook-Seite unterhaltsame Videoclips. Diese sind nicht nur für Kinder!

Die aktuelle Sonderausstellung »Tierkinder« wurde bis zum 5. September 2021 verlängert (Ww berichtete). Doch aufgrund des Lockdowns kann die Ausstellung frühestens ab dem 18. April wieder besucht werden.

Hier geht es zur Homepage des Naturkundemuseums.

Die Facebook-Seite mit den Video-Clips findet ihr hier.

Ein weiteres digitales Kulturprogramm aus Kassel, das während Corona entstanden ist, ist das <strong>#stayathome-Programm</strong> vom Staatstheater.
Ein weiteres digitales Kulturprogramm aus Kassel, das während Corona entstanden ist, ist das #stayathome-Programm vom Staatstheater.

Theater für zu Hause: #stayathome mit dem Staatstheater

Wie wir schon in einem früheren Artikel berichteten, hat das Staatstheater Kassel sich einiges ausgedacht, um die theaterfreie Zeit während der Corona-Krise so interessant wie möglich zu gestalten:

Von »Hausmusik« mit Künstler*innen des Ensembles »Anti-Langeweile-Aktionen« bis zum »Mitmach-Mittwoch« für künstlerische Beiträge des Publikums ist alles dabei.

Mit einem Klick ins Theater:  https://www.staatstheater-kassel.de/programm/stayathome

Wie wäre es mit einem virtuellen Rundgang durch die Ausstellung »<strong>Freie Zimmer</strong>« im <strong>Kasseler Hugenottenhaus</strong>? Die Ausstellung aus dem Jahr 2019 kann nun digital besucht werden. | (c) artort.tv
Wie wäre es mit einem virtuellen Rundgang durch die Ausstellung »Freie Zimmer« im Kasseler Hugenottenhaus? Die Ausstellung aus dem Jahr 2019 kann nun digital besucht werden. | (c) artort.tv

»Freie Zimmer« im Hugenottenhaus

Die erste digital begehbare Kunstausstellung Kassels lädt zu einer 360°-Tour durch die Ausstellung »Freie Zimmer« ein, die 2019 im Kasseler Hugenottenhaus stattfand. Realisiert wurde das Projekt durch das Team von artort.tv und dem Kasseler Filmemacher Stephan Haberzettl.

Am eindrucksvollsten wird der virtuelle Ausstellungsbesuch übrigens bei Verwendung einer VR-Brille.

Hier gehts direkt zur Tour: https://my.matterport.com/show

Livestreams? Aber ja!

» Alle Live-Streams, Online-Events etc. anzeigen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.