5/5 - (1 vote)

  Lesedauer: < 1 Minuten

Treppe. Probe Kulturscheune 1 008Düstere Winterabende, Kerzenschein und Zimtduft. Die Weihnachtszeit hat etwas Magisches. Kein Wunder also, dass das Weihnachtsmärchen der Kulturscheune Fritzlar Magie zum Thema hat.

Die Zauberlehrlinge“ heißen Kasimir Sorglos und Antonia Neunmalklug, und so verhalten sie sich auch. Sie kommen neu in die Stadt, um das Zaubern zu lernen. Da Hexe und Zauberer, die die beiden ausbilden, sich streiten, sollen die magisch begabten Kinder ein Duell austragen. Doch das gefällt dem Stadtwächter Meckermann so gar nicht! Der hat nämlich was gegen Hexen und Zauberer! Und Zauberduelle richten auch nur Unheil an, besonders dann, wenn ein sorgloser Zauberschüler sich etwas übernimmt.

Mit viel Liebe und Hingabe gestaltet, bringt die Theatergruppe der Kulturscheune Fritzlar das kurzweilige Weihnachtsstück für Kleine und Große am 8. Dezember auf die Bühne. Geschrieben wurde das sicherlich von Goethes „Zauberlehrling“ inspirierte Stück von Stefan Jäger. Der Fritzlarer verfasst neben seiner Tätigkeit als Physiotherapeut auch historische Romane.

» 8.12., „Die Zauberlehrlinge“, Kulturscheune Fritzlar, Haus an der Eder (Soldatenheim), Fritzlar

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.