Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten
Kate Nash - Girl Talk
Kate Nash – Girl Talk

Gewohnt lässig, aber sauschön! Kate Nash ließ schon Ende Dezember nicht nur durch den Titel ihrer EP („Death Proof“) durchblicken, dass man ihre Songs als Soundtrack für Filme eines Rodriguez oder Tarantinos verwenden könnte.

Auch auf „Girl Talk“ hat diesen Sound derart verinnerlicht, dass man meint, jederzeit könnte Uma Thurman mit Schwert um die Ecke kommen. Ziemlich cool und überhaupt nicht langweilig!

Von Sven Plaß

Schreibt Musik-Kritiken

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.