4/5 - (3 votes)

  Lesedauer: 3 Minuten

DSC_0414

Ein entspannter 1. Mai beginnt für die Redakteure der Nordhessen Rundschau bereits um 04:30 Uhr morgens. Der gut beleuchtete Flughafen Kassel-Calden lud an diesem Tag zum Erstflug nach Antalya ein. Veranstalter waren die Fluggesellschaft Germania mit Schauinsland Reisen unterstützt von der Flughafen GmbH Kassel. Ein schöner Tag der im Kasseler Nebel begann. Diese Strecke soll bekannt gemacht werden und das war auch der Grund für diese Zielgruppe: Partner der Veranstalter – Reisebüros aus dem Umland von Göttingen bis Marburg – sowie die Presse.

Flughafen-Kassel-Calden

Als erster Organisator fällt natürlich der Flughafen auf. Er lockt die Benutzer mit 700 freien Parkplätzen und ist für die Einzugsregion um Kassel, Südniedersachsen und sicherlich auch Ostwestfalen sehr gut zu erreichen. Beim Check in beginnt bereits die Reiseatmosphäre. Mit gut gelauntem Personal das sehr freundlich und zuvorkommend das Organisatorische übernimmt. Auch der Sicherheitsbereich ist gut organisiert und fällt durch das überaus freundliche Personal auf. Das ist im Vergleich zu anderen Flughäfen in Europa nicht selbstverständlich. Auf dem Programm für den heutigen Tag stand, neben einer kritischen Würdigung der Organisatoren, auch noch das Ziel der Reise: Antalya. Hier sollte es mit der Fahrt auf einem großen Katamaran entlang des schönen Konyaalti Strandes an die Steilküste am Karpuzkaldiran Wasserfall bis zur Ratteninsel gehen. Ein strammes Programm, bedenkt man, dass der Flug nach Antalya bereits ca. 3,5 Stunden dauert.

Airline

Wenn man Fluggesellschaften bewertet,so ist sicherlich in Deutschland die Airline mit dem Kranich im Wappen das Maß aller Dinge. Verglichen mit der Economy Class als Referenz steht die Germania in nichts nach. Wir betraten ein Picobello gereinigtes Flugzeug (ein Airbus A319 für ca.114 Passagiere). Auch hier zuvorkommendes und sehr freundliches Personal. Die Verpflegung während des Fluges war sehr gut und ausreichend für einen solchen Flug. Realisiert man, dass wir an diesem Tag insgesamt 7 Stunden geflogen sind, so ist dies außerordentlich wichtig für ein „Wohlfühl-Gefühl“. Hervorzuhebend ist in jedem Fall auch noch die für “Kurz”-Streckenflüge nicht selbstverständliche Beinfreiheit. Bei anderen Airlines muss man mit wesentlich weniger auskommen. Germania fliegt zur Zeit 150 Destinationen in Ferienregionen an. Dabei wird Europa, Nordafrika und Westasien bedient. Mit 20 kg Freigepäck und 6 kg Handgepäck ist auch für längere Touren genug Staumöglichkeit vorhanden. Verteilt über Flughäfen in ganz Deutschland findet sich da immer der richtige Abflugort in der Nähe. Von Kassel-Calden wird im Flugplan 2014 Antalya und Mallorca angeboten sowie ab Herbst auch Fuerteventura und Gran Canaria. Als Kinder dieser Region sollte man dieses Angebot dankend annehmen.

Veranstalter

Wie es bei Flugreisen – im Besonderen bei Schauinsland  – so ist, spürt man den Veranstalter im besten Falle gar nicht. Und wenn es perfekt war, so ist alles nach Plan verlaufen. So auch am 1. Mai. Es ist Mittag in Antalya und nach einem kleinen Willkommensgruß am Flughafen sitzen wir nach kurzer Busfahrt auf einem Katamaran im Yachthafen. Der Blick aufs Meer verspricht einen schönen Nachmittag. Auch wenn es an diesem Tag etwas wolkenbehangen ist, eine leichte Brise weht uns um die Nase und die Temperatur ist mit etwas über 20 Grad sehr angenehm. Im Hintergrund der Stadt sind die Ausläufer des Taurus Gebirges zu sehen. Der Organisator Schauinsland Reisen ist nicht der klassische Reisekonzern, so erfahren wir von Mitarbeitern der Reisebüros. „Da ist noch alles überschaubar und bekommt immer schnell Hilfe“ so ein Kommentar. Der Veranstalter der in Duisburg seinen Sitz hat, ist ein Partner der Reisebüros und versteht sich als qualitativ hochwertiges Unternehmen mit gutem Service. Wir können nur feststellen: man hat ihn nicht bemerkt und es hat alles geklappt! Ein ausgelassener Tag geht zu Ende und wir landen 2 Minuten vor Zehn wieder in Kassel-Calden. Die Mitflieger schauen alle zufrieden auf diesen Tag und die Nordhessen Rundschau wünscht den Veranstaltern das, was der Geschäftsführer des Flughafens als letzte Worte im Flugzeug gesagt hat: „ein sich stetig entwickelndes aber kontinuierliches Wachstum“.

Links:

» www.flughafenkassel.de
» www.flygermania.de
» www.schauinsland-reisen.de

Quelle: Text: A.Engelhardt & Bilder: Wildwechsel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.