Lesedauer: < 1 Minuten
Ich bin dann mal weg | (c) Warner Bros. Entertainment
Ich bin dann mal weg | (c) Warner Bros. Entertainment

(DE 2015) Komödie Grundlage für den Film ist der gleichnamige Bestseller von Hape Kerkeling aus dem Jahr 2006.

Hape (Devid Striesow) bricht auf um den Jakobsweg entlang zu pilgern, wie schon so viele vor ihm. Getrieben von der Hoffnung, etwas über sich selbst oder Gott zu erfahren macht er unterwegs Bekanntschaft mit der Journalistin Lena (Karoline Schuch). Außerdem trifft er die hilfsbereite und gleichzeitig abweisende Stella (Martina Gedeck), die selbst mit ihrem Schicksal hadert. (Start 24.12.2015)

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.