5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten

Kassel (ots) – Am Dienstagabend gelang es Beamten des Polizeireviers Süd-West einen 16-jährigen Baunataler vorläufig festzunehmen. Er steht im dringenden Tatverdacht, gemeinschaftlich mit vier weiteren Jugendlichen, auf einem Parkdeck eines Einkaufsmarktes an der Johann-Siegmund-Schuckert-Straße einen 18-Jährigen aus Baunatal angegriffen und geschlagen zu haben.

Der 18-Jährige hatte sich gestern Abend gegen 23.20 Uhr im Rewe-Markt an der Johann-Siegmund-Schuckert-Straße aufgehalten. Dort traf er bereits auf den 16-Jährigen, der sich ebenfalls als Kunde im Geschäft aufhielt und ihn an der Kasse angerempelt hatte. Als der 18-Jährige daraufhin den Laden verließ, folgten ihm der 16-Jährige sowie vier weitere Jugendliche, die sich vor dem Supermarkt aufgehalten hatten.

Als das Opfer mit der Rolltreppe zum Parkdeck fuhr, wurde es von dem Quintett angegriffen und geschlagen und kam zu Fall. Noch als er am Boden lag, versetzte man dem 18-Jährigen Tritte gegen den Kopf. Danach flüchtete die Gruppe. Das Opfer, das Gesichtsverletzungen davontrug, alarmierte die Polizei, die sofort eine Nahbereichsfahndung nach den Schlägern auslöste.

Beamte des Baunataler Reviers Süd-West kümmerten sich unterdessen um den Verletzten, der von einem hinzugerufenen Rettungswagen für weitere Untersuchungen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht wurde. Als die Beamten im Rewe-Markt gerade dabei waren, das Band der Überwachungskamera zu sichten, tauchte der 16-Jährige erneut im Laden auf, woraufhin ihn die Beamten vorläufig festnehmen konnten.

Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlungen nach seinen Mittätern dauern an.

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.