Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: 3 Minuten
flicflac
Die legendäre „Wallenda Family“ aus den USA

Kassel, 21. Juli 2014; Mit einem Paukenschlag läutet FlicFlac sein 6. Festival der Artisten in Kassel ein. Die legendäre „Wallenda Family“ aus den USA wird vom 19. Dezember bis 11. Januar hoch im Circushimmel ihre einzigartige Pyramide zu Siebt auf dem Hochseil präsentieren.

 

Ohne Netz und doppelten Boden.

Die durch viele spektakuläre Aktionen, wie etwa dem 1000 Meter Seillauf über den Han Gang River in Seoul, und Engagements in den größten Circussen der Welt bekannt gewordenen Wallendas haben ihre Wurzeln in Deutschland. Karl Wallenda, dessen Enkel Tino heute als Truppenchef fungiert, kam in Magdeburg zur Welt und führte bis Ende der 1970er Jahre seine Fliegenden Wallendas auf den Olymp der Balancierkunst. „Die Präzision und der Wagemut der Wallendas sind unerreicht; es ist eine Ehre, dass wir diese einzigartige Original Darbietung in Kassel präsentieren dürfen“, freut sich FlicFlac Direktor Benno Kastein. Der Vorverkauf für das Festival der Artisten beginnt bereits am 23. Juli. Karten gibt es in den Geschäftsstellen der HNA, bei der Ticket Hotline 01806 – 999 000 206* sowie online unter www.flicflac.de.

Wallenda Family baut Siebener Pyramide auf dem Hochseil
Wallenda Family baut Siebener Pyramide auf dem Hochseil

Spaziergang unter der Decke und eine sprechende Supermaus

Aber nicht nur die legendären Wallendas werden im schwarzgelben FlicFlac Zelt auf dem Friedrichsplatz fürs große Staunen sorgen. Außergewöhnliche Darbietungen mit vierzig Artisten aus aller Welt kommen speziell für das Flic Flac Festival nach Kassel. Der Brasilianer Super Silva etwa geht die Decke hoch – indem er kopfüber, die Füße in Schlaufen bewegend, am Zelthimmel läuft und dabei spektakuläre Sprünge vollführt. Das neue Programm könnte auch den Untertitel „Kassel, wie es singt und lacht“ tragen, dafür sorgen zwei Schwergewichte der Komik. Willer Nicolodi, König der Bauchredner, ergreift zusammen mit der geschwätzigen Supermaus „Joselito“ das Wort und zaubert Kassel ein Lächeln ins Gesicht. Und der König der Komiker, Housch-ma-Housch, wird mit preisgekrönter Pantomime die Bühne rocken.

Alle Darbietungen des aktuellen Festivals kämpfen erneut um die Publikumsgunst. Die Zuschauer entscheiden wie in den vergangenen Jahren darüber, wer die hochdotierten ersten drei Preise mit nach Hause nimmt. „Für das 6. Festival der Artisten hat FlicFlac eine abwechslungsreiche Mischung aus unterschiedlichsten Genres zusammengetragen. Viele der Akteure wurden schon bei großen Festivals von Fachjurys ausgezeichnet. In Kassel wird sich nun zeigen, was den Zuschauern am besten gefällt“, verspricht Benno Kastein.

Auch dieses Mal rechnet FlicFlac mit über 50.000 Zuschauern, die rund um die Feiertage das schon zu einer Institution gewordene Festival besuchen.

*(0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz/max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz)

FlicFlac 6. Festival der Artisten in Kassel 2014/2015

Gastspieldauer 19. Dezember 2014 – 11. Januar 2015

Gastspielort Friedrichsplatz Kassel

Vorstellungen 
Freitag, 19.Dezember 20.00 Uhr
Sonnabend, 20.Dezember 16.00 + 20.00
Sonntag, 21. Dezember 16.00 + 20.00
Montag, 22.Dezember 16.00 + 20.00
Dienstag, 23.Dezember 16.00 + 20.00
Donnerstag, 25. Dezember 16.00 + 20.00
Freitag, 26.Dezember 16.00 + 20.00
Sonnabend, 27. Dezember 16.00 + 20.00
Sonntag, 28. Dezember 16.00 + 20.00
Montag, 29. Dezember 16.00 + 20.00
Dienstag, 30. Dezember 16.00 + 20.00
Mittwoch, 31.Dezember 16.00 + 20.00
Freitag, 2. Januar 16.00 + 20.00
Sonnabend, 3. Januar 16.00 + 20.00
Sonntag, 4. Januar 16.00 + 20.00
Dienstag, 6. Januar 16.00 + 20.00
Mittwoch, 7. Januar 16.00 + 20.00
Donnerstag, 8. Januar 16.00 + 20.00
Freitag, 9. Januar 16.00 + 20.00
Sonnabend, 10. Januar 16.00 + 20.00
Sonntag, 11. Januar 16.00 + 20.00

Ticket Hotline 01806-999 000 206 (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz/max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz)

Tickets online www.flicflac.de

Ticketpreise 22 bis 49 € (ggfs zzgl. Vorverkaufsgebühren)
Ermäßigte Preise für Kinder bis zum 14. Lebensjahr sowie Schüler, Studenten
(bis zum vollendeten 27. Lebensjahr), im BFD Tätige, Schwerbehinderte und
Senioren ab 65 Jahren.

Von Wildwechsel

Online-Redaktion des Printmagazin Wildwechsel. Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994). Auf Wildwechsel.de veröffentlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.