4.2/5 - (4 votes)

  Lesedauer: 1 Minuten

Das Naturalsportzentrum in Wasenberg wird am 21. Januar um ein Programm erweitert. Das Camp Stahl, dessen Namensgeber Carsten Stahl selbst zur Eröffnung erscheinen wird, soll Jugendlichen dabei helfen, Werte wie Respekt und Toleranz nicht nur zu lernen, sondern auch zu leben. 

Carsten Stahl ist bekannt aus der RTL2-Serie „Privatdetektive im Einsatz“ – und ist ein Beispiel dafür, wie man sich durch Äußerlichkeiten täuschen lassen kann. Stahl ist muskelbepackt und großflächig tätowiert – und gerade deswegen genießt er Respekt. Er arbeitete über 15 Jahre im Bereich Personenschutz und hat über 20 Jahre MMA-Kampfsporterfahrung.

Sein Projekt „Camp Stahl“ bietet Seminare und Kurse für Jugendliche an, in denen Werte wie Respekt und Toleranz wiedervermittelt werden. Die Sensibilität für Zivilcourage soll ebenso geschärft werden wie das eigene Selbstbewusstsein. Das ist in einer Zeit, in der das Internet zu großen Teilen zu einem Hetzmedium verkommen ist und gemobbt wird, was das Zeug hält, besonders wichtig. Und sollte es einmal körperlich werden, bietet Camp Stahl auch dort Abhilfe: Kurse für Selbstverteidigung und richtiges Verhalten in Gefahrensituationen werden ebenso angeboten.

Das Camp Stahl ist ab dem 21. Januar ein Zusatzprojekt des Naturalsport-Zentrums in Wasenberg. Das im vergangenen Oktober eröffnete Zentrum erweitert ab diesem Tag auch das Angebot im Freihantel- und Cardiobereich. Außerdem bietet das Team des Naturalsport-Zentrums um Chefin Liane Rasner-Peters Kurse in Crossfit, Zumba, Trampolinspringen, Indoorcycling, Slingfitness und vieles mehr an.

» 21. Januar 2017, Eröffnung Camp Stahl, Naturalsport-Zentrum, Wasenberg

» [ Website des Naturalsport-Zentrums ]

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.