Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: 2 Minuten
Ferris – hier gemeinsam mit Deichkind im Bühnenoutfit

Unter dem Namen Sascha Reimann kennt ihn wohl kaum jemand. Eher schon als Ferris MC. Wirft man jetzt noch die Namen Ferris Hilton und Deichkind in den Raum, klingelt es sicher bei den meisten.

Mit ihrem Album „Befehl von ganz unten“ landeten sie 2012 auf Platz 2 der deutschen Albumcharts. Wirft man jetzt noch den Begriff „Tatort“ mit ein, scheint die Verwirrung komplett zu sein. Die Sonntagabend-Krimis scheinen auf den ersten Blick nichts mit dem Neuwieder Rapper zu tun zu haben. Doch schaut man sich seine Biographie an (und Fans wissen es natürlich auch) dass er schon in mehreren Filmen mitgespielt hat.

2011 drehte er mit Sabine Postel und Oliver Mommsen als Kommissarin Lürsen und Kommissar Stedefreund. In der Jubiläumsfolge „Hochzeitsnacht“ spielt Ferris den Geiselnehmer Simon, der eine Hochzeitsfeier crasht, und die Gäste als Geiseln nimmt, weil er verzweifelt etwas über eine tote Frau wissen möchte.

Im Interview mit Radio Bremen, das gemeinsam mit der ARD den Bremer Tatort produziert, sagte er: „Es war einfach nur anstrengend schön!“ und er fügt hinzu: „Als die Zusage kam, schossen eine Menge Adrenalin und Glückshormone durch meinen Körper – ein Wahnsinnskick!“

Bereits 1994 hatte er, auch für Radio Bremen, ebenfalls mit Sabine Postel für die Serie „Nicht von schlechten Eltern“ vor der Kamera gestanden.

» 16.9.2012, Tatort mit Ferris Hilton, 20:15, ARD

» [ Interview mit Ferris ]

» [ Info zum Film ]

Von Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.