5/5 - (2 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten
Dorie-warmherzig und leicht verpeilt
Dorie-warmherzig und leicht verpeilt (Foto: Offiziele Disney-Seite)

Am 02.Juli ist internationaler “Hab ich vergessen”-Tag. Passend dazu erschien in den USA “Finding Dory”, auf deutsch “Findet Dorie”.

Der Zuschauerliebling “Dorie” aus dem weltweit bekanntesten Animationsfilm “Findet Nemo” tritt in der Hauptrolle als Fisch ohne Kurzzeitgedächnis vor die Leinwand und bringt jung als auch alt zum lachen.

Die blaue Paletten-Doktorfisch-Dame lebt inzwischen glücklich und zufrieden mit Nemo und Marlin im Korallenriff. Nachdem sie den Geistesblitz bekommt, dass sie sich auf die Suche nach ihren Eltern begeben muss, geraten sie und ihre Freunde, die sie während der Reise kennenlernt, in ihr größtes Abenteuer. Trotz Handicaps lernen sie die magische Kraft von Freundschaft und Familie kennen.

Von den Machern von “Findet Nemo”, bereits rund 136 Mio. US-Dollar nahm der Film allein am Startwochenende ein und stellt damit einen neuen Rekord auf. Wir Deutschen müssen uns leider noch etwas gedulden, denn Kinostart ist hier erst der 29.September 2016. Bis dahin, einfach nochmal “Findet Nemo” schauen (zum gefühlt xten-mal) ;-). 

» 29.September 2016, Filmpremiere, deutsche Kinos

» [mehr zu “Findet Dorie” ]

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.