Bitte bewerte diesen Artikel

  Lesedauer: < 1 Minuten
Marketing Club (2 von 18)
Foto by: Heiko Jacob

 

In den Räumen des ehrwürdigen Ständehauses wurde am 24.März der Nordhessische Marketingpreis verliehen. Diese Auszeichnung ist ein Ehrenpreis, der jährlich von dem Marketing Club Nordhessen e.V. verliehen wird. Für diesen Preis konnten sich nordhessische Unternehmen, Vereine und Einzelpersonen bewerben.

Zu den Kriterien der Jury gehört eine Marketingleistung die eine konsequente Marktorientierung widerspiegelt, ökologisch erfolgreich ist und sich vom Marketing der Mitbewerber abhebt. Beworben haben sich unter anderem die EAM mit dem Relaunch ihrer lokalen Marke, die Kasseler Bank mit ihrer Kampagne „Altershelden gesucht“, WESPA mit der Entwicklung einer neuen Sägebandgeneration sowie die Firma Starke und Reichert mit einem Dokumentmanagementsystems.

Eine Jury, bestehend aus dem Beirat und dem JuMP (junge Mitglieder des Marketing Clubs) hat über die Annahme der eingereichten Beiträge entschieden. Die Wahl des Siegers zwischen den zwei besten Teilnehmern hat dann der Vorstand getroffen. Die EAM erhielt diese Auszeichnung aufgrund des marketingtechnisch gelungenen Relaunches der altbekannten drei Buchstaben EAM (früher: Energie Aktiengesellschaft Mitteldeutschland) in ebenfalls gleichlautende drei Buchstaben EAM (heute: Energie aus der Mitte).

Der Schirmherr der Veranstaltung, Oberbürgermeister Bertram Hilgen überreichte den Ehrenpreis. Der Ehrenpräsident des Marketing Clubs, Ewald Griesel, hielte die Laudatio auf EAM. Die gut besuchte Veranstaltung wurde musikalisch durch ein Trio von Salonmusikern begleitet.

Quelle: Nordhessen Rundschau

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.