★ Events ★ | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Coheed and Cambria – The Afterman Descension (Cooperative Music)

am 15 April 2013 von Sven Plaß

Coheed and Cambria - The Afterman Descension (Cooperative Music)

The Afterman Descension

Das zweite Stück der Afterman-Compilation ist mindestens genauso gut wie es schon das erste war. Es kann aber noch mehr. Noch mehr leise und noch mehr laut. Noch mehr Vielfalt …

Coheed and Cambria machen das, was man von ihnen kennt. Tolle Sounds, klasse Gesang, einmalige Stimmung. Im Progrock nach wie vor eine Institution!


» So hast den Wildwechsel vielleicht noch nie gelesen!

Ähnliche Artikel

  • Luai – Boulder Thicket4. März 2013 Luai – Boulder Thicket Saara Markkanen mit ihrem Debüt „Boulder Thicket“ klingt genau so, wie man es sich von einer skandinavischen Künstlerin erhofft. Leicht und schwer, hell und düster. Sie kreiert […]
  • Kneeless Moose – Soultravel (Eigenvertrieb)12. September 2012 Kneeless Moose – Soultravel (Eigenvertrieb) Danke, ihr drei Hannoveraner, dass mal wieder eine richtig schöne Rockplatte auf den Markt kommt. Eine neue Band, die klingt wie eine Alte und weiß, was sie tut. Tolle […]
  • Flume – Flume (Cooperative Music)1. März 2013 Flume – Flume (Cooperative Music) In Australien als Held, Hoffnung und Zukunft der elektronischen Musik gefeiert, schickt sich der erst 21-jährige Harley Streten aka Flume nun an, auch die europäische Elektronika-Szene […]
  • The Rolling Stones – Grrr! (Universal)7. Dezember 2012 The Rolling Stones – Grrr! (Universal) 50 Jahre Rolling Stones, 50 Hits in einem neuen 3er CD-Set, darunter und das ist wohl die größte Überraschung zwei nagelneue Songs, die zwar heftig rocken, aber keiner so richtig […]
  • Salut an Hannes Wader – Heute hier, morgen dort (Universal)6. September 2012 Salut an Hannes Wader – Heute hier, morgen dort (Universal) Hannes Wader wird 70 und die Enkel musizieren – so recht Stimmung aufkommen mag aber nicht. Einiges kann man gut hören - etwa Bosse, Slime und Johannes Strate - andere Songs sind […]
  • Disagony – Venom Dish8. Februar 2014 Disagony – Venom Dish Garage, Kuhglocke, Gitarrengeschrammel und eine raue Frauenstimme drüber = Disagony. Ziemlich cooler, kühler Sound. Erinnert ein bisschen an The Kills und genau diesen Sound gibt’s […]



Dies ist nur ein Gravatar Sven Plaß

Schreibt Musik-Kritiken

  • Website:

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Süd 10/2019


Was geht ab in …

Ww-Umfrage


Beteiligst du dich an Online-Petitionen?

Ergebnis

Loading ... Loading ...


Die Neuen Artikel!

  • Lukas Meister
  • CD-Cover-Helloween-United-Alive
  • celtic-rhythm-dance-show quer
  • Weintrinker Pixabay
  • Mother Africa - New Stories from Khayelitsha 2020 Sven| (c) Sven
  • BREATHE-ATLANTIS-Promo-b-2018-web
  • Riesenrad
  • jk1d5429 1
  • 90er Party Warburg Stadthalle 16.04.2016 vom Veranstalter Dito
  • Geneses_full_01_(Foto_Fabian_Piekert)
  • IMG 8683
  • 2018 Weihnachtmarkt Fulda c Christian Tech TKM Fulda 3
  • John Diva & the Rockets Of Love pic by Tom Row Jaeschke
  • DL Foto Rebers Ichhelfegern 265 SusieKnoll
  • gordon hollenga
  • 1 OE Foto Stefanie Profus Stadt Marburg
  • Schandmaul Tour 2019 | (c)Robert Eikelpoth
  • Abba Gold bringt die schwedische Legende nach Fulda | (c) ABBA GOLD
  • Rolling Wheel Mazoche Foto quer
  • 8. Wintersalon im Raum für Kunst | (c) pixabay

Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 


Ww-Nord 10/2019

Wer wirbt im Wildwechsel

 


Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an den Cheffe
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.


Ww Interviews

Oktober 2019
M D M D F S S
« Sep    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Adresse


 


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Daniel Dexter - Focus on (rough trade)
Daniel Dexter – Focus on (rough trade)

Dass Daniel Dexter ursprünglich aus der Punk-Musik stammt, ist seinem Debüt-Album „Focus on: Daniel Dexter“ nicht anzumerken, (mehr …)

Schließen