Archive | CD-Kritiken

The Smashing Pumpkins - Shiny And Oh So Bright, Vol. 1 / LP: No Past. No Future. No Sun. (Napalm Records)

The Smashing Pumpkins – Shiny And Oh So Bright, Vol. 1 / LP: No Past. No Future. No Sun. (Napalm Records)

am 07 Dezember 2018 by Matthias

The Smashing Pumpkins – Shiny And Oh So Bright, Vol. 1 / LP: No Past. No Future. No Sun. (Napalm Records)
5 (100%) 1 vote

The Smashing Pumpkins - Shiny And Oh So Bright, Vol. 1 / LP: No Past. No Future. No Sun. (Napalm Records)

The Smashing Pumpkins – Shiny And Oh So Bright, Vol. 1 / LP: No Past. No Future. No Sun. (Napalm Records)

Uff, was für ein Albumname. Aber es ist ja auch die als „Reunion-Platte“ verkaufte Rückkehr eines Alternative-Rock-Riesens der 90er, der schon in alter Verkleidung mit drei Seiten langen Albumtiteln aufwartete (siehe z.B. die Mellon Collie- und Machina-Alben).

weiter lesen

Rockstah - Cobblepot (Department Musik)

Rockstah – Cobblepot (Department Musik)

am 06 Dezember 2018 by Matthias

Rockstah – Cobblepot (Department Musik)
Wie hilfreich findest Du diesen Text?

Rockstah - Cobblepot (Department Musik)

Rockstah – Cobblepot (Department Musik)

Eine der wichtigsten Maximen – in so ziemlich jedem Genre – ist es, Genregrenzen auszutesten. Sie eventuell auch komplett einzureißen, was besonders dann vonnöten ist, wenn sich der harte Kern des Publikums diese Grenzen selbst gebaut hat und in einer Mischung aus social-media-gespeistem Anspruchsdenken und eigenem Unwillen komplett festgefahren hat. weiter lesen

Vril - Anima Mundi (Delsin)

Vril – Anima Mundi (Delsin)

am 03 Dezember 2018 by Matthias

Vril – Anima Mundi (Delsin)
5 (100%) 1 vote

Vril - Anima Mundi (Delsin)

Vril – Anima Mundi (Delsin)

Wie das halt manchmal so ist, mit zuviel des Guten. Das Sättigungsgefühl, dass sich nach einer Weile einstellt, ist in seiner stumpfen Erkenntniserhebung grausam. So geht es elektronischer Musik in speziellen Zyklen immer wieder. weiter lesen

Enrico Sangiuliano – Biomorph (Drumcode)

Enrico Sangiuliano – Biomorph (Drumcode)

am 13 November 2018 by Matthias

Enrico Sangiuliano – Biomorph (Drumcode)
Wie hilfreich findest Du diesen Text?

Enrico Sangiuliano – Biomorph (Drumcode)

Enrico Sangiuliano – Biomorph (Drumcode)

Wer die Entwicklungen der elektronischen Musik in den letzten 10 Jahren im Allgemeinen und den Boom vieler talentierter italienischer Produzenten im Besonderen wahrgenommen hat, der wird nicht an Enrico Sangiuliano vorbei gekommen sein. weiter lesen

Terence Fixmer - Through The Cortex (Ostgut Ton)

Terence Fixmer – Through The Cortex (Ostgut Ton)

am 08 November 2018 by Matthias

Terence Fixmer – Through The Cortex (Ostgut Ton)
Wie hilfreich findest Du diesen Text?

weiter lesen

Aminé - OnePointFive (Republic)

Aminé – OnePointFive (Republic)

am 05 November 2018 by Matthias

Aminé – OnePointFive (Republic)
5 (100%) 3 votes

Aminé - OnePointFive (Republic)

Aminé – OnePointFive (Republic)

weiter lesen

Michel Birbaek

Prince – Piano & A Microphone 1983 (Warner) Promi Kritik von Michel Birbaek

am 29 Oktober 2018 by Heiko Schwalm

Prince – Piano & A Microphone 1983 (Warner) Promi Kritik von Michel Birbaek
5 (100%) 3 votes

 

Prince - Piano & A Microphone 1983 (Warner) Promi Kritik von Michel Birbaek

CD Cover Prince – Piano & A Microphone 1983

Prince „Piano & A Microphone 1983.“

Warner Music

Wer Hardcore-Prince-Fam ist, der kennt von einigen Songs auf diesem etwas kurz geratenden Album wahrscheinlich interessantere Versionen, was nicht verwunderlich ist, da The Purple One sagenhaft experimentell war. In seinem Geheimnisumwitternden Safe, sollen von einzelnen Songs mehr als 100 unterschiedliche Visionen vorliegen. Doch um die beste Version geht es nicht auf diesem Album. Auch wenn Prince die Aufnahmen von „Piano And A Microphone 1983“ wahrscheinlich nicht ohne Grund unveröffentlicht gelassen hat, so ist das Album eine einzigartige Perle. Man erlebt auditiv das, wovon Millionen Menschen weltweit geträumt haben: Mit Prince in einen kleinen Raum sitzen und dabei sein, wenn er Musik kreiert. Es ist die Atmosphäre, die das Album so besonders macht und natürlich das fantastische „Merry don’t you weep“, in dem Prince seine einzigartige Stimme voll raus lässt und mit der ganzen Bandbreite seiner Phrasierungen spielt. Das Album wird nicht mein Lieblingsalbum, aber es ist ein weiteres Album von der musikalischen Liebe meines Lebens, und auch auf diesem hört und fühlt man wieder, dass da ein ganz Besonderer unter uns weilte.

5 von 5 Sternen.

Eine Promi Kritik von Schriftsteller Michel Birbæk

Prince - Piano & A Microphone 1983 (Warner) Promi Kritik von Michel Birbaek

Michel Birbaek / Foto Credit: Thomas Rabsch

Aktuell erschienen: Der weltweit einzige Prince-Fan-Roman: „Das schönste Mädchen der Welt“ (Blanvalet Verlag)

Ww Review gibt es hier. KLICK

 

Neneh Cherry - Broken Politics (Smalltown Supersound)

Neneh Cherry – Broken Politics (Smalltown Supersound)

am 29 Oktober 2018 by Matthias

Neneh Cherry – Broken Politics (Smalltown Supersound)
5 (100%) 1 vote

Neneh Cherry - Broken Politics (Smalltown Supersound)

Neneh Cherry – Broken Politics (Smalltown Supersound)

 

Vier Jahre nach ihrem letzten Langspieler „Blank Project“ meldet sich die Grande Dame des Trip-Hop zurück. Und das ist schon direkt die erste gute Neuigkeit – hat sich die Schwedin, bei deren frühen Performances wohl besonders die Damen Gibbons und Topley-Bird eine Menge abschauten, doch sogar zuletzt 18 Jahre Zeit gelassen, um mit neuer Musik die Ohren ihrer Fans zu beglücken. weiter lesen

Eminem – Kamikaze (Aftermath/Interscope/Shady)

Eminem – Kamikaze (Aftermath/Interscope/Shady)

am 05 Oktober 2018 by Matthias

Eminem – Kamikaze (Aftermath/Interscope/Shady)
Wie hilfreich findest Du diesen Text?

Eminem – Kamikaze (Aftermath/Interscope/Shady)

Eminem – Kamikaze (Aftermath/Interscope/Shady)

Was machst du als einer der profiliertesten (englischsprachigen) Battle-Rapper der Welt, wenn in diesem Jahr volljährig gewordene Menschen dich nur als Legende kennt, die sich auf dem Geschaffenen ausruht, ab und an mal mit Rihanna, Beyonce, Alicia Keys und Pink ins Studio geht und ansonsten Geld zählt? weiter lesen

Mass Gothic – I've Tortured You Long Enough (Sub Pop)

Mass Gothic – I’ve Tortured You Long Enough (Sub Pop)

am 04 Oktober 2018 by Matthias

Mass Gothic – I’ve Tortured You Long Enough (Sub Pop)
Wie hilfreich findest Du diesen Text?

Mass Gothic – I've Tortured You Long Enough (Sub Pop)

Mass Gothic – I’ve Tortured You Long Enough (Sub Pop)

Geiler Bandname. Sub Pop-Deal. Ungewöhnliches Albumcover. Eigentlich drei Zutaten, mit denen ein Album nur gut sein kann. Eigentlich. Die neueste LP von Mass Gothic kann man allerdings getrost vergessen. „I’ve Tortured You Long Enough“ ist exakt das, was Musik nicht braucht; Noel Heroux und Jessica Zambri die personifizierten Einfaltspinsel. weiter lesen

Joe Bonamassa Redemption Albumcover

Joe Bonamassa – Redemption (Mascot Records)

am 28 September 2018 by Heiko Schwalm

Joe Bonamassa – Redemption (Mascot Records)
5 (100%) 1 vote

Joe Bonamassa - Redemption (Mascot Records)

Joe Bonamassa: Redemption Albumcover

Der kurze Led Zeppelin Auftakt beim Opener „Evil Mama“ währt nur kurz, schnurstracks geht es mit großem Soulbesteck weiter. weiter lesen

CD Cover: The Night Flight Orchestra - Sometimes The World Ain't Enough

THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA – Sometimes The World Ain’t Enough (Nuclear Blast)

am 20 September 2018 by Heiko Schwalm

THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA – Sometimes The World Ain’t Enough (Nuclear Blast)
5 (100%) 1 vote

THE NIGHT FLIGHT ORCHESTRA - Sometimes The World Ain’t Enough (Nuclear Blast)

The Night Flight Orchestra – Sometimes The World Ain’t Enough

Gestandene Metaller können auch feinsten Melodic Rock! Wieder mal so eine Musikgeschichte, die kaum zu glauben ist. Vor rund 12 Jahren begann die Idee von Björn Strid und David Andersson, beide sonst mit den beinharten Metallern Soilwork am Werken, ein Melodic Rock Projekt ins Leben zu rufen. weiter lesen

Helena Hauff – Qualm (Ninja Tune)

Helena Hauff – Qualm (Ninja Tune)

am 14 September 2018 by Matthias

Helena Hauff – Qualm (Ninja Tune)
Wie hilfreich findest Du diesen Text?

Helena Hauff – Qualm (Ninja Tune)

Helena Hauff – Qualm (Ninja Tune)

Okay, starten wir gleich mal mit einem (bei mir hausgemachten) Vorurteil. „Qualm“, das neue Album der Hamburger Produzentin Helena Hauff, ist eines von der Sorte, dessen Cover mir schon sagt „Hier kann eigentlich keine schlechte Musik drauf sein“. Kein Künstlername, erst recht kein Albumname, nur ein grün coloriertes, verzerrtes Selbstbild. weiter lesen

Deafheaven - Ordinary Corrupt Human Love (Epitaph)

Deafheaven – Ordinary Corrupt Human Love (Epitaph)

am 05 September 2018 by Matthias

Deafheaven – Ordinary Corrupt Human Love (Epitaph)
Wie hilfreich findest Du diesen Text?

Deafheaven - Ordinary Corrupt Human Love (Epitaph)

Deafheaven – Ordinary Corrupt Human Love (Epitaph)

Noch irgendjemand, der es nicht mehr hören kann? Man stattet seinen Social Media-Kanälen einen Besuch ab und ist alles voller Liebesbekundungen. Kein Hass, nur Liebe kann die Welt verändern! Liebe für alle! Liebe ist das Stärkste! Nur die Liebe zählt! weiter lesen

CD Cover Marillion All One Tonight

MARILLION – All One Tonight (Live at the Royal Albert Hall) (Ear Music / Edel)

am 02 September 2018 by Heiko Schwalm

MARILLION – All One Tonight (Live at the Royal Albert Hall) (Ear Music / Edel)
Wie hilfreich findest Du diesen Text?

MARILLION - All One Tonight (Live at the Royal Albert Hall)    (Ear Music / Edel)

CD Cover Marillion All One Tonight

Wer im vergangenen Jahr das Glück hatte, Marillion live auf ihrer „F E A R (F*** Everyone And Run) Tour zu erleben, hatte anschließend auf einen Livemitschnitt gehofft und wird nun auch mit einer grandiosen Aufnahme in Form einer Doppel CD belohnt. weiter lesen

Between The Buried And Me – Automata II (Sumerian)

Between The Buried And Me – Automata II (Sumerian)

am 16 August 2018 by Matthias

Between The Buried And Me – Automata II (Sumerian)
Wie hilfreich findest Du diesen Text?

Between The Buried And Me – Automata II (Sumerian)

Between The Buried And Me – Automata II (Sumerian)

Erst im März diesen Jahres beglückten Between The Buried And Me ihre Fans (und solche, die es noch werden wollen) mit dem neuen Langspieler Automata I. Anhänger der einfachen Arithmetik konnten es bereits schon ahnen – diesem großartigen Album würde noch ein zweites Partnerwerk folgen. weiter lesen

Mike Shinoda – Post Traumatic (Warner)

Mike Shinoda – Post Traumatic (Warner)

am 13 August 2018 by Matthias

Mike Shinoda – Post Traumatic (Warner)
Wie hilfreich findest Du diesen Text?

Mike Shinoda – Post Traumatic (Warner)

Mike Shinoda – Post Traumatic (Warner)

  1. Juli 2017 – die Welt von Linkin Park und der treuen Fangemeinde sollte nie mehr das sein, was sie einmal war. In Newsfeeds auf Geräten über die ganze Welt verteilt poppten Eilmeldungen über den Tod Chester Benningtons auf. weiter lesen
Nine Inch Nails – Bad Witch (The Null Corporation)

Nine Inch Nails – Bad Witch (The Null Corporation)

am 11 August 2018 by Matthias

Nine Inch Nails – Bad Witch (The Null Corporation)
Wie hilfreich findest Du diesen Text?

Nine Inch Nails – Bad Witch (The Null Corporation)

Sechs Songs, 31 Minuten Spieldauer. Normalerweise zählt sowas im Schaffenswerk von Trent Reznor (vgl. „The Fragile“, „The Downward Spiral“ oder „Year Zero“) nicht mal als Album. weiter lesen

Gorillaz – The Now Now (Parlophone)

Gorillaz – The Now Now (Parlophone)

am 08 August 2018 by Matthias

Gorillaz – The Now Now (Parlophone)
5 (100%) 1 vote

Gorillaz – The Now Now (Parlophone)

Gorillaz – The Now Now (Parlophone)

Überladen. Zuviel Gastmusiker. Keine Kohärenz. Das sind noch einige der milden Reaktionen, dass die wohl weltweit einzige virtuelle Band, die Gorillaz, für ihr letztjähriges Album „Humanz“ erhalten haben. weiter lesen

madsen lichtjahre

Madsen – Lichtjahre (Arising Empire/Warner)

am 07 August 2018 by Lukas Nickel

Madsen – Lichtjahre (Arising Empire/Warner)
Wie hilfreich findest Du diesen Text?

Madsen - Lichtjahre (Arising Empire/Warner)

Madsen – Lichtjahre

Von rockig bis gefühlvoll: „Lichtjahre“ ist neue Album der Indie-Rockband Madsen. Das bereits sechste Album der Band aus dem niedersächsischen Wendland bringt Geschichten mit, die direkt aus dem Leben gegriffen sind.

Sie singen viel über die vergangenen Jahre und wecken bei jedem Hörer Erinnerungen an Früher: an die erste Liebe, an die sorgenlose Schulzeit, aber auch an die erste Krise. Angst ist ein Thema mit dem sich viele Songs auf dem Album beschäftigen. Doch sind diese nicht alle traurig. Madsen verpacken die Inhalte in fröhliche, teils rockige aber auch kitschige Lieder.

Bei dem Album ist also für jeden etwas dabei: tanzbar, gefühlvoll und ruhig Songs, aber auch rockig mit tiefgründigen Gedanken stehen zur Auswahl. Besonders zu empfehlen ist zum einen der Song „Ich tanze mit mir alleine“, weil man bei dem Lied einfach Lust bekommt zu tanzen. Aber auch das Lied „Rückenwind“ ist ein echter rockiger Hinhörer.

Insgesamt 4 von 5 Sternen für „Lichtjahre“ von Madsen.

Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 12/2018


Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 


Ww-Umfrage


Was verschenkt ihr so zu Weihnachten?

Ergebnis

Loading ... Loading ...


Die Neuen!

  • Pedelecrueckgabe 12 2018 web quer
  • Sappho schließt - Emotionale Reaktionen auf Facebook!
  • Im Sappho war wirklich immer super Stimmung!
  • Das_Phantom_der_Oper_Spiegel_Print
  • QueenMania in Korbach Forever Queen
  • wincent weiss neu
  • Nenas Titelcover des Albums "Oldschool" von 2015
  • FelixReuter_Presse_2
  • The Gregorian Voices
  • 11.1.2019, Maxim Kowalew Don Kosaken, St. Markus Kirche Lauenförde
  • Ehrungen und Verabschiedungen bei der KHWE: Geschäftsführung und Mitarbeitervertretung drückten langjährigen und scheidenden Mitarbeitern ihren Dank und ihre Anerkennung aus.
  • Nichts für Kälteempfindliche: Am 1. Januar wird die Badesaison an Hessens größtem See mit der 13. Auflage des Neujahrsschwimmens eröffnet. (Archivfoto WLZ: Conny Höhne)
  • Ralf Heimann Jörg Homering Elsner - Zentralfriedhof wie ausgestorben
  • Sazerac Swingers
  • Rhythm Of The Dance - 2019 in Paderborn
  • Abba Gold möchte "goldene" Zeiten wieder heraufbeschwören. Aufgepasst Abba Fans!

Ww-Süd 12/2018

Wer wirbt im Wildwechsel


 


Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an Fedor Waldschmidt
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.


Ww Interviews

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31