★ Events ★ | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Böser Scherz – vermeintlich vermisster Jäger hält Fritzlarer Polizei in Atem

am 28 Juni 2012 von Maria Blömeke

Nach intensiven Ermittlungen und großem Einsatz und der Anteilnahme vieler Menschen konnte der Anruf, der in der Nacht zu Dienstag beim Krankenhaus in Fritzlar eingegangen war, vor kurzem aufgeklärt werden. Es war nur ein Spaß, wie der Anrufer inzwischen zugab.

Die Polizei konnte in den Mittagsstunden die Telefonnummer ermitteln, von der aus zur fraglichen Zeit beim Krankenhaus in Fritzlar angerufen worden war. In der Folge gelang es dann auch, den Besitzer des Handys über ebendieses zu erreichen.

In der Nacht auf Dienstag war kurz nach Mitternacht im Krankenhaus in Fritzlar der Anruf eines unbekannten Mannes eingegangen. Der Anrufer hatte erklärt, er sei Jäger und von einem Wildschwein angegriffen worden. Er brauche dringend Hilfe. Dann war das Gespräch abgerissen. Im Hintergrund seien Hundegebell und eventuell andere Tiergeräusche zu hören gewesen. Die Nummer des Anrufers sei auf dem Telefon in Krankenhaus nicht abzulesen gewesen. Die Polizei ergriff noch in der Nacht sofort umfangreiche Maßnahmen, um einen möglicherweise vermissten Jäger ermitteln zu können. So wurden in weitem Umkreis, bis in benachbarte Landkreise Jagdausübungsberechtigte angerufen.

Nach anfänglichem Zögern musste sich der ermittelte Handybesitzer der erdrückenden Beweislage ergeben. Er gestand ein, den Hilferuf mittels seines Handys an das Krankenhaus in Fritzlar gerichtet zu haben. Die Hintergrundgeräusche, die die Angerufene im Krankenhaus beschrieben hatte, Hundegebell und Tiergeräusche, kamen von einer DVD, die der Mann in seinem LKW hatte. Er hielt sich zu diesem Zeitpunkt beruflich in Fritzlar auf.

Es handelt sich um einen LKW-Fahrer aus Nordrhein-Westfalen, der zu einem Tankstopp in Fritzlar gehalten hatte. Während dieses Stopps sei ihm spontan die Idee gekommen. Ebenso eine spontane Idee sei es gewesen, das Krankenhaus für den „Spaß“ auszuwählen. Der Polizeibeamte der Polizeistation Fritzlar, der das klärende Gespräch mit dem Mann führte, hat ihm deutlich gemacht, was er für Ängste z.B. bei der Frau auslöste, die den Anruf entgegen genommen hatte, was es bedeutet eine Vielzahl von Menschen im Ungewissen zu lassen, eine Vielzahl von Polizeibeamten und weiteren hilfsbereiten Menschen loszuschicken, die eine womöglich schwerverletzte Person irgendwo im Wald vermuten. Die Polizei wird ein Ermittlungsverfahren wegen Missbrauchs von Notrufen einleiten. Ferner wird durch die Verwaltung geprüft werden, inwieweit und in welcher Höhe Kosten in Rechnung gestellt werden können.


» So hast den Wildwechsel vielleicht noch nie gelesen!

Ähnliche Artikel

  • Böser Scherz - vermeintlich vermisster Jäger hält Fritzlarer Polizei in Atem9. Juli 2017 Tolles Sommerferienerlebnis im Tierpark Sababurg Endlich ist es soweit, die hessischen Sommerferien stehen vor der Tür!  Damit den Kindern und Erwachsenen zu Hause nicht langweilig wird, bietet der Tierpark viele abwechslungsreiche […]
  • LKW mit Kran bleibt an Brücke hängen und kippt um12. Juli 2012 LKW mit Kran bleibt an Brücke hängen und kippt um Treysa - Weil ein 57-jähriger LKW Fahrer aus Köln den Ladekran an seinem Fahrzeug nicht vollständig eingefahren hatte, kam es in Schwalmstadt zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Der […]
  • 16-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall17. September 2013 16-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall Niederurff - Im Schwalm-Eder-Kreis kam es am Dienstagmittag zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem eine Person verstarb. Gegen 13.17 Uhr war ein 16-jähriger auf der Kreisstrasse 65 […]
  • Regionalbus fährt frontal in Hauswand12. November 2012 Regionalbus fährt frontal in Hauswand (Heßlar) - Zu einem schweren Busunglück kam es am Montagnachmittag gegen 15 Uhr in Heßlar im Schwalm Ederkreis nahe Melsungen bei dem neun Menschen, davon drei schwer verletzt wurden. […]
  • Ermittlungsverfahren wegen Schwerem Bandendiebstahl8. März 2013 Ermittlungsverfahren wegen Schwerem Bandendiebstahl Nach mehrmonatiger Ermittlungsarbeit konnte eine bei der Polizeidirektion Schwalm-Eder eingerichtete Arbeitsgruppe, "AG Kubus", 117 Einbruchsdiebstähle bzw. versuchte Einbrüche aufklären. […]
  • Schießerei in Holzminden: Toter bei Großeinsatz der Polizei20. Dezember 2013 Schießerei in Holzminden: Toter bei Großeinsatz der Polizei Wie das "Weser-ITH News" in einer heute noch unbestätigten Meldung berichtet, kam es in Holzminden zu einem Großeinsatz der Polizei. Offenbar kam es zu einer Auseinandersetztung in der […]



Dies ist nur ein Gravatar Maria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

  • Website:

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 08/2019


Was geht ab in …

Ww-Umfrage


Beteiligst du dich an Online-Petitionen?

Ergebnis

Loading ... Loading ...


Die Neuen Artikel!

  • Hephata-Festtage 2019 mit u.a. It's all P!NK
  • Das Duo Lumpenpack spielt bald im 130bpm in Kassel.
  • BonJovi Bounce Industry 1600 1000
  • NVV Plakat Ökologie und ÖPNV 1
  • SDI2
  • Pixabay tractor 1212208 1920
  • 14 04 2018 Woodwind Steel Borken
  • gordon hollenga
  • PowerforPidgeons 27.9.19 MarsbergcBush
  • NVV | Der neue Elektrobus
  • foto2019
  • TITEL N S web quer
  • Mittelalter
  • 03 Pressefoto Sotiria HalloLeben live2019 Universal Music cmyk quer
  • 2019 08 12 PM Ulrike Wahren 3 quer
  • Kinderschminken pixabay
  • Christoph Sieber PR 08
  • Schloss Neuhaus Print V2
  • Club M-Party im Bolzano
  • Burg Herzberg 2019 550x663 1

Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 


Ww-Süd 08/2019

Wer wirbt im Wildwechsel

 


Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an den Cheffe
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.


Ww Interviews

August 2019
M D M D F S S
« Jul    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Adresse


 


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Der Blödel-Barde im Interview! Otto – das Original!
Der Blödel-Barde im Interview! Otto – das Original!

Er gab der Nation Englischkurse („Englischkurs mit Peter, Paul und Mary“), vertonte Hänsel und Gretel („Hurra, hurra, die Hexe brennt!“)...

Schließen