5/5 - (5 votes)

  Lesedauer: < 1 Minuten

billyjoelWer Anfang September in der Commerzbank Arena in Frankfurt erlebte, wie ein Pop-Musiker der seit fast einem Vierteljahrhundert nahezu keinen neuen Song, geschweige denn eine neue LP zustande gebracht hat, von rund 30.000 Fans von der ersten bis zur letzten Minute des über zweieinhalbstündigen Konzerts dauerhaft mit „standing ovations“ gefeiert wurde, dem wurde klar, Zeuge eines ganz besonderen Moments zu sein. 

Die Rede ist von einem der vielleicht letzten ganz großen Weltstars alter amerikanischer Prägung – Billy Joel. Der amerikanische Journalist Fred Schruers legt nun über jenen Billy Joel eine packende Biografie vor, die zurückreicht zur bewegenden Geschichte dessen Großvaters Karl Amson Joel, der in Nürnberg zur Nazi-Zeit als einer der prägenden Industriepioniere der damaligen Zeit ein Versandhandel für Haushaltstextilien und Bekleidung aufbaute, schließlich von den Nazis enteignet wurde und seinen florierenden Versandhandel an einen gewissen Josef Neckermann abtreten musste, der wiederum daraus den bekannten Neckermann Versand“ schuf.

Die Familie Joel floh vor den Nazis nach Amerika. Hier wuchs Billy in sehr bescheidenen und schwierigen Verhältnissen in Long Island vor New York auf. Schruers begleitet den Werdegang Joels von den 60igern bis heute und garniert seine Erzählungen immer wieder mit spannenden Anekdoten und Hintergrundinformationen zur Entstehung verschiedener Hits des Weltstars. Das Werk ist für Fans von Joel wohl ein absolutes Muss, aber auch für den allgemein musikinteressierten Leser sehr kurzweilig und spannend zu lesen.

Text: Arno Schmerer

hannibal, 448 Seiten, 29,99 Euro

Von Frank Booth

Freier Autor

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.