Archive | März 5th, 2019

Aleks Grey 3 © Aleks Grey

Knubbel in Marburg: Von März bis Mai – jede Menge tolle Events!

am 05 März 2019 by Nabiel

Knubbel in Marburg: Von März bis Mai – jede Menge tolle Events!
4.8 (95%) 8 votes

Aleks Grey 3 © Aleks Grey

Aleks Grey – der gebürtige Norweger und studierte Pop-Musiker kommt im Mai nach Marburg | Foto: © Aleks Grey

Das Knubbel in Marburg gibt es seit mehr als 35 Jahren. Die Location bietet wie kaum eine andere in der Region einen besonderen Charme, in dem sich Live-Bands aus unterschiedlichsten Richtungen und unfassbare Parties gleichermaßen wohlfühlen. weiter lesen

Wie sah das Privatleben der Brüder Grimm aus? Grimms Gerüchteküche klärt auf

Grimm ganz privat – Grimms Gerüchteküche in Kassel

am 05 März 2019 by Maike Engelke

Grimm ganz privat – Grimms Gerüchteküche in Kassel
5 (100%) 6 votes

Grimm ganz privat - Grimms Gerüchteküche in Kassel

Wie sah das Privatleben der Brüder Grimm aus? Grimms Gerüchteküche klärt auf.

Es war einmal eine Künstlerfamilie. Die Eltern hatten sieben Söhne und eine Tochter. Die beiden ältesten Brüder waren sehr berühmt, denn sie gehörten zu den besten Geschichtenerzählern des Landes. Aber aber auch ihre Geschwister waren künstlerisch sehr begabt. Und einer von ihnen, der Jüngste, war ein großer Maler.

weiter lesen

Health - Vol 4: Slaves of Fear (Loma Vista)

Health – Vol 4: Slaves of Fear (Loma Vista)

am 05 März 2019 by Matthias

Wie hilfreich findest Du diesen Text?

Health - Vol 4: Slaves of Fear (Loma Vista)

Health – Vol 4: Slaves of Fear (Loma Vista)

Vor 12 Jahren veröffentlichten Health aus Los Angeles ihr Debütalbum und galten seitdem als Geheimtipp, nicht zuletzt auch dank ihrer einzigartigen Mischung aus Noise Rock, Electronica und abstrakten Songstrukturen. weiter lesen

Future Music Camp Logo

Future Music Camp 2019 vom 16. – 17. Mai an der Popakademie Baden-Württemberg, Mannheim

am 05 März 2019 by Heiko Schwalm

Future Music Camp 2019 vom 16. – 17. Mai an der Popakademie Baden-Württemberg, Mannheim
5 (100%) 3 votes

Future Music Camp Logo

 

Future Music Camp 2019

vom 16. – 17. Mai an der Popakademie Baden-Württemberg, Mannheim

Call for Speakers 2019

Das Future Music Camp ist ein Tagungsformat rund um spannende Zukunftsthemen der Musikwirtschaft, in dem gleichermaßen Vorträge, Talks, Showcases, Diskussionen und Sessions realisiert werden können. Dabei referieren zum einen Vordenker zu innovativen Themen, zum anderen werden aktuelle Fragestellungen in von den Teilnehmern organisierten Sessions vorgestellt und diskutiert.

Vom 16. – 17. Mai 2019 findet das zehnte Future Music Camp an der Popakademie Baden-Württemberg und in der gegenüberliegenden Jungbuschhalle in Mannheim statt. Das Augenmerk liegt wieder auf ausgewählten Schlaglichtern der digitalen Musikwirtschaft. Der inhaltliche Schwerpunkt des kuratierten Teils des Future Music Camps 2019 vereint die Themen Medien, Musikbranche und künstliche Intelligenz. In den Keynotes soll dabei gezeigt werden, inwiefern künstliche Intelligenz, Daten und Innovationen die Musik- und Medienwelt derzeit verändern: Welche Rolle spielt Radio? Welche Innovationen kommen bereits zum Einsatz? Wie werden sie eingesetzt? Wie entdecken Personen heutzutage neue Musik und in welcher Form werden sie dabei von Algorithmen bestimmt?

Für das Keynote Interview freuen wir uns auf das Gespräch mit Björn Deparade, u.a. Manager von Milky Chance. Zu den bereits bestätigten Keynote Speakern 2019 zählen Christian Hufnagel (SWR3), Sammy Andrews (Deviate Digital), Chaz Jenkins (Chartmetric) und Robin Hofmann (HearDis!). Zudem werden Vertreter von YouTube und Music Ally Keynotes präsentieren.

Neben den von der Popakademie kuratierten Keynotes besteht auch 2019 wieder die Möglichkeit, im Rahmen des Call for Speakers Sessions einzureichen. Alle Informationen dazu gibt es hier.

Von den Teilnehmern organisierte Sessions waren schon immer ein fester Bestandteil des Future Music Camps. Auch in diesem Jahr sind wir wieder auf der Suche nach Themen rund um die digitale Musik- und Medienwirtschaft mit Zukunftsperspektive. 
Dabei muss es sich keinesfalls um einen lang vorbereiteten Vortrag oder eine Präsentation handeln. Ob Diskussionsrunde, Brainstorming oder Workshop – das Format bestimmen die Sessionleiter selbst.

Grundsätzlich gilt: Je expliziter das Thema ausgewählt und je informativer die Session für die Teilnehmer des Future Music Camps ist, desto höher ist die Chance, beim FMC dabei zu sein. Beispiele von Themen, die in der vergangenen Jahren zugelassen wurden, sind z.B. „Songentwicklung im Zeitalter des Streamings“, „Wearable AI & Contextual Playlist Generation“, „Virtual Reality – Die Zukunft von Musikvideos?“ oder „Bitcoin, Crypto-Währungen und Blockchain vs. Musikindustrie – Nur heiße Luft?“. Außerdem wurde z.B. auch ein Design-Thinking Workshop angeboten oder neuartige Soft- und Hardware vorgestellt.

Themen für Sessions können aus allen Bereichen der Musik- und Kreativwirtschaft stammen, z.B. Marketing, Streaming, AR/VR, Webtechnologien, Apps, Booking, Management etc.

Zu beachten ist, dass die Sessionthemen einen digitalen oder innovativen Bezug haben müssen, um zugelassen zu werden.

Bis zum 15. April 2019 um 12 Uhr besteht die Möglichkeit, Themen für die Sessions beim FMC 2019 einzureichen. Eine Woche später werden die Sessions bekannt gegeben, die sich durchgesetzt haben. Diese Sessions finden dann am 16. oder 17. Mai statt.

Das FMC findet 2019 erneut nicht nur in den Räumlichkeiten der Popakademie statt: Die Keynotes werden in der Jungbuschhalle direkt gegenüber der Popakademie abgehalten. Dort gibt es ausreichend Sitzplätze für alle Teilnehmer.

Die Anmeldung zum Future Music Camp ist kostenlos.

Das Future Music Camp hat zwei Ziele: Erstens sollen spannende Themen aus der Gegenwart und Zukunft der Musik- und Kreativwirtschaft aufgezeigt und diskutiert werden, zum einen mit konkretem Praxisbezug, zum anderen soll es aber auch Platz für Ideen geben, die derzeit eher Inspiration sind. Zweitens soll das FMC vernetzen. Beim FMC treffen etablierte Experten aus der Branche auf Start-ups, Gründer, Studierende und Musikinteressierte.

Das Future Music Camp sollte schon immer eine innovative und zukunftsweisende Rolle spielen. Unter anderem deshalb wurde 2009  mit dem FMC das erste Barcamp der Musikbranche ins Leben gerufen. Gleich zu Beginn sollte durch die Interaktion ein größerer Austausch mit dem Publikum und nicht nur einseitige Vorträge stattfinden. Das FMC konnte aufgrund des Barcamp-Charakters  von allen Teilnehmern und nicht nur von den geladenen Experten profitieren.

Das FMC wird organisiert von der Pop Akademie Baden Württemberg.

Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 03/2019


Was geht ab in …

Ww-Umfrage


Beteiligst du dich an Online-Petitionen?

Ergebnis

Loading ... Loading ...


Die Neuen!

  • Screamer
  • Mid90s
  • Die Höhner | Foto: Thomas Rabsch
  • Faisal Kawusi
  • Ian Brown - Ripples (EMI)
  • Ein Festival voller Vielfalt an Kunst & Kultur – das StadtpARTie-Festival Einbeck. Foto: © www.stadtpartie-einbeck.com
  • Dan Sperry
  • Der Kram- und Viehmarkt in Bad Arolsen ist das größte Volksfest Nordhessens.
  • Nadine Fingerhut
  • Bilderbuch
  • Carbene_Uni Kassel
  • Rockhead
  • Lulo Reinhardt
  • Sascha Braemer 3
  • Justus Frantz Pressefoto
  • Geneses_full_01_(Foto_Fabian_Piekert)
  • Squealer

Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 


Ww-Süd 03/2019

Wer wirbt im Wildwechsel


 


Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an den Cheffe
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.


Ww Interviews

März 2019
M D M D F S S
« Feb    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031