Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

YouFM schaltet die Clubnight ab – Gegenwind aus Nordhessen

am 13 Juni 2014 von Wildwechsel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 x bewertet, Wertung: 5,00 von 5) Wie hilfreich fandest Du den Artikel?


YouFM schaltet die Clubnight ab – Gegenwind aus Nordhessen

Clubnight-Moderator Frank Eckert (Franksen) in Aktion

YouFM, der Jugendsender des Hessischen Rundfunks, wird seine Radioshow YouFM Clubnight nach Ankündigungen von Clubnight-Moderator Frank Eckert (Franksen) nach dem Clubnight-Event auf dem Hessentag in Benzheim am 14.06.14 nach über 24 Jahren on Air komplett aus dem Programm nehmen.

Direkte Ankündigungen vom Sender selbst gab es dazu bisher keine, aber auf zahlreiche verärgerte Reaktionen von Hörern und Fans der Clubnight, wird immer wieder mit einer Standardantwort ein neues Format angekündigt, das dann ab dem 21.06.14 auf YouFM zu hören sein wird.

Die Show wurde bereits 1990 gegründet und ging als Nischenprogramm auf HR 3 auf Sendung. Ganz vorne mit dabei der inzwischen verstorbene Thorsten Fenslau, Sven Väth, Heinz Felber und das Kasseler Hip Hop Urgestein DJ Chilly T. Als separate Jugendwelle rief der Hessische Rundfunk 1998 HR XXL ins Leben, wo die Clubnight ihre neue Heimat fand. Im Jahr 2004 wurde aus HR XXL dann der bis heute bestehende Sender YouFM.

Spielte von Mitte der 90er bis etwa Mitte der 2000er ein Großteil der 1. DJ-Liga noch live im Studio des Senders, so blieb das Studio in den vergangen Jahren eher den Residents und lokalen DJs überlassen, was der Qualität der Show aber keinen Abbruch tat. Im Gegenzug widmete sich der Sender bei den Live-Übertragungen in den letzten Jahren fast ausschließlich den ganz großen Events, wo in den ersten Jahren auch noch aus Clubs wie etwa dem Kasseler Stammheim gesendet wurde.

Rettet die You FM Clubnight  - Kein Rundfunkbeitrag für Privatsende.

Bereits kurz vor der offiziellen Ankündigung durch Clubnight Moderator Franksen, formierte sich auf Facebook unter dem Namen „Rettet die You FM Clubnight - Kein Rundfunkbeitrag für Privatsender“ eine Fanseite, die von diesem Tag an explosionsartig wuchs und aktuell fast 4.000 Anhänger zählt, die dort und auch direkt bei YouFM ihrem Ärger Ausdruck verleihen. Wer die Seite ins Leben rief war zunächst nicht bekannt, wurde aber jetzt durch die Berichterstattung des Journal Frankfurt doch öffentlich. Der Wind gegen die Entscheidung aus Südhessen wehte im Ursprung aus Nordhessen, denn mit Philipp Hofmann steht einer der Veranstalter der Kasseler Eventreihe Club e-lectribe hinter der Aktion, die aber vom ersten Tag an auch von vielen weiteren Protagonisten der Techno-Szene unterstützt wird.

Philipp Hofmann

Philipp Hofmann

Hofmann, der sich eigentlich nicht offiziell als Betreiber der Seite erkennen geben wollte, musste zwangsläufig in die Offensive gehen, wie er dem Ww mitteilte, nachdem YouFM Musikredakteur Christian Brost im Interview mit dem Journal Frankfurt behauptet hatte, dass der Seitenbetreiber nicht zu Gesprächen bereit gewesen sei!

Die Unterstellungen habe ich nicht auf mir sitzen lassen können!

„Ich wollte mit meinem Namen ursprünglich nicht als Initiator der Aktion da stehen, weil einem als Veranstalter in so einem Fall auch gern mal nachgesagt wird, dass man die Situation als Promotion für seine eigenen Events nutzen würde. Die öffentlichen Unterstellungen seitens Brost und YouFM habe ich aber nicht unkommentiert auf mir sitzen lassen können!“, so Hofmann.

In einem ausführlichen Schreiben habe er auf das Anschreiben von Christian Brost geantwortet und direkt ein paar kritische Fragen gestellt. Auf viele Fragen sei Brost gar nicht eingegangen, habe aber geantwortet und zeigte sich dankbar für die offene und sachliche Kritik. Das Hofmann nur ein persönliches Gespräch vorerst ablehnte, bekam der Musikredakteur dann vermutlich in den falschen Hals, so vermutet Hofmann.

» Rettet die You FM Clubnight - Kein Rundfunkbeitrag für Privatsender


Weitere interessante Artikel




Dies ist nur ein GravatarWildwechsel

Redaktion des Printmagazin Wildwechsel.
Wildwechsel erscheint seit 1986 (Ausgabe Kassel/Marburg seit 1994).
Auf Wildwechsel.de veröffntlichen wir ausgewählte Artikel der Printausgaben sowie Artikel die speziell für den Online-Auftritt geschrieben wurden.

  • Website: http://www.wildwechsel.de

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 11/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Ww-Süd 11/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

%d Bloggern gefällt das:
Mehr in Artikel
AStA Sommer Festival 2014 - Die Fotos
AStA Sommer Festival 2014 - Die Fotos

(mehr …)

Schließen