Pin It


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

“Yes, we can!“ Alles nur geklaut? - Ist Barack der Baumeister?

am 13 April 2010 von Thomas.Dick



“Yes, we can!“ Alles nur geklaut? - Ist Barack der Baumeister?
5 (100%) 1 vote

“Yes, we can!“ Alles nur geklaut? - Ist Barack der Baumeister?Es ist der 2. Dezember 2007. Barack Obama sitzt mit seinen Töchtern Malia (10) und Natasha (7) im heimischen Wohnzimmer in Chicago. Gerade läuft Bob der Baumeister im TV. “Can we fix it?“ fragt der quirlige  Animationsheld, der mal wieder vor ein scheinbar unlösbares Problem gestellt wird. Obama horcht auf. “Yes, we can!“ rufen ihm seine Freunde im Chor zu. Und damit hat der damalige Senator seinen Wahlslogan gefunden...

Das Szenario ist zwar rein fiktiv, in den Augen einiger Medien und fleißiger Internet-Blogger könnte es sich aber genauso abgespielt haben. Gar das Wort “Plagiarismus“ (geistiger Diebstahl) nehmen einige Internetdienste in den  Mund. Doch woher hat der erste schwarze Präsident tatsächlich seinen Slogan? Als Obama am 8. Januar 2008 seinen ersten Misserfolg bei den Vorwahlen hinnehmen musste, fragte er die Menschen, ob man Gerechtigkeit,  Wohlstand und Weltfrieden erreichen könne. “Yes, we can“, lautete der begeisterte Chredo des Publikums aus New Hampshire. Drei kleine Worte, die Barack Obama zum Yes-we-can-Man, zum Mann mit der positiven Message,  im durch Bush entmutigten Amerika machten

Was viele nicht wissen: Schon bei seiner Wahl zum U.S.-Senats-Kandidaten im März 2004 nutzte Obama den Slogan “Yes, we can“ - und gewann. Warum also bei der Präsidentschaftswahl nicht auf Bewährtes setzen?

Ihren eigentlichen Ursprung haben die drei Worte, die an Obamas Popularität nicht unbeteiligt waren, aber in der amerikanischen Einwanderer-Szene. Sie sind die Übersetzung des spanischen Mottos “Si, se puede“, das  erstmals in den 70er-Jahren von der Gewerkschaft “United Farm Workers“ genutzt wurde und während der Proteste zur amerikanischen Einwanderungsreform 2006 erneut eine große Rolle spielte. In spanisch geprägten  Regionen wie Texas warb Obama sogar mit dem Original-Slogan.

Wer sich bei wem inspirieren lies, kann zwar nicht eindeutig geklärt werden, doch eins ist klar: Das Symbol des optimistischen Baumeisters, der Schwieriges zu meistern hat, passt zu Obama, wie die Faust auf Bushs Auge. (sg)

» [ www.barackobama.com ]
» [ www.bobthebuilder.com ]


Ähnliche Artikel

  • Jason Mraz – Yes!28. August 2014 Jason Mraz – Yes! Der erfolgreiche Singer-Songwriter mit seiner zarten Stimme erfüllt sich selbst einen Wunsch: ein reines Akustikalbum in Zusammenarbeit mit der reinweiblichen Folkrock-Band Raining […]
  • Van Halen – The Studio Albums 1978 – 1984 (Warner)9. März 2013 Van Halen – The Studio Albums 1978 – 1984 (Warner) Stellvertretend für eine Reihe von Box- Set-Veröffentlichungen mit original Studio-Alben von Warner stellen wir hier die Box mit den ersten sechs Studiowerken von Van Halen vor […]
  • Winterfestival – Django Asül im Kulturladen Wolfhagen29. Januar 2013 Winterfestival – Django Asül im Kulturladen Wolfhagen Das Wort Paradigma kommt aus dem Griechischen. Es bedeutet Beispiel oder Vorbild, oder auch Abgrenzung oder Weltbild. Großen Wert legt Django Asül bei der Bildung des letzteren darauf, […]
  • Künstler an der Grenze – „Lesen am Tresen“ im Kuba12. August 2012 Künstler an der Grenze – „Lesen am Tresen“ im Kuba Schreiben ist mehr als das Aneinanderreihen von Buchstaben. Texte leben davon, dass sie ein Publikum finden. Leser, oder noch besser Zuhörer, die gebannt an den Lippen des Vortragenden […]
  • Jetzt noch märchenhafter: Kasseler Märchenweihnachtsmarkt hat begonnen!9. Dezember 2014 Jetzt noch märchenhafter: Kasseler Märchenweihnachtsmarkt hat begonnen! Am 24. November eröffnete der Kasseler Märchenweihnachtsmarkt, der auch in diesem Jahr wieder viele tausend Besucher mit seiner einzigartigen Atmosphäre verzaubern wird. Denn nur in […]
  • Schilddrüsenunterfunktion11. April 2012 Schilddrüsenunterfunktion Vladimir Putins Cousine. Simpsonsplakat oder Eisbären im Mondschein. Niemand verfasst die Absurditäten des Lebens und des Alltags in solch leichte, plakative Worte wie Funny van […]
  • Miese Masche: Betrüger zocken Bad Arolser Omis ab!6. Juli 2012 Miese Masche: Betrüger zocken Bad Arolser Omis ab! Gleich zwei ältere Damen sind am Donnerstag Trickbetrügern auf den Leim gegangen, die mit einer ähnlichen Masche Geld erbeuteten.  Mit einer Variante des sogenannten Enkeltricks wurde […]



Dies ist nur ein GravatarThomas.Dick

Praktikant bei Wildwechsel

  • Website:

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 07/2018




Ww Interviews



Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App “issuu” (Appstore o. Playstore) installieren. Dort “Wildwechsel” suchen. Unter “Publisher” abbonieren!

 


Ww-Umfrage


Dein Lieblings-Fastfood

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Ww-Süd 07/2018

Wer wirbt im Wildwechsel?



 


Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an Fedor Waldschmidt
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.

 


Top 10 (24 Std.)


Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  


Ww@Facebook

 


%d Bloggern gefällt das:
Mehr in Artikel
Surfpatrouille

AB INS ALL. Die Surfpatrouille hat es sich zum Ziel gesetzt, (mehr …)

Schließen