Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Interview mit Emanuela Biancu

am 11 April 2006 von Dr. Lothar Jahn

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 x bewertet, Wertung: 5,00 von 5) Wie hilfreich fandest Du den Artikel?


Interview mit Emanuela BiancuSchönheiten aus der Region beglücken das ganze Land: Nach Margarita aus Marsberg, die kürzlich im FHM zu entdecken war (der Ww berichtete), gibt's nun Emanuela (gebürtig aus Marburg a. d. Lahn) die u.a. in Schwalmstadt zur Schule ging, im Playboy. Der Ww interviewte die Glückliche.

Wildwechsel: Wie kommt man denn als Schönheit vom Lande in den Playboy?
Emanuela: Mein Freund und ich lesen gerne den Playboy. Als wir vor zwei Jahren die erste »Studentinnen-Ausgabe« sahen, meinte er, dass ich da eigentlich auch rein gehöre und hat ganz heimlich eine Bewerbung hingeschickt.

Wildwechsel: Hast du vorher auch schon mal Modell gestanden?
Emanuela: Nein.

Wildwechsel: Wie waren die Leute vom Playboy denn so drauf?
Emanuela: Ein sehr nettes und junges Team. Es war ein tolles Gefühl mal im Mittelpunkt zu stehen und rundum gestylt zu werden. Das habe ich wirklich genossen!

Interview mit Emanuela Biancu

Emanuella (oben links) als reizvolle Studentin im PLAYBOY März 2006 (Foto) Ansgar für Playboy 3/2006

Wildwechsel: War die Nacktheit vor der Kamera kein Problem für dich?
Emanuela: Früher war ich eher schüchtern, sozusagen ein "graues Mäuschen". Das hat sich in den letzten Jahren geändert. Ich mag meinen Körper und meine, mich nicht schämen zu müssen. Mich nackt zu zeigen war kein Problem. Man sieht sich in der Sauna oder am Strand schließlich auch nackt.

Wildwechsel: Wie reagieren denn Bekanntenkreis, Familie, Freund auf die Veröffentlichung?
Emanuela: Die meisten waren positiv überrascht, weil sie damit nicht gerechnet hatten. Am meisten erstaunt war ich von der Reaktion meines Vaters. Zuerst hatte ich Angst, ihm zu erzählen, dass seine Tochter bald nackt im ganzen Land zu sehen ist. Aber er hat sich wohl am meisten gefreut und war superstolz. Mein Freund hat natürlich jedem die Bilder gezeigt!

Wildwechsel: Bist du schon eine kleine Berühmtheit geworden? Merkst du Veränderungen?
Emanuela: Naja, als Berühmtheit würde ich mich nicht bezeichnen. Auf der Straße hat mich noch keiner angesprochen. Allerdings haben jetzt mehr Leute Interesse an mir - so wie Ihr.

Wildwechsel: Sind vielleicht deine Chancen bei der Männerwelt gestiegen?
Emanuela: Das weiß ich nicht. ich bin ja sowieso vergeben.

Wildwechsel: Gibt es weitere Angebote?
Emanuela: Angebote in Männermagazinen? Bis jetzt nicht!

Wildwechsel: Was folgt nun: die große Model-Karriere?
Emanuela: Die große Karriere wird es wohl eher nicht, bin nämlich nur 1,68m groß (klein). Allerdings war es sehr schön, fotografiert zu werden und wenn noch mal eine Changse kommt, sage ich natürlich nicht nein.

Wildwechsel: Was hältst du denn von Heidi Klums Modelshow und vom übrig gebliebenen Spitzentrio in der Sendung?
Emanuela: Bin ein totaler Heidi-Fan, weil sie so schön natürlich und lustig wirkt. Die letzten Drei, die noch dabei sind, haben es auch wirklich verdient. Das sind echt hübsche Mädchen! Allerdings nehme ich die Sendung auch nicht so ernst. Sehe mir eben gerne die Fotos der Mädchen an und manchmal denke ich mir auch, was man nicht alles mit einer guten Bildbearbeitung machen kann!

Wildwechsel: Würdest du auch gerne mal mit dem schwarzen Choreografen aus der Sendung arbeiten?
Emanuela: Ich glaube, da könnte ich nicht ernsthaft mitmachen. Ich könnte mich vor Lachen wahrscheinlich nicht halten. Ein lustiger Typ!

Interview mit Emanuela Biancu

Emanuela: Foto Credit: Marcus Posthumus [ www.digitalpaparazzi.de ]

Wildwechsel: Was machst Du, wenn Du Dich nicht fotografieren lässt?
Emanuela: Lernen, Lernen, Lernen! Naja , nicht ganz so schlimm. Aber ich studiere im 5. Semester Zahnmedizin und muss wirklich oft lernen, aber da muss ich eben durch. Außerdem kuschle ich gerne mit meinem Kater "Poldi" und natürlich mit meinem Freund!

Wildwechsel: Was sind Deine Hobbies?
Emanuela: Ich mache an Sport so ziemlich alles was Spaß macht: Tennis, Joggen, Bowling (mit eigener Kugel), Fitness und ich habe gerade Skifahren gelernt. Würde gerne noch viel mehr ausprobieren. Male und zeichne auch sehr gerne!

Wildwechsel: Hast du gerade einen Lieblingssong?Emanuela: Ach, da habe ich viele: »Senorita« von Justin Timberlake, »More than words« von Extreme und die alten Jackson-Lieder. Bin da also nicht so festgelegt!

Wildwechsel: Wohin gehst du, wenn Du mal ausspannen möchtest?
Emanuela: Zum Joggen in den Wald! Das ist vor allem im Frühling sehr entspannend.

Wildwechsel: Hast du einen Lieblingsclub in der Region?Emanuela: Eigentlich nicht, bin nicht so oft im Nachtleben unterwegs.

Wildwechsel: Eine Lieblingssendung im TV?
Emanuela: Ich liebe »Alf« und »Futurama« (läuft leider nicht mehr), außerdem stehe ich total auf den »Simpsons«-Humor.

Wildwechsel: Und was sind deine Zukunftspläne?
Emanuela: Halt so das Übliche: Studium erfolgreich beenden, Zahnärztin werden, viele Kinder, viel Liebe! Aber am wichtigsten ist es mir, so glücklich zu bleiben wie momentan.

Wildwechsel: Vielen Dank für das Interview!

» Weitere Motive exklusiv nur unter www.playboy.de

» Das Interview führte Dr. Lothar Jahn im April 2006


Weitere interessante Artikel




Dies ist nur ein GravatarDr. Lothar Jahn

  • Website: http://www.lothar-jahn.de/

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 12/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Ww-Süd 12/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

%d Bloggern gefällt das:
Mehr in Interviews
Wildwechsel-Interview: Lead-Sänger Henrik Johnson von Nervous Nellie
Wildwechsel-Interview: Lead-Sänger Henrik Johnson von Nervous Nellie

Wildwechsel: Nellie? Who the fuck is Nellie? Is she very nervous? Does she like your music? (mehr …)

Schließen