Pin It


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

The Electric Hotel – Alternative Energien und Kommunikationsplattform

am 21 August 2012 von Oliver Diestelmann

The Electric Hotel – Alternative Energien und Kommunikationsplattform
5 (100%) 2 votes

The Electric Hotel - Alternative Energien und Kommunikationsplattform

The Electric Hotel in Berlin

Handys auf einem Festival sind im Dauereinsatz: Ständig verliert man seine Freunde und muss hinterhertelefonieren, die neuesten Bilder werden direkt bei Facebook hochgeschoben und die Festival-App informiert, dass der Zeitplan sich verschiebt. Die Lieblingsband hat gerade das Konzert ihres Lebens gespielt und zwei Sekunden nach dem letzten Akkord wird es via Twitter in die Welt gezwitschert. Doch irgendwann ist Ruhe. Akku leer. Fertig gezwitschert. Und nun?

Die einzigen Steckdosen auf Festivals gibt es in den Duschkabinen bzw. Waschräumen. Gedacht für Föhn oder Rasierapparat. Zu wenig für tausende von leeren Handyakkus, zu dem unbeaufsichtigt und auch eher zu feucht für solche Geräte.

Den Kasseler Sebastian Fleiter störte das schon immer und irgendwann so sehr, dass er es selber in die Hand nahm. Zusammen mit den Kultur- und Medienschaffenden der Nachrichtenmeisterei erfand er The Electric Hotel. Es sollte eine Ladestation mit erneuerbaren Energien für Besucher von Großveranstaltungen, Musikfestivals oder Messen werden. Ein Airstream-Trailer aus den 60iger Jahren wurde zu einem mobilen Kraftwerk umgebaut, um Strom auf Festivals, Messen und anderen Großveranstaltungen zu produzieren. Dies geschieht mit Solarpanels, einem Windrad, Muskelkraft-Generatoren und dem weltweit einzigen mobilen Pumpspeicherkraftwerk. Muskelkraft-Generator heißt in dem Fall, dass der Strom mit einem Generatorfahrrad erzeugt wird. Mit einer Leistung von bis zu 200 Watt können acht Mobiltelefone gleichzeitig aufgeladen werden. Dieser Service ist kostenfrei aber man sollte auf sein Handy aufpassen und muss selber aktiv werden.

The Electric Hotel - Alternative Energien und Kommunikationsplattform

Strampeln für einen geladenen Handyakku.

Wem das zu anstrengend ist oder wer seine Energie lieber in der ersten Reihe vor der Hauptbühne verbrauchen will, der hat dieMöglichkeit sein Handy in eine Aufladestation einzuquartieren. Aus ausgedienten Bankschließfächern wurden so 336 Fächer geschaffen, die sich für zwei Euro die Stunde mieten lassen. Es ist somit ein Full-Service-Hotelbetrieb für Handys, Laptops oder andere aufladbare Akkus entstanden.

Neben der Ladestation versteht sich The Electric Hotel als Kommunikationplattform und Treffpunkt. DJs legen auf dem Dach des Trailers auf und The Electric Hotel kooperiert mit einer Vielzahl von Medienkünstlern, Filmemachern, Musikern und anderen kreativen Geistern. Dekoriert mit dem »Sonderpreis dezentrale Energien« beim Wettbewerb Promotion Nordhessen wird The Electric Hotel nächstes Jahr nicht nur in Deutschland sondern in ganz Europa unterwegs sein.

» [ The Electric Hotel im Netz ]


» So hast den Wildwechsel vielleicht noch nie gelesen!

Ähnliche Artikel




Dies ist nur ein GravatarOliver Diestelmann

  • Website:

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 12/2018


Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App „issuu“ (Appstore o. Playstore) installieren. Dort „Wildwechsel“ suchen. Unter „Publisher“ abbonieren!

 


Ww-Umfrage


Was verschenkt ihr so zu Weihnachten?

Ergebnis

Loading ... Loading ...


Die Neuen!

  • Rhythm Of The Dance - 2019 in Paderborn
  • Abba Gold möchte "goldene" Zeiten wieder heraufbeschwören. Aufgepasst Abba Fans!
  • So können Abba Music auf ihrem Tribute Konzert aussehen!
  • Der kleine Prinz
  • Tolle Kostüme, aber auch überzeugender Gesang, um den Beatles nahe zu sein.
  • The Smashing Pumpkins - Shiny And Oh So Bright, Vol. 1 / LP: No Past. No Future. No Sun. (Napalm Records)
  • Welt-Aids Tag 2018: Auch viele Kinder leiden unter der krankheit, die durch die richtige Behandlung gut eingedämmt werden kann. Dafür muss Betroffenen eine Versorgung aber möglich gemacht werden.
  • 3 HoernerTour
  • Metal Diver Festival
  • Rockstah - Cobblepot (Department Musik)
  • Silvester
  • Vril - Anima Mundi (Delsin)
  • Aus dem Film "Ich bin dann mal weg". Foto: kino.de
  • Bin ich selbst schuld?, fragen sich oft Betroffene. Der #MeToo soll auch mehr Selbstbewusstsein bringen.
  • So wild präsentieren sich die Sexophonics mit ihrer Musik.

Ww-Süd 12/2018

Wer wirbt im Wildwechsel


 


Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an Fedor Waldschmidt
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.


Ww Interviews

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  


 


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Kleine Morde
Kleine Morde

(BRD 2012) - In der Zukunft: Da es zu viel Kriminalität gibt, wurde die Strafmündigkeitsgrenze von Kindern und Jugendlichen unter...

Schließen