Tag Archive | "Schwalmstadt"

Roptkäppchen in der Neustadt

Die Rotkäppchenwoche in Schwalmstadt

am 13 Juli 2017 by Leon Quiring

Roptkäppchen in der Neustadt

Roptkäppchen in der Neustadt

Die Märchen der Brüder Grimm werden nicht nur in ihrer hessischen Heimat und in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt gelesen. So hat sich beispielsweise eine polnische Oberstufenklasse aus dem Zentrum für Lehrerfortbildung RODN „WOM“ in Częstochowa mit den Werken von Wilhelm und Jakob Grimm befasst und dazu moderne Zeichnungen und Comics verfasst. weiter lesen

Kommentare (0)

Kunsthandwerkermarkt: Dalchows Gärten

Kunsthandwerk im Dalchow's Gärten

am 26 April 2017 by Matthias

Kunsthandwerkermarkt: Dalchows Gärten

Kunsthandwerkermarkt: Dalchows Gärten

Handwerk und Natur (Schwalmstadt) Bereits zum dritten Mal läutet der Kunsthandwerkermarkt in Treysa den Auftakt in die Gartensaison ein. weiter lesen

Kommentare (0)

Alle Party-Fotos findet ihr in unseren Facebook-Alben!

Neue Party-Fotos aus der Region OWL & Nordhessen!

am 01 April 2017 by Wildwechsel

Neben den Foto-Alben auf unserer Website  findet Ihr in unseren Ww-Facebook-Alben immer die neuesten Party-Fotos regelmäßig und automatisch aktualisiert. weiter lesen

Kommentare (0)

G von Bamberg im La Copa

Ein Blick zurück? - G. von Bamberg in Schwalmstadt

am 10 Januar 2017 by Wildwechsel

G von Bamberg im La Copa

G von Bamberg im La Copa

Den gibt’s bei G. Von Bamberg immer mal. Wenn er aber das vergangene Jahr nochmal rückwärts laufen lässt, dann ist ist das was ganz Besonderes. weiter lesen

Kommentare (0)

Gimme gimme shock treatment! - Ramones Experience

Gimme gimme shock treatment!

am 26 Dezember 2016 by Matthias

Gimme gimme shock treatment! - Ramones Experience

Gimme gimme shock treatment! - Ramones Experience29

Rock-WM in Schwalmstadt – Ziegenhain mit der Ramones Experience. weiter lesen

Kommentare (0)

E-Mobilitaet

4. Erlebnis E-Mobilität Nordhessen

am 02 September 2016 by Matthias

E-Mobilitaet

E-Mobilitaet

Schön, schnell... elektrisch?

Zum vierten Mal lädt die Stadt Schwalmstadt und der Verein Elektromobilität Nordhessen zum Event E-Mobilität ein. Nachdem in den vergangenen drei Jahren der Fokus auf der Vorstellung von elektronischen Fahrzeugen und anderen Innovationen im Bereich der E-Mobilität gelegt wurde, befasst man sich in diesem Jahr mit der praktischen Nutzung der Fahrzeuge und dem Einsatz von Stromspeichern im Gewerbe und im Privathaushalt.
Denn genau das stand bisher im Fokus der Sorgen von Elektroauto-Fahrern. Reicht die Batterie? Wie lange muss ich laden? Und überhaupt, gibt es dort, wohin ich will, genug Ladepunkte? Die Messe möchte mit genau dieser Art von Zweifeln aufräumen und zeigen, dass es in der Region Nordhessen inzwischen ein dichtes Netz an Ladeinfrastruktur gibt, dass man auch innerhalb von 20 Minuten ein Elektroauto wieder „volltanken“ kann und dass sich dank fortschreitender Entwicklung die Reichweiten der Autos sukzessive steigern.
Wer ein Elektroauto fährt, kann auf den Entdeckertouren am Samstag, den 3. September die E-Mobilitätsregion erkunden und sich von der stetig wachsenden Infrastruktur selbst überzeugen. Die erste Tour steht unter dem Motto „In der Region die E-Mobilität entdecken“ und die zweite unter dem Motto „Mit dem E-Mobil die Region entdecken“. Ladepunkte und Strecken sind frei wählbar und bis zum Zusammentreffen der einzelnen Teilnehmer programm-ungebunden.
Tags drauf, am 4. September wird mit der Messe „E-Mobilität goes Public“ und zwei Fachvorträgen das Thema noch einmal intensiviert. Prof. Dr. Mirko Bodach von der Fakultät Elektrotechnik der Westsächsischen Hochschule Zwickau und SMA-Speicherexperte Michael Ebel (Sales Manager der SMA Solar Technology AG) referieren über das Thema E-Mobilität.(mh)

 

» 3.-4. September 2016, Erlebnis E-Mobilität, Schwalmstadt
» www.emobil-nordhessen.de

Kommentare (0)

Presseinformation zur 4. Erlebnis E-Mobilität Nordhessen

Presseinformation zur 4. Erlebnis E-Mobilität Nordhessen

am 24 August 2016 by Matthias

Erlebnis Elektromobilität 2014 02

Erlebnis Elektromobilität 2014

Entdecken, Ausprobieren, Testen, Erfahren
Die Messe für interessierte Verbraucher und Unternehmen

Schwalmstadt. VW will die Konzernerneuerung mit E-Mobilität ankurbeln. Die Bundesregierung fördert den Kauf von Elektroautos. US-Autobauer Tesla erzielt eine halbe Million Vorbestellungen für ein stromgetriebenes Fahrzeug, das es noch gar nicht gibt. China, mit einem potentiellen Fünftel der weltweit autofahrenden Bevölkerung, sieht die Zukunft des Automobils ausschließlich in alternativen Antrieben jenseits der Verbrenner. Holland und Norwegen sind nicht die einzigen Länder, die bereits laut über ein Verkaufsverbot für Benzin- und Dieselmotoren nachdenken.
CO2 gefährdet das Klima und ganz gleich, ob die weltweiten Erdöl-Ressourcen noch eine oder fünf Generationen reichen, irgendwann ist der Vorrat unserer Enkel oder Urenkel aufgebraucht. Bis dahin wird die Öl-Förderung jedes Jahr teurer und die Abhängigkeit von unsicheren Öl-Staaten im Nahen Osten größer.

Alles, was man über E-Mobilität wissen muss
Es ist der richtige Zeitpunkt, auf E-Mobilität umzusteigen. Die Messe „4. Erlebnis E-Mobilität Nordhessen“ informiert über alles, was Privatkunden, Verbraucher oder Verantwortliche für Firmenflotten über E-Mobilität wissen müssen:
Kosten und Nutzen der E-Mobilität
Zuschüsse für Fahrzeuge und Infrastruktur
Aktuelle und angekündigte Fahrzeuge aus Deutschland, Europa und Asien
Öffentliche Ladeinfrastruktur – Schnellader und Bezahlsysteme
Ladeinfrastruktur für Zu Hause
Ladeinfrastruktur für Firmen, Parkplätze, öffentliche Räume
Nutzung von PV-Anlagen und neuen Stromspeichern
Wer bisher ein Elektroauto fahren wollte war von zwei Sorgen geplagt: Erstens: Reicht die Batterie bis zur nächsten Ladesäule? Zweitens: Wie lange muss ich laden? Das war meist verbunden mit der Sorge, dass es überhaupt zu wenig Ladepunkte gibt und die Systeme nicht kompatibel sind. Und Elektromobilität sei teuer.
Die Messe will zeigen, dass es in Nordhessen inzwischen eine gute Basis an Ladeinfrastruktur gibt, dass Schnellader auch in maximal 20 Minuten ein Auto wieder „Volltanken“ und dass sich die Reichweiten der Fahrzeuge ständig deutlich steigern. Viele Unternehmen bauen Ladepunkte an ihren Parkplätzen auf, seien es Supermärkte, Kinos oder Freizeiteinrichtungen.

Vorurteile gehören der Vergangenheit an
Auf der Messe werden beharrlich kursierende Vorurteile beseitigt. Die Frage nach Reichweite wird mit einem Netz an Ladestationen zu Hause, im Supermarkt, an der Arbeitsstelle und in Freizeiteinrichtungen überflüssig. Höhere Batteriekapazitäten bei gleichzeitig sinkenden Kaufpreisen, werden das Thema E-Auto in den kommenden zwei Jahren deutlich interessanter gestalten. Eine barrierefreie Infrastruktur steht und wird stetig ausgebaut.

Die Entdeckertouren am Samstag, den 3. September
Wer ein Elektroauto fährt, kann auf den Entdeckertouren die Region erkunden und sich zugleich über alle neuen Entwicklungen informieren.

Die Teilnehmer können die Region und dort die verschiedenen Möglichkeiten leistungsfähiger Ladeinfrastruktur erkunden. Ladepunkte sowie Strecken sind frei wählbar und bis zum Get-Together sind die Teilnehmer an kein Programm gebunden. Folgende Angebote gibt es für die Fahrer und Mitfahrer:

Tour 1: In der Region die E-Mobilität entdecken
14 Uhr Lohfelden SVG Autohof am Rüssel
Vorstellung der EAM Expressladepunkte mit Bürgermeister Uwe Jäger (Lohfelden), Thomas Keil (EAM), Eugen Jung (SVG Hessen e.G.)
15 Uhr Baunatal Cineplex-Kino
Vorstellung der AC (Wechselstrom) Parkplatzlösung der Fa. Plug’n Charge durch Jürgen Grimm, Stadtwerke Baunatal
16 Uhr Baunatal Familie Boll, Karlstr. 5
Laden zu Hause ohne Netzbezug (PV-Anlage mit Speicher), Marc Boll
17 Uhr E-Ladepunkt - Raiffeisenbank eG Borken, Vorstand Christof Wehrum
Multizugang einer AC Schnellladesäule mit aktuellen überregionalen Bezahlsystemen
18 Uhr Schwalmstadt Alleeplatz
Netzwerktreffen - Get Together mit Referenten über Stromspeicher, Vertretern der Aussteller und eMobil-Gästen.

Tour 2: Mit dem E-Mobil die Region entdecken
14 Uhr am Kirchheimer Dreieck, SVG Autohof Hessenland, EAM Florian Pflug und Michael Hinz, AMSG Schwalmstadt Vorstellung der EAM Expressladepunkte.
15 Uhr Neukirchen REWE
Vorstellung des AC Ladepunktes am Kundenparkplatz des REWE-Marktes in Neukirchen, Empfang Bürgermeister Olbrich
17 Uhr E-Ladepunkt - Raiffeisenbank eG Borken, Vorstand Christof Wehrum
Multizugang AC Ladepunkt mit verschiedenen überregionalen Bezahlsystemen
18 Uhr Schwalmstadt Alleeplatz
Netzwerktreffen - Get Together mit Referenten über Stromspeicher, Vertretern der Aussteller, eMobil-Gästen.

Das Forum „Stromspeicher“ am 4. September in der Kulturhalle (Alleeplatz/Stadtmitte)
Im Forum am Sonntag, den 4. September, gibt es zwei spannende Fachvorträge, die das Thema „Stromspeicher revolutionieren“ für Verbraucher und Betriebe anschaulich darstellen:
11:00 Uhr: „Energiespeicher – Die Schlüsseltechnologie für Elektromobilität und Energiewende“
Prof. Dr. Mirko Bodach (Fakultät Elektrotechnik, Westsächsische Hochschule Zwickau)
Aus dem Projekt „Elektromobilität verbindet“ wird ein Baustein des Schaufensterprojekt Bayern-Sachsen dargestellt, speziell wird die Schnittstelle zwischen Energiesystem und E-Fahrzeugen beschrieben. In dem Demonstrationsprojekt kommt eine Photovoltaik-Anlage mit 53 kW, ein Gas-Blockheizkraftwerk (5 kW) und ein mobiler Photovoltaik-Strom-Generator (maximal 4 kW) zum Einsatz, kombiniert mit verschiedenen Batteriesystemen (Blei, Lithium-Ionen und Redox Flow) bis hin zu Großspeichern für Unternehmen.
12:00 Uhr: „Stromspeicher im Haushalt - SMART Home“

SMA Speicher-Experte Michael Ebel, (Technical Sales Manager, SMA Solar Technology AG, 34266 Niestetal)
Die Eigenversorgungsquote mit Strom kann beispielsweise mit Photovoltaik-Anlagen und Speichern Werte von 85 Prozent erreichen. Intelligente Verbrauchersteuerung in Kombination mit Stromspeichern macht dies möglich. Die Technologievorstellung erfolgt unter Verwendung von realen, regionalen Kundenbeispielen.

Die Messe am 4. September ab 13:00 Uhr
„E-Mobilität goes Public“, so lautet das Thema der Messe. Sie will mit einigen Vorurteilen über das Thema aufräumen. Wer kann das besser als die Nutzer von e-Autos selbst. Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung stehen nach vielen vorgestellten Innovationen der vergangenen drei Jahre die praktische Nutzung der Fahrzeuge sowie der Einsatz von Stromspeichern im Gewerbe sowie dem Privathaushalt. Nach dem Motto „Elektromobilität macht neugierig“ werden viele E-Mobilisten den interessierten Besuchern und Gästen mit ihren Erfahrungen Rede und Antwort stehen. Natürlich sind Probefahrten mit unterschiedlichen Fahrzeugen möglich.

Pedelec – Sternfahrt nach Schwalmstadt
Der ADFC unterstützt die Veranstaltung auch in 2016 wieder mit einer Sternfahrt. Als Startort kann zwischen Kassel (80 Kilometer), Edermünde (60 Kilometer) und Marburg (76 Kilometer) gewählt werden kann. Zustieg an „Unterwegshalten“ ist ebenfalls möglich. Unter der Regie von Ulrich Wüstenhagen werden die Radfahrergruppen gegen 15.00 Uhr gemeinsam auf dem Alleeplatz in Schwalmstadt eintreffen. Nähere Infos dazu unter www.adfc-schwalmstadt.de.

Unterstützung
Die Veranstaltung wird von drei Hauptsponsoren, EAM, Gespa-Energy und Kreissparkasse Schwalm-Eder, unterstützt. Eine zusätzliche Förderung erfolgt durch die Handwerkskammer Kassel.

Mehr Informationen gibt es unter: http://emobil-nordhessen.de.

»Kontakt: presse@emobil-nordhessen.de

Kommentare (0)

Hazienda in Treysa wird zur Eventlocation

Hazienda in Treysa wird zur Eventlocation

am 09 August 2016 by Matthias

Heute Abend zum letzten Mal: Party in der Hazienda (Foto: Sven Riebeling)

Demnächst Location für Veranstaltungen, Geburstage etc.: Die Hazienda in Treysa (Foto: Sven Riebeling)

Nachdem die Diskothek Hazienda in Treysa ihre Pforten zugemacht hat (Ww berichtete), hat sich Inhaber Ömer Eray auf Facebook zu der Situation geäußert.  weiter lesen

Kommentare (0)

Das "Vinos la Copa" bietet reichlich Weinauswahl

In vino veritas...

am 05 Juli 2016 by Matthias

Das "Vinos la Copa" bietet reichlich Weinauswahl

Das "Vinos la Copa" bietet reichlich Weinauswahl

 

...mit Nils Hofmann und Sören Flimm. weiter lesen

Kommentare (0)

Heute Abend zum letzten Mal: Party in der Hazienda (Foto: Sven Riebeling)

Mach's gut, Hazienda!

am 25 Juni 2016 by Matthias

Heute Abend zum letzten Mal: Party in der Hazienda (Foto: Sven Riebeling)

Heute Abend zum letzten Mal: Party in der Hazienda (Foto: Sven Riebeling)

Nach fast 13 Jahren macht eine der ältesten und beliebtesten Discos zwischen Kassel und Marburg seine Pforten am heutigen Abend für immer dicht. Pärchen haben sich in der Hazienda in Schwalmstadt kennengelernt, Freundschaften geknüpft, Feindschaften friedlich gepflegt.  weiter lesen

Kommentare (0)

Hephata hilft, Schwalmstadt zu verschönern: Projektwoche der Hephata-Berufshilfe für städtische Bauvorhaben

Hephata hilft, Schwalmstadt zu verschönern: Projektwoche der Hephata-Berufshilfe für städtische Bauvorhaben

am 09 Mai 2016 by Matthias

Die Hephata-Berufshilfe organisiert vom 9. bis zum 12. Mai einen großangelegten Arbeitseinsatz: Im Rahmen einer Projektwoche treffen sich etwa 100 Menschen, die gerade an einer Ausbildung oder Fördermaßnahme der Hephata-Berufshilfe teilnehmen. Anschließend arbeiten sie für vier Tage im Rahmen verschiedener Teilprojekte an städtischen Bauvorhaben mit. Dazu zählt beispielsweise der Bau eines Boules-Spielplatzes hinter der Kirche in Treysa, die Verschönerung eines Kindergartens in Ziegenhain und der Einbau eines neuen Spielgerätes in einem Treysaer Kindergarten. Eröffnet wird die Projektwoche am 9. Mai gegen 8 Uhr im Naturlehrgebiet am Wiegelsweg 19 in Treysa. Hephata hilft, Schwalmstadt zu verschönern: Projektwoche der Hephata-Berufshilfe für städtische Bauvorhaben

weiter lesen

Kommentare (0)

Überzeugte in der Kulturhalle Ziegenhain: Suzi Quatro (Foto: Rainer Sander)

Suzi Quatro - Energiebündel mit 65: Kulturhalle Schwalmstadt war mit 600 Besuchern ausverkauft

am 25 April 2016 by Rainer Sander

Überzeugte in der Kulturhalle Ziegenhain: Suzi Quatro (Foto: Rainer Sander)

Überzeugte in der Kulturhalle Ziegenhain: Suzi Quatro (Foto: Rainer Sander)

Der Altersdurchschnitt war beachtlich gestern Abend in der Ziegenhainer Kulturhalle und so mancher Gast beim mitreißenden Konzert von Suzi Quatro dürfte sich im Stillen erhofft haben, mit 65 auch noch so gelenkig in der Disco rocken zu können. In sechs Wochen, am 3. Juni, wird die „Rockerin“ aus Detroit, wohnhaft in Hamburg, mit – der Name verrät es – italienischen und ungarischen Wurzeln, 66 Jahre alt. Die Herkunft mag das Temperament erklären, denn wie eine Rentnerin, wirkte Suzi Quatro nun überhaupt nicht. „I May Be Too Young“ lautet ein Hit von ihr und es scheint so, als wäre dieser ihr lebenslanges Lebensmotto.  weiter lesen

Kommentare (0)

Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Top 7 – Bewertungen

  • N/A

Wer wirbt im aktuellen Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook