Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Studio Lev startet Crowdfunding-Kampagne für „Hedwig and the Angry Inch“

am 17 Februar 2017 von Matthias

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 x bewertet, Wertung: 5,00 von 5) Wie hilfreich fandest Du den Artikel?


Andreas Bieber (Foto: Andrea Peller)

Andreas Bieber (Foto: Andrea Peller)

Mit dem Kultmusical um die als Hansel in Ost-Berlin geborene, nun im Amerika der 60er gestrandete Hedwig wagt das mit dem Kulturförderpreis der Stadt Kassel ausgezeichnete Studio Lev die 1. Produktion mit professionellen DarstellerInnen. Von Mai bis September werden insgesamt 16 schillernde Hedwig-Shows gespielt und ein buntes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Im Casting konnte sich Andreas Bieber als „Hedwig“ durchsetzen. 

Bieber ist im deutschsprachigen Raum seit zwei Jahrzehnten als Musicaldarsteller erfolgreich und spielte bereits im Ronacher, im Theater an der Wien oder auch im Theater des Westens Berlin Musicals von „Ich war noch niemals in New York“, „Producers“ oder auch „Joseph and the Technicolor Dreamcoat“. Regie führt Philipp Rosendahl, der zuletzt „Tschick“ oder auch „Ronja Räubertochter“ im Staatstheater Kassel inszenierte und seit 2009 mit Studio Lev zusammen arbeitet. Die kultige Rock-Konzert-Lebensgeschichte von Hedwig fasziniert, wird Kassel für die Musicalszene sichtbarer machen und gibt NachwuchstheatermacherInnen die Chance in einer Profi-Produktion mitzuwirken.

Hedwig hat einen hohen Unterhaltungswert und bietet gleichzeitig Material für eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Themen, von LGBTQ*I über altgriechische Sagen bis hin zu Ängsten. Angeboten wird daher ein Seminar in Kooperation mit der Uni Kassel, das aus der Themen-Aufbereitung ein Rahmenprogramm für die BewohnerInnen Kassels und dOCUMENTA-Gästen gestaltet.

Zudem wird als Teil des Gesamtkonzeptes, bestehend aus Bühne, Kostüm, Gastro, Merch und Marketing, ein neuer Spielort im Schillerviertel etabliert, der allen Hedwigs dieser Welt ein Zuhause ist und auch für Kultur- und Kreativschaffende aus Kassel eine neue Proben- und Aufführungsmöglichkeit sein wird. Um die Gesamtkosten von rund €50 000 zu stemmen, startet Studio Lev erneut eine Startnext-Crowdfunding-Kampagne, die zudem am von UNIKAT Kassel gestarteten Crowdfunfing-Wettbewerb „Kultur macht schön“ teilnimmt. Dadurch muss nicht nur innerhalb eines Monats ab dem 08. März 2017 die Summe von €6254 durch Unterstützer zusammen getragen werden, sondern die Crowdfunging-Kampagne muss sich gegen 11 weitere Kampagnen durchsetzen, denn die Kampagne mit den meisten Unterstützern erhält einen Zuschuss in Höhe von €2500. Geld, dass Studio Lev besonders für die Etablierung des neuen Spielortes benötigt.

Ab dem 08. März kann die Kampagne unter www.startnext.com/hedwig-musical durch den Kauf von Musicaltickets, Nippelbuttons oder auch Photobüchern unterstützt werden.

[ Website des Musicals ]

[ Website des Studio Lev ]


Weitere ähnliche Artikel:




MatthiasMatthias

Freier Autor

  • Website:

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Umfrage


Was ist dein beliebtestes Gummibärchen?

Ergebnis

Loading ... Loading ...



Wer wirbt im aktuellen Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)

Adresse

05641-60094
Unregelmässig geöffnet



Ww@Facebook