Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Stone Sour: Hydrograd (Roadrunner Records)

am 14 August 2017 von Matthias

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung für diesen Artikel. Sei Du der Erste!)


Stone Sour - Hydrograd (Roadrunner Records)

Stone Sour - Hydrograd (Roadrunner Records)

Nicht alles ist Gold, was glänzt. Ungefähr das dürfte Corey Taylor, Doppel-Jobber bei Slipknot und Stone Sour gedacht haben, als Gitarrist Jim Root bei Stone Sour ausstieg und indirekt Taylor dafür verantwortlich machte. Bei Slipknot blieb Root drin, was die Beziehungen der beiden wohl etwas erschweren durfte.

Christian Martucci ist Roots Ersatz und hat bereits auf den 2015er Burbank-EPs von Stone Sour gezeigt, dass er eine würdige Vertretung ist. Hydrograd fällt deutlich sanfter aus als seine Vorgänger, legt viel mehr Betonung auf Hooks, die im Stadion wunderbar funktionieren. Funktioniert nur leider nicht, wenn man Kracher wie das selbstbetitelte Debütalbum oder den Nachfolger im Kopf hat. Entwicklung schön und gut – nur das, was Stone Sour auf Hydrograd präsentieren, ist ein als Entwicklung getarnter Stillstand. Schade.

Anspieltipps: Taipei Person/Allah Tea, Fabuless, Whiplash Pants


Weitere interessante Artikel

  • Rock am Ring 2013 - der zweite Tag
    8. Juni 2013 Rock am Ring 2013 – der zweite Tag Unser Schlaf wurde relativ früh von den ersten Feierwilligen beendet. Daraufhin verbrachten wir den Morgen vor der Öffnung des Mediacenters damit, uns mit Sandwiches und Getränken für […]
  • Kvelertak - Meir (Roadrunner Records (Warner))
    11. Juni 2013 Kvelertak – Meir (Roadrunner Records (Warner)) Kverlertak“, norwegisch für „Würgegriff“ - wenn man es wörtlich nimmt, kommt das der Musik von selbiger Band schon sehr nahe. „Meir“ heißt das dritte Album der Nordmänner, die […]
  • Stone Sour: Hydrograd (Roadrunner Records)
    27. Juni 2013 Killswitch Engage – Disarm The Descent (Roadrunner Records)   Ein neues Werk von Killswitch. Endlich. Und wie gewohnt, knallt‘s da ordentlich. Die Platte erzeugt den nötigen Druck, den man sich von einer Band dieses Maßstabs erhofft. […]
  • Nick and June - Flavor and Sin
    5. September 2013 Nick and June – Flavor and Sin Nicht wenige dürfte das Aus auf Zeit von Julia and Angus Stone traurig gemacht haben – für diejenigen unter euch, die so gefühlt haben, gibt es nun die beste Medizin gegen diesen […]
  • Schandmaul - So weit, so gut
    4. September 2013 Schandmaul – So weit, so gut Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht, wenn‘s Spaß macht. Das dachten sich sicher auch Schandmaul. Seit 98 stehen die Münchener nun schon mit ihrem Folk- und Mittelalter-Rock auf der […]
  • Stone Sour: Hydrograd (Roadrunner Records)
    7. Mai 2015 Tom James – Blood To Gold Wenn hier eine EP mit lediglich fünf Songs als ausführliche Besprechung vorgestellt wird, dann muss das schon was Besonderes sein. Der Brite Tom James hat mit seiner zweiten EP […]



MatthiasMatthias

Freier Autor

  • Website:

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 11/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Ww-Süd 11/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

%d Bloggern gefällt das:
Mehr in Artikel
The Yellow Pumpkin
The Yellow Pumpkin - s/t

The Yellow Pumpkin sind die Emporkömmlinge aus dem Kreis Marsberg. Im Jahre 2011 gründete Christian „Picko“ Wagner das Projekt mit Alex an den Drums.

Schließen