Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Stillsitzen verboten! - 26. Festival der kleinen Künste in Lippstadt

am 17 Januar 2013 von Maria Blömeke

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 x bewertet, Wertung: 4,00 von 5) Wie hilfreich fandest Du den Artikel?


Stillsitzen verboten! - 26. Festival der kleinen Künste in Lippstadt

Ballettschule Mickeleit

Die „kleinen“ Künste werden in Lippstadt wieder groß geschrieben. Nicht nur werden beim Festival sogenannte „kleine Künste“ gezeigt, sondern sie sind auch für die Kleinen.

Dabei gilt besonders ein Motto: Stillsitzen verboten, mitmachen erlaubt. Die kleinen Gäste können sich als Mini-Artisten und Aushilfs-Clowns versuchen.

Vier Stunden lang wird im Lippstädter Stadttheater Non-Stop gespielt, gemalt, geschminkt und getobt. Dabei gibt es unter anderem eine Aufführung der Balletschule Mickeleit, die aus unterschiedlichen Musik-Elementen besteht und von klassischem Ballet bis zum Step-Tanz reicht. Tänzerisch sind auch die Cheerleader der Lippstadt Panthers unterwegs.

Durchs Programm führt Toby Sudhoff alias Prof. Spoon bereits zum 16. Mal. Musik zum Mitmachen und Mitklatschen bieten die Liedermacher HerrH und Reinhard Horn, zufällig Vater und Sohn.
Zirkus heißt ein ganz großes Thema beim Festival. Ob Jonglage mit Eimern (Jawohl!), oder Ein-Mann-Zirkus: da bleibt kein Auge trocken. Zirkusdirektor Andi Witzig steht plötzlich allein da, ohne Zelt und Artisten, und muss mit Hilfe der Kinder eine Vorstellung zusammenbekommen.

Im Foyer tritt der Zirkus Radieschen nicht nur auf, sondern bildet die Kinder zu Mini-Artisten aus. Neben weiteren Clown-Vorstellungen und Marionetten-Theater „Knolle im Zirkus“ gibt es Schminken, Malschule und Kaffee und Kuchen an diesem bunten Nachmittag.

» 27.1., 26. Festival der kleinen Künste, Stadttheater Lippstadt


Weitere interessante Artikel




Dies ist nur ein GravatarMaria Blömeke

Ehemaligen Ww-Redakteurin

  • Website:

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 12/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Top 7 – Bewertungen

  • N/A

Ww-Süd 12/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

%d Bloggern gefällt das:
Mehr in Artikel
Flucht und Vertreibung - Filmvorführung
Flucht und Vertreibung - Filmvorführung "Aber das Leben geht weiter" in Warburg

Niederschlesien, 1946: Eine deutsche Familie wird aus dem Dorf Niederlinde vertrieben, ist heimatlos und landet schlussendlich in Bremen. (mehr …)

Schließen