Pin It


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Schlachthof Kassel im März 2018: von regional bis weltweit alles dabei!

am 19 Februar 2018 von Lukas Nickel



Schlachthof Kassel im März 2018: von regional bis weltweit alles dabei!
5 (100%) 3 votes

 No Money Boys

Im Schlachthof Kassel im März 2018 dabei: No Money Kids

Der Schlachthof Kassel wartet im März mit einem abwechslungsreichen Programm auf. Mit No Money Kids, Jaimi Faulkner und Pericopes +1 kommen Musiker von internationalem Format in den Schlachthof.

Neben diesen großen Namen gibt es im Schlachthof mehrere Jam-Sessions und Open Stage Events. Dazu kommen ein Song-Slam, Improtheater und mehr. Das Programm:

No Money Kids, Samstag, 3.3.18, 20:30 Uhr, Dock 4

In einem Pariser Banlieu haben sie sich getroffen, heute spielen sie auf den Bühnen der Welt. Ihr erstes Album „I don't trust you“ im Oktober 2015 verhalf ihnen schnell zu internationaler Aufmerksamkeit. Mit ihrer technisch anspruchsvollen, aber auf Pomp verzichtenden Mischung aus Electro-Blues und Rock schaffen sie ein einzigartiges Konzerterlebnis und sind extrem tanzbar. Wer mehr von den beiden Franzosen sehen möchte, die übrigens auch vom prêt-à-porter Modelabel Cotélac unterstützt werden, sollte sich ihre kunstvoll arrangierten Musikvideos anschauen.

Jaimi Faulkner, Mittwoch, 7.03.18, 20:30 Uhr, Dock 4

15.991,13. So viele Kilometer liegen zwischen dem Wahlberliner und seiner Heimat in Melbourne. Seit 2010 lebt Jami Faulkner nun schon in Berlin. Mit „Back Road“ brachte Faulkner sein viertes in Europa produziertes Album raus. Dieses Album produzierte er mit seiner Band in einer alten Farm in Bremen, abgeschottet von der Außenwelt. Das eingespielte Team, mit dem Jami Faulkner Australien schon bei der „international Blues Challenge“ in Mephis Tennessee vertrat, produziert schon seit Jahren zusammen. So ist ein qualitätsvolles Live-Album entstanden.

Pericopes +1, Freitag 16.03.18. 20:30 Uhr, Dock 4

Das italienisch-französisch-amerikanische Trio hat schon gut 100 Auftritte in den USA, Großbritannien und Europa absolviert. Im Januar 2018 ist ihr neues Album „What What“ erschienen, mit dem die Jungs nun die Bühnen Europas bespielen. Mit Saxophon, Klavier und Schlagzeug werden sie besonders für ihr Zusammenspiel gefeiert, das es stets schafft, zu berühren und emotionale Tiefe zu gewinnen.

Jan Hampicke, große Musik für kleine Menschen, Sonntag, 11.3.18, 11:00 Uhr, Stadtteilzentrum Wesertor

Mit seiner Reihe „große Musik für kleine Menschen“ stellt Jan Hampicke dieses mal den Rock'n'Roll vor. Warum hatte Papa auf Jugendfotos so lange Haare und trug so komische Hosen? Und warum hat das Oma und Opa so aufgreget? Martin Hampicke erzählt musikalisch von den großen und kleinen Eigenheiten des Rock'n'Rolls.

Hugo Scholz & JAZZ4FOUR, Donnerstag 15.3.18, 20:30 Uhr, Stadtteilzentrum Wesertor

Jazz mit einem Fuß im Blues. So muss man sich den Sound der Musiker vorstellen. Ein wenig Blues, etwas Funk, aber immer Jazz. Dabei spielen sie Songs von bekannten Acts wie Charles Brown oder Ray Charles. Zusammen spielen Hugo Scholz und JAZZ4FOUR eine gute Mischung aus Flöte, Posaune, Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug.

Meister der Musen, 23.3.18, 20:30, Dock 4

Musikalischer Triathlon im Dock 4! Vier Liedermacher treten gegeneinander an, um das Publikum mit Musikalität, Improvisation und Wortwitz zu begeistern. Es geht um eine Mischung aus Poesie und Musikalität. Das Duo Caro und Kiste präsentiert die erste Auflage dieses Formats.

Kasseler Feinripp, Samstag 24.3.18, 20:00 Uhr, Stadtteilzentrum Wesertor

Improvisiertes Theater, das bedeutet keine Souffleuse und keine Kollegen die einspringen können, wenn man mal den Text vergessen hat. Impro bedeutet auch, die Idee beim machen zu bekommen. Und davon haben die Jungs von Kasseler Feinripp viele, aber auch das Publikum ist gefragt: umso besser die vorgebenen Ideen, desto amüsanter der Abend.

Open Stage und Jamming, jeweils im Stadtteilzentrum Wesertor

Zusätzlich bietet das Kulturzentrum Schlachthof noch mehrere Möglichkeiten für Hobbymusiker, zu musizieren. Los geht es mit der „Jam Session“ am Donnerstag, dem 1.3.18 um 20:30, die sich um den Jazz drehen soll. Danach ist die „Acoustic Bar“ am Dienstag, dem 6.3.18 zur selben Zeit dran. Dort wird eine offene Bühne am gemütlichen Kaminfeuer geboten. Motto: Dabei sein ist alles. Bei der „offenen Bühne Weltmusik“ am Dienstag, den 13.3 steht schon um 19:00 die internationale Musik im Fokus. Musiker aus allen Kulturen sind eingeladen, miteinander zu spielen und sich gegenseitig ihre musikalische Kultur vorzustellen. Für Beginner und Fortgeschrittene gibt es am Mittwoch, dem 14.3.18 um 20:00 einen Jazz Workshop.Das Programm im März endet mit der „Blues Session“ am 21.3.18 um 20:00 Uhr, zu der mittlerweile überregionale Musiker zusammen kommen, aber auch neue Gesichter willkommen sind.


Weitere interessante Artikel




Lukas NickelLukas Nickel

Freier Autor

  • Website: http://www.wildwechsel.de

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 06/2018




Ww Interviews



Ww-Abo als Digitales Abo

 

» Hier klicken:
Die kostenlose App “issuu” (Appstore o. Playstore) installieren. Dort “Wildwechsel” suchen. Unter “Publisher” abbonieren!

 


Ww-Umfrage


Dein Lieblings-Fastfood

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Ww-Süd 06/2018

Wer wirbt im Wildwechsel?



 


Wie werbe auch ich im Ww?

Sprechen Sie einfach direkt mit unserem Boss.
Z.B. mit einer E-Mail an Fedor Waldschmidt
Oder Sie schreiben ihn an über Whats App: 0171-9338278.

 


Juni 2018
M D M D F S S
« Mai    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  


Top 10 (24 Std.)

Ww@Facebook

 


%d Bloggern gefällt das:
Mehr in Event-Tipp
Tocotronic
Open Flair Festival 2018: neue Bands!

Nach CYPRESS HILL, BEATSTEAKS, MARTERIA, KRAFTKLUB, IN FLAMES, TRAILERPARK, GOGOL BORDELLO, HOT WATER MUSIC, FEINE SAHNE FISCHFILET und vielen anderen präsentiert das Open Flair dreizehn...

Schließen