Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt

Rock in HOG: Prominenz in der Provinz!

am 02 März 2016 von Matthias

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (15 x bewertet, Wertung: 4,47 von 5) Wie hilfreich fandest Du den Artikel?


Der Wildwechsel, Donots (Gitarrist Guido Knollmann) und Bier: Besser gehts kaum!

Der Wildwechsel, Donots (Gitarrist Guido Knollmann) und Bier: Besser gehts kaum!

Spätestens seit dem Hessentag 2015 ist bekannt, dass Hofgeismar mehr sein kann als "nur" eine Kleinstadt in Nordhessen. Erneut hat man sich in Hofgeismar wieder etwas ganz Besonderes ausgedacht und ein Festival auf die Beine gestellt. „Rock in HOG“ heißt das Event, das bereits drei namhafte Headliner am Start hat. 

Die Donots machen den Anfang. Sie haben ein neues Kapitel in ihrer Bandgeschichte aufgeschlagen, denn seit dem Album „Karacho“ gibt es die Punkband jetzt auch auf Deutsch. Platz 5 in den deutschen Albumcharts war die Belohnung dafür. Die Jungs werden sich auch in Hofgeismar zu 100 Prozent reinhängen und eine adrenalingepackte Show bieten.

Weiter geht es mit MIA. Das sechste Album „Biste Mode“ erschien am 22.05.2015, ein Jahr später als geplant. Das Warten hat sich gelohnt. Für die Band wie für die Fans: „BisteMode“ ist zum überwiegenden Teil ein im eigenen Studio in Berlin-Weißensee aufgenommenes, wundersam ausbalanciertes Prachtstück! Die 14 neuen Songs changieren inspiriert zwischen detailverliebter Clubmusik, einprägsamen Schlager-Zitaten und verspielten NDW-Reminiszenzen. Bindeglied des ausdifferenzierten Sounds, der stets auf die Dynamik zwischen Programming und akustischer Virtuosität baut, ist natürlich Miezes Stimme und ihre höchst eigenwillige, fordernde Art der Phrasierung.

Mia.

Mia.

Dritter Headliner bisher sind Rantanplan aus Hamburg. Die fünf Jungs aus St. Pauli sind Deutschlands Nummer eins in Sachen intelligentem Skapunk. Die Revolution wird hier tanzbar gemacht. Abseits jeglicher Mainstreamgebilde spielen Rantanplan Musik zum Spaß haben und gut fühlen. Ihren Anspruch drängen sie dabei niemandem auf und zeigen weniger mit dem Finger als vielmehr mit dem Herzen.

Als weitere Artists für Rock in HOG stehen bisher fest: Mandowar (Rock/Country),Kuersche + Members of Fury in the Slaughterhouse (Rock/Pop), Alex Mofa Gang(Rock), Pimf (Rap), Keule (Rap/Pop), Puls (Hard Rock), Dreadnut Inc. (Crossover),Kapelle Petra (Indie)

KEULE - Zwei Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten und sich vielleicht genau deswegen Hals über Kopf anno 2010 ineinander verliebten - rein platonisch, versteht sich. Auf der einen Seite der Beispielsweise mit dem Wortgewandt, seine wohlstandsbäuchige Eloquenz Sera - das Wunderkind im Manne. Und auf der anderen Claus, Gitarrenpapst und Melodiensammler, der noch jeden Ohrwurm verwurstet hat - quasi der Mann im Wunderkind. Das Ergebnis der musikalischen Hochzeit: eine Ganz-Neue-Deutsche-Welle-Band, die jegliches Schubladendenken schnurstracks in Kleinholz verwandelt und Herz und Hirn der nach Innovation dürstenden Musikgemeinde in die Reha schickt. Link: http://www.rock-in-hog.de/line-up/keule/

Kapelle Petra - Hamm als offizielles Mittelzentrum Nordrhein-Westfalens bringt zweifellos eine der charmantesten und – mit Verlaub – beklopptesten Bands der Republik hervor. Die Kapelle Petra nämlich. Man kennt sie als fleißigst tourendes Quartett und hat sie auch schon mehrfach in diversen Fernsehshows wie Circus HalliGalli, neo Paradise oder auch auf Sky begutachten dürfen. Die haben also nun ein neues Album am Start. Und ab jetzt wird’s ernst. Ernst? Wirklich? Nein! Link: http://www.rock-in-hog.de/line-up/kapelle-petra/

PULS – das sind Osy und Ibo Kurnaz. Zwei Brüder, die schon hörbar viel miteinander durchgemacht haben, die das Leben zusammengeschweißt hat und die „eins“ sind. Nach ihrem zum Instant-Kult avancierten YouTube-Vorabtrack „Nichts zu verlieren“ veröffentlicht die Berliner Zwei-Mann-Armee nun ihr lange erwartetes Albumdebüt „Eins“: Eine musikalische Reise in die 80er Jahre mit jeder Menge Reminiszenzen an das Beste aus der goldenen Ära. PULS erzählen Großstadtgeschichten aus dem Multikulti-Schmelztiegel Berlin. Geschichten von Rückschlägen und Tiefschlägen. „Man muss lernen, zu verlieren. Nur dann weiß man zu schätzen, wenn man wieder auf der Gewinnerstraße ist.“ Ein Weg, auf dem sich PULS mit Ihrem Album-Debut „Eins“ befinden. Vorhang auf und Weg frei für PULS! Link: http://www.rock-in-hog.de/line-up/puls/

» 15. - 16. Juli 2016, Rock in HOG, Festplatz am Reithagen, Hofgeismar 

» [ Website des Festivals ]


Weitere interessante Artikel




MatthiasMatthias

Freier Autor

  • Website:

Kommentieren


Veranstaltungen | Film | Interviews | Praktikum | Kultur | Festivals | Kontakt
Ihre Werbung hier?
Advertise Here

Ww-Nord 12/2017

Ww Interviews




Ww-Umfrage


Was fehlt Euch auf der Ww-Homepage?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Top 7 – Bewertungen

Ww-Süd 12/2017

Wer wirbt im Wildwechsel?



 




Top 10 (24 Std.)




Ww@Facebook

%d Bloggern gefällt das:
Mehr in Artikel
Sänger Michael Sadler
SAGA in Göttingen!

Endlich ist es gelungen, die kanadische Rockband SAGA in den Kaiser-Wilhelm-Park zu holen. Die Rock-Veteranen um den charismatischen Sänger Michael Sadler sind die Headliner im...

Schließen